Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Beide Silberpfeile ausgeschieden - "Local hero" Fernando Alonso wird Zweiter

Schumachers "Roter Hai" beißt zu

Entscheidung am dritten Stopp: Ferrari-Pilot Michael Schumacher.
Entscheidung am dritten Stopp: Ferrari-Pilot Michael Schumacher.
© Kicker

Michael Schumacher startete erstmals auf seinem neuen Wagen, dem F2003 GA. Am Samstag trug ihn der Bolide eindrucksvoll auf Startplatz 1, seine insgesamt 53 Pole-Position. Den Ferrari-Erfolg im Qualifying komplettierte Rubens Barrichello mit seinem zweiten Startplatz. Direkt dahinter folgte Renault-Pilot Fernando Alonso.

Der 21-jährige Youngster bestritt auf dem Circuit de Catalunya sein Heimrennen, entsprechend groß war die Euphorie unter den Spaniern auf den Tribünen. Der WM-Führende, Mc-Laren-Mercedes-Fahrer Kimi Räikkönen, musste vom letzten Startplatz aus ins Rennen, nachdem er am Samstag ins Kiesbett fuhr und seine Qualifikationsrunde abbrach.


Das Rennen im LIVE-Ticker


Schon beim Start fielen die ersten Entscheidungen. Der als Dritter gestartete Alonso überholte zunächst Barrichello und bedrängte Schumacher. Doch die Ferrari-Piloten schafften es, den heranstürmenden Renault-Fahrer abzuwehren. Michael Schumacher blieb nach einem gelungenen Start vorne, sein Bruder Ralf verbesserte sich vom siebten auf den vierten Rang.

Pech hatte der WM-Führende Kimi Räikkönen. Der Finne krachte dem in der Startaufstellung stehengebliebenen Pizzonia ins Heck. Der McLaren-Mercedes-Pilot stieg aus dem schwer verbeulten Boliden aus und musste in der Folge von draußen zusehen. Wegen der Aufräumungsarbeiten auf der Start-Ziel-Geraden ging das Safety-Car nach einer Runde bis zum fünften Umlauf auf die Strecke. Coulthard musste nach einer Karambolage mit Trulli, der ausfiel, an die Box und kam als Letzter zurück auf die Strecke.

Doch es sollte noch dicker kommen für die Silberpfeile, die in den ersten vier Rennen das dominierende Team stellten. Nach einem zu ungeduldigen Überholmanöver von David Coulthard gegen Jenson Button landete der Schotte letztlich im Kiesbett und schied aus.

An der Spitze entwickelte sich ein spannender Dreikampf zwischen Michael Schumacher, Fernando Alonso und Rubens Barrichello, deren Ausgang der dritte und letzte Boxenstopp entschied. Da das Ferrari-Team dabei beim Kerpener einen guten Job hinlegte (Standzeit 6,9 Sekunden), konnte der Titelverteidiger seinen Vorsprung gegenüber dem "local hero" Alonso verteidigen. Der 21-jährige Spanier wiederum konnte seinen zweiten Platz recht locker gegen Barrichello verteidigen, der rund 15 Sekunden hinter dem Renault herfuhr.

Für Michael Schumacher, der nunmehr auf stolze 66 Grand-Prix-Siege zurückblickt, war es der zweite Sieg in Folge, nachdem er am vergangenen Rennwochenende in Imola seinen ersten Saisonsieg 2003 feierte. Trotz des überzeugenden Auftritts des als "Roten Hais" getauften neuen Ferraris, konnten die Roten Renner die Silberpfeile in der Teamwertung noch nicht überholen. In der Fahrerwertung liegt Michael Schumacher mit 28 Zählern noch vier Punkte hinter Räikkönen.

Für das Sauber-Team verlief das Wochenende enttäuschend. Frentzen schied in der 39. Runde aus, Heidfeld verpasste als Zehnter die Punkteränge.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 M. Schumacher Scuderia ... 0 1:33:46,933
 
2 F. Alonso Renault Sport ... 0 + 5,716
 
3 R. Barrichello Scuderia ... 0 + 18,001
 
4 J. Montoya Williams ... 0 + 1:02,022
 
5 R. Schumacher Williams ... 0 1 Rd. zurück
 
6 C. da Matta Toyota 0 1 Rd. zurück
 
7 M. Webber Jaguar 0 1 Rd. zurück
 
8 R. Firman Jordan 0 2 Rd. zurück
 
9 J. Button BAR 0 2 Rd. zurück
 
10 N. Heidfeld Alfa Romeo ... 0 2 Rd. zurück
 
11 J. Wilson Minardi 0 2 Rd. zurück
 
12 J. Verstappen Minardi 0 3 Rd. zurück
 
13 G. Fisichella Jordan 0 Motorschaden, 44. Rd.
 
14 O. Panis Toyota 0 Getriebeschaden, 42. Rd.
 
15 H.-H. Frentzen Alfa Romeo ... 0 Aufhängung, 39. Rd.
 
16 D. Coulthard McLaren F1 ... 0 Unfall, 18. Rd.
 
17 J. Villeneuve BAR 0 Motorschaden, 15. Rd.
 
18 J. Trulli Renault Sport ... 0 Unfall, 1. Rd.
 
19 A. Pizzonia Jaguar 0 Unfall, 1. Rd.
 
20 K. Räikkönen McLaren F1 ... 0 Unfall, 1. Rd.

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine