Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Grand Prix von Frankreich, Das Rennen: Kerpener gewinnt den fünften Titel

Schumacher stellt Fangio-Rekord ein

Michael Schumacher hat beim Großen Preis von Frankreich in Magny Cours seinen fünften WM-Titel perfekt gemacht. Damit zog er mit dem legendären Argentinier Juan Manuel Fangio gleich, der bisher alleiniger Rekord-Weltmeister war. Der Kerpener profitierte kurz vor Schluss von einem Fahrfehler des Finnen Kimi Räikkönen, der mit 1,1 Sekunden Rückstand ins Ziel kam. Dritter wurde der Schotte David Coulthard im zweiten "Silberpfeil".


Das Rennen im Live-Ticker


Das Rennen in Magny Cours hatte für Schumacher-Kollege Rubens Barrichello erst gar nicht begonnen. Der Ferrari des Brasilianers blieb zu Beginn der Einführungsrunde aufgebockt (!) auf seinem Platz stehen und wurde danach in die Boxengasse geschoben. Hinzu kamen offensichtlich elektronische Probleme, so dass "Rubinho" das Rennen gar nicht mehr aufnahm und wutentbrannt sein Fahrzeug verließ.

Die anderen Fahrer der Spitzengruppe lieferten sich von Beginn an einen packenden Kampf. Zwischen dem führenden Kolumbianer Juan Pablo Montoya und dem Engländer Jenson Button auf Rang sechs lagen nach 19 Runden gerade einmal sieben Sekunden Abstand - keiner konnte sich absetzen. Lediglich die ersten Boxenstopps dieses Sextetts brachten dann Positionswechsel im Vorderfeld. Michael Schumachers Stopp in der 27. Runde war schneller als der von Montoya - der Kerpener lag zunächst einmal vorn. Allerdings hatte er beim Verlassen der Boxengasse die weiße Linie überfahren und musste wenig später eine Durchfahrtsstrafe hinnehmen. Montoya und Räikkönen zogen wieder vorbei.

Nach 41 der 72 Runden trennten Montoya immer noch nur 4,2 Sekunden vom Fünftplatzierten, dem McLaren-Mercedes-Piloten David Coulthard. Ralf Schumacher im BMW-Williams machte es seinem großen Bruder nach: Auch er musste eine Durchfahrtsstrafe wegen Überfahren der weißen Linie einstecken und verabschiedete sich aus der Spitzengruppe, wo nach Absolvieren aller Boxenstopps der junge Finne Kimi Räikkönen knapp vor dem Weltmeister und Coulthard lag.

Nachdem auch Coulthard eine Durchfahrtsstrafe bekam, spitzte sich alles auf einen Zweikampf Räikkönen/Schumacher zu. Ein erfolgreiches Überholmanöver des Kerpeners hätte den fünften WM-Titel perfekt gemacht. Und Räikkönen verlor fünf Runden vor dem Ende die Nerven. Ein Fahrfehler ermöglichte Schumacher das entscheidende Manöver - Minuten später waren der 61. Grand-Prix-Erfolg, der sechste Sieg in Magny Cours sowie der fünfte WM-Titel perfekt.

Die Platzierungen der weiteren Deutschen: Ralf Schumacher wurde Fünfter, Nick Heidfeld (Sauber) Siebter. Heinz-Harald Frentzen hatte sich im Arrows nicht für das Rennen qualifizieren können.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 M. Schumacher Scuderia ... 0 1:32:09,837
 
2 K. Räikkönen McLaren F1 ... 0 + 1,105
 
3 D. Coulthard McLaren F1 ... 0 + 31,976
 
4 J. Montoya Williams ... 0 + 40,676
 
5 R. Schumacher Williams ... 0 + 41,773
 
6 J. Button Renault Sport ... 0 1 Rd. zurück
 
7 N. Heidfeld Alfa Romeo ... 0 1 Rd. zurück
 
8 M. Webber Minardi 0 1 Rd. zurück
 
9 P. de la Rosa Jaguar 0 2 Rd. zurück
 
10 A. Yoong Minardi 0 4 Rd. zurück
 
11 A. McNish Toyota 0 7 Rd. zurück
 
12 E. Irvine Jaguar 0 Heckflügelbruch, 53. Rd.
 
13 F. Massa Alfa Romeo ... 0 Defekt, 49. Rd.
 
14 J. Trulli Renault Sport ... 0 Defekt, 49. Rd.
 
15 M. Salo Toyota 0 Motorschaden, 49. Rd.
 
16 J. Villeneuve BAR 0 Motorschaden, 36. Rd.
 
17 O. Panis BAR 0 Defekt, 31. Rd.
 
18 T. Sato Jordan 0 Unfall, 24. Rd.
 
19 R. Barrichello Scuderia ... 0 Abgewürgt, 1. Rd.
 
20 G. Fisichella Jordan 0 Trainingsunfall
 
21 H.-H. Frentzen Arrows 0 nicht qualifiziert
 
22 E. Bernoldi Arrows 0 nicht qualifiziert

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

David Coulthard (McLaren F1 Team)
Runde: 0
1:15,045
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine