Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Großer Preis von Italien - Rennen

Erster Sieg für Montoya

Nach 15 Rennen der erste Erfolg: Juan Pablo Montoya.
Nach 15 Rennen der erste Erfolg: Juan Pablo Montoya.
© Kicker

Der Kolumbianer Juan Pablo Montoya konnte im BMW-Williams am Sonntag in Monza seinen ersten Formel-1-Sieg feiern. Hinter Montoya belegte der Brasilianer Rubens Barrichello im Ferrari Platz zwei vor den Schumacher-Brüdern Ralf und Michael. Pech hatte dagegen Heinz-Harald Frentzen . Der Prost Pilot musste seinen Wagen in Runde 29 mit technischem Defekt abstellen. Nicht viel besser erging es dem Sauber-Piloten Nick Heidfeld . Der Mönchengladbacher hatte schon vor dem Beginn der Einführungsrunde einen Defekt an seinem Boliden, deshalb musste er von der Boxengasse aus starten. Immerhin kämpfte er sich noch auf den elften Platz.

Rennchronologie

Trotz aller Trauerbekundungen ging es schon beim Start richtig zur Sache. Ein Vorschlag Michael Schumachers in seiner Eigenschaft als Sprecher der Fahrergewerkschaft (GPDA), in den ersten beiden Schikanen nicht zu überholen, wurde boykottiert. Nachdem zunächst bis auf Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve alle zustimmten, lehnten später vier Teams (Benetton-Renault, BAR-Honda, Arrows, BMW-Williams) das Überholverbot ab.

Den besten Start erwischte der Pole-Mann Juan Pablo Montoya, dicht dahinter folgten Rubens Barrichello sowie Ralf und Michael Schumacher. Gleich in der ersten Runde zog Michael Schumacher problemlos an seinem Bruder Ralf vorbei, wenig später konnte auch Barrichello den BMW-Williams-Piloten Montoya überholen und die Führung übernehmen. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt noch unklar, ob Ferrari auf eine Ein-Stopp- oder eine Zwei-Stopp-Strategie setzen würde. Die beiden Überholmanöver waren fast zu einfach, die roten Renner aus Maranello mussten mit einem leichteren Auto unterwegs sein.


Das Rennen im Live-Ticker


Diese Vermutung bestätigte sich, als Michael Schumacher in Runde 18 zu seinem ersten regulären Boxenstopp abbog. Einen Umlauf später musste auch der Führende Barrichello die Boxengasse ansteuern, der wegen eines Defekts an der Tankanlage fast 16 Sekunden stand. Dadurch gab es zunächst eine Doppel-Führung für BMW-Williams: Montoya vor Ralf Schumacher.

Taktik bestimmte das Rennen

Als die Weiß-Blauen einige Runden später zum einzigen Halt in die Box kamen, war Barrichello zwar kurzzeitig wieder Spitzenreiter, aber es war offensichtlich, dass beide Ferrari-Piloten noch einen zweiten Stopps einlegen würden. Als die Ferrari-Crew die beiden Piloten in den Runden 39 und 40 abfertigten, war für Montoya der Weg zum Sieg frei.

Eine tolle Leistung zeigte trotz des verpatzten Boxenstopps der Brasilianer Rubens Barrichello. Nach dem zweiten Stopp kämpfte sich der Ferrari-Pilot wieder an Ralf Schumacher heran und überholte den BMW-Williams neun Runden vor Schluß. Anschließend machte er sich auf, den Führenden Montoya noch einzuholen, aber der Kolumbianer war schon zu weit enteilt. Michael Schumacher war zu diesem Zeitpunkt schon mehr als 18 Sekunden hinter dem Dritten, eine Podestplatz war für ihn heute nicht erreichbar.

Einen missglückten Tag erlebten auch die Mercedes-Silberpfeile: David Coulthard schied schon in der siebten Runde mit einem Motorschaden aus. Der zweimalige Weltmeister Mika Häkkinen stellte seinen defekten McLaren-Mercedes in Runde 20 ab.

In der Gesamtwertung hat Weltmeister Michael Schumacher nach dem 15. von 17 WM-Läufen jetzt 107 Punkte. Im Kampf um den “Vize“-Titel behauptete Coulthard trotz des Ausfalls den zweiten Platz mit 57 Zählern vor Barrichello (54) und Ralf Schumacher (48).

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Box Zeit
1 J. Montoya Williams ... 0 1.16:58,493
 
2 R. Barrichello Scuderia ... 0 + 5,175
 
3 R. Schumacher Williams ... 0 + 17,335
 
4 M. Schumacher Scuderia ... 0 + 24,991
 
5 P. de la Rosa Jaguar 0 + 1:14,984
 
6 J. Villeneuve BAR 0 + 1:22,469
 
7 K. Räikkönen Alfa Romeo ... 0 + 1:23,107
 
8 J. Alesi Jordan 0 1 Rd. zurück
 
9 O. Panis BAR 0 1 Rd. zurück
 
10 G. Fisichella Benetton 0 1 Rd. zurück
 
11 N. Heidfeld Alfa Romeo ... 0 1 Rd. zurück
 
12 T. Enge Prost 0 1 Rd. zurück
 
13 F. Alonso Minardi 0 2 Rd. zurück
 
14 E. Bernoldi Arrows 0 Ausgeschieden 47. Rd.
 
15 A. Yoong Minardi 0 Dreher 47. Rd.
 
16 H.-H. Frentzen Prost 0 Ausgeschieden 29. Rd.
 
17 J. Verstappen Arrows 0 Ausgeschieden 26. Rd.
 
18 M. Häkkinen McLaren F1 ... 0 Ausgeschieden 20. Rd.
 
19 E. Irvine Jaguar 0 Ausgeschieden 15. Rd.
 
20 D. Coulthard McLaren F1 ... 0 Motorschaden 7. Rd.
 
21 J. Button Benetton 0 Motorschaden 4. Rd.
 
22 J. Trulli Jordan 0 Dreher 1. Rd.

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine