Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Großer Preis von Kanada: Das Qualifying

Michael Schumacher ein Wimpernschlag vor Coulthard

In letzter Sekunde hat Michael Schumacher im Ferrari seinem Verfolger David Coulthard die Pole-Position beim Großen Preis von Kanada entrissen. Erst auf der letzten Runde des Qualifiyings fuhr WM-Spitzenreiter in Montreal in 1:18,439 Minuten die schnellste Zeit. Coulthard musste sich im McLaren-Mercedes allerdings nur um 98 Tausendstel-Sekunden als Zweiter geschlagen geben. „Natürlich bin ich zufrieden. Wir gehen nun gut vorbereitet ins Rennen“, sso der Ferrari-Pilot. Insgesamt ist es die 26. Pole Position für den 31-jährigen Kerpener. Dritter in einem spannenden Qualifying wurde Schumachers brasilianischer Teamkollege Rubens Barrichello (1:18,801) vor dem Titelverteidiger und Kanada-Vorjahresgewinner Mika Häkkinen (Finnland) im McLaren-Mercedes (1:18,985). Der Mönchengladbacher Heinz-Harald Frentzen (Jordan-Mugen-Honda) steht auf dem Circuit Gilles Villeneuve als Fünfter in der dritten Startreihe (1:19,483) und war sichtlich zufrieden: Der fünfte Startplatz ist ein gutes Resultat für mich.“ Ralf Schumacher, der zwei Wochen nach seiner Beinverletzung vom Rennen in Monte Carlo gehandicapt ins Rennen geht, landete im Williams-BMW auf dem zwölften Platz (1:20,073) und haderte mit seinem Schicksal: „Mit dem zwölften Platz kann ich überhaupt nicht zufrieden sein, ich hatte ein Ergebnis um Rang sechs erwartet“, sagte der 24-Jährige. Prost-Pilot Nick Heidfeld (Mönchengladbach) wurde in 1:21,680 nur 21. und damit Vorletzter. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug war trotz des zweiten Platzes von Coulthard zufrieden: „Das war Sport von der allerbesten Sorte. „David hat die Pole nur ganz knapp die Pole verpasst, aber im Rennen ist für ihn und Mika alles drin.“ Silberpfeil-Pilot Coulthard konnte selbst seinem zweiten Platz noch Positives abgewinnen und trauerte der knapp verpassten Pole nicht nach. Es wäre die zehnte für den 29-jährigen Schotten gewesen. „Natürlich hätte ich lieber ganz vorn gestanden, aber entscheidend ist doch, wer an der ersten Kurve vorn ist.“ Und außerdem „hat ja seit langer Zeit kein Fahrer mehr von der Pole-Position aus ein Rennen gewonnen.“ In der WM-Wertung führt Schumacher nach sieben Rennen mit 46 Punkten vor Coulthard (34) und Häkkinen (29).

 

Aktuelle Platzierung

Pl. Fahrer Team Zeit
1 M. Schumacher Scuderia ... 1:18,439
 
2 D. Coulthard McLaren F1 ... 1:18,537
 
3 R. Barrichello Scuderia ... 1:18,801
 
4 M. Häkkinen McLaren F1 ... 1:18,985
 
5 H.-H. Frentzen Jordan 1:19,483
 
6 J. Villeneuve BAR 1:19,544
 
7 J. Trulli Jordan 1:19,581
 
8 R. Zonta BAR 1:19,742
 
9 P. de la Rosa Arrows 1:19,912
 
10 G. Fisichella Benetton 1:19,932
 
11 J. Herbert Jaguar 1:19,954
 
12 R. Schumacher Williams ... 1:20,073
 
13 J. Verstappen Arrows 1:20,107
 
14 A. Wurz Benetton 1:20,113
 
15 M. Salo Alfa Romeo ... 1:20,445
 
16 E. Irvine Jaguar 1:20,500
 
17 J. Alesi Prost 1:20,512
 
18 J. Button Williams ... 1:20,534
 
19 P. Diniz Alfa Romeo ... 1:20,692
 
20 M. Gené Minardi 1:21,058
 
21 N. Heidfeld Prost 1:21,680
 
22 G. Mazzacane Minardi 1:22,091

Schnellste Runde im aktuellen Rennen

Mika Häkkinen (McLaren F1 Team)
Runde: 0
1:19,049
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine