Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Der große Preis von Österreich - Qualifying

Fünfte Pole für Michael Schumacher

Michael Schumacher holte sich im Qualifikationstraining zum Großen Preis von Österreich in Spielberg am Samstag die Pole Position. Für Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher war es die fünfte Pole Position in dieser Saison und die 37. seiner Karriere. Mit seiner Bestzeit von 1:09,562 Minuten war der amtierende Weltmeister knapp ein Zehntel schneller als der überraschende Zweite Juan Pablo Montoya im BMW-Williams . Dritter wurde Montoyas Teamkollege Ralf Schumacher vor dem zweiten Ferrari von Rubens Barrichello . In der dritten Startreihe stehen Jarno Trulli im Jordan und der Sauber -Pilot Nick Heidfeld . Enttäuschend verlief das Qualifying für die beiden McLaren-Mercedes-Piloten. David Coulthard wurde Siebter vor seinem Teamkollegen Mika Häkkinen. Der Mönchengladbacher Heinz-Harald Frentzen wird am Sonntag von der elften Position aus starten.

Fahrer ließen sich Zeit

Bei schönem Wetter mit 18 Grad Lufttemperatur in Spielberg ließen sich alle Fahrer zunächst lange Zeit, bis sie ins Cockpit stiegen. Es dauerte mehr als 20 Minuten, bis Enrique Bernoldi im Arrows als erster auf die Strecke ging und eine schnelle Runde drehte. Die großen Teams belauerten sich gegenseitig und warteten ab, bis die kleinen Rennställe etwas Reifenabrieb auf dem Aspahlt gelassen hatten.

David Coulthard eröffnete nach 25 Minuten als erster der Top-Fahrer den Kampf um die Pole Position. Allerdings konnte der Schotte keine schnelle Runde fahren, weil sich bei seinem ersten Turn Jean Alesi im Prost und Minardi-Pilot Fernando Alonso von der Strecke drehten und gelbe Flaggen geschwenkt wurden. Kurz darauf startete auch der Weltmeister Michael Schumacher seinen ersten Versuch und fuhr gleich im ersten Anlauf die spätere Pole-Zeit. Die beiden McLaren-Mercedes-Piloten David Coulthard und Mika Häkkinen konnten das Tempo des Ferrari von Beginn an nicht mithalten und hatten bei allen Versuchen mehr als eine halbe Sekunde Rückstand auf den Führenden.

Montoya in Bestform

Einzig Juan Pablo Montoya im BMW-Williams konnte dem Pole-Mann Michael Schumacher während des Qualifyings gefährlich werden. Die Bestmarke von Michael Schumacher wackelte bei den Turns des Kolumbianers zwar bedenklich, allerdings verlor der BMW-Williams-Pilot stets im letzten Sektor die entscheidenden Zehntelsekunden und musste letztlich mit Rang zwei zufrieden sein. Zum ersten Mal in dieser Saison schlug Juan Pablo Montoya im internen Duell seinen Stallgefährten Ralf Schumacher, dem nur 0,083 Sekunden auf die Zeit des Kolumbianers fehlen.

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 M. Schumacher Scuderia ... 1:09,562
 
2 J. Montoya Williams ... 1:09,686
 
3 R. Schumacher Williams ... 1:09,769
 
4 R. Barrichello Scuderia ... 1:09,786
 
5 J. Trulli Jordan 1:10,202
 
6 N. Heidfeld Alfa Romeo ... 1:10,211
 
7 D. Coulthard McLaren F1 ... 1:10,331
 
8 M. Häkkinen McLaren F1 ... 1:10,342
 
9 K. Räikkönen Alfa Romeo ... 1:10,396
 
10 O. Panis BAR 1:10,435
 
11 H.-H. Frentzen Prost 1:10,923
 
12 J. Villeneuve BAR 1:11,058
 
13 E. Irvine Jaguar 1:11,632
 
14 P. de la Rosa Jaguar 1:11,752
 
15 E. Bernoldi Arrows 1:11,823
 
16 J. Verstappen Arrows 1:12,187
 
17 L. Burti Prost 1:12,206
 
18 F. Alonso Minardi 1:12,640
 
19 G. Fisichella Benetton 1:12,644
 
20 J. Alesi Jordan 1:12,910
 
21 J. Button Benetton 1:13,459
 
22 T. Marques Minardi 1:13,585

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

David Coulthard (McLaren F1 Team)
Runde: 0
1:10,843
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine