Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.09.2007, 21:45

Überblick: Mannheim verliert erneut

Torrekord in Iserlohn

Bereits am 2. Spieltag bot die DEL Spannung pur. In Iserlohn stürmten die Sinupret Ice Tgers Nürnberg mit einem 10:9 (!) an die Tabellenspitze. Es war das torreichste Spiel in der DEL-Geschichte. Die Grizzly Adams Wolfsburg krönten beim 3:2 gegen die Kölner Haie ihre Aufholjagd erfolgreich. Der Fehlstart des Meisters Adler Mannheim ist nach dem 3:6 auf eigenem Eis gegen die Berliner Eisbären perfekt.

Sven Felski und Nathan Robinson
Trugen sich beim 6:3 bei Adler Mannheim in die Torschützenliste ein: Sven Felski (li.) und Nathan Robinson.
© imagoZoomansicht

Der Fehlstart der Adler Mannheim ist komplett. Der Meister und Pokalsieger verlor am Sonntag sein erstes Heimspiel mit 3:6 gegen die Eisbären Berlin und beendete das erste Spieltags-Wochenende der Saison mit null Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

"Wir müssen das letzte Jahr vergessen, wieder auf den Boden kommen und besser spielen", forderte Trainer Greg Poss. "Der letzte Schritt fehlt momentan. Wir müssen mehr ins Spiel investieren, so wie Berlin das gemacht hat."

Die Eisbären Berlin unterstrichen damit gleich beim ersten Auftreten ihre Ambitionen. "Das Ziel ist beste Mannschaft in der Vorrunde und in den Playoffs zu sein", sagte Headcoach Don Jackson vor der Partie. Am Auftaktsieg beteiligt war auch Nathan Robinson. Der Ex-Mannheimer, der erst im Sommer zu den Eisbären stieß, erzielte im ersten Drittel das zwischenzeitliche 2:1 für sein neues Team.

"Das war ein sehr wichtiger Sieg. Wir wussten, dass wir hier in ein Bienennest kommen, weil Mannheim das erste Spiel nicht gewonnen hat", sagte Jackson.

Torrekord in Iserlohn

Neuer Tabellenführer nach dem 2. Spieltag sind die Sinupret Ice Tigers aus Nürnberg. In einem denkwürdigen Spiel gewannen die Franken mit 10:9 bei den Iserlohn Roosters. Dabei führte das Team von Headcoch Benoit Laporte zwischenzeitlich bereits mit 5:1, nach dem zweiten Drittel hieß es dann aber 6:6. Der "Tag der offenen Tür" war damit aber noch lange nicht beendet. Im Schlussabschnitt durften sich die 4417 Zuschauer noch über sieben Tore freuen. Den Siegtreffer für die Ice Tigers erzielte Neuzugang Ahren Spylo nach 58:02 Minuten.

Beide Teams boten damit nicht nur beste Unterhaltung, sondern stellten auch einen neuen DEL-Rekord auf. Noch nie in der Geschichte der Deutschen Eishockey Liga fielen 19 Tore in einer Partie. Die bisherige Höchstmarke datierte vom 24. Oktober 1997, als Frankfurt Kaufbeuren mit 15:3 vom Eis fegte.

Neben den Sinupret Ice Tigers Nürnberg besitzen nur noch die Straubing Tigers nach zwei Spielen eine "blütenweiße" Weste. Der "Underdog" aus Niederbayern gewann bei den Hamburg Freezers mit 2:3. Dabei führte das Kühnhackl-Team bereits mit 3:0, musste nach den Anschlusstreffern durch Sommerfeld und Smyth aber nochmals um den Erfolg zittern. Die ambitionierten "Kühlschränke" verloren ihr zweites Spiel und legten ebenso wie Mannheim einen Fehlstart hin.

Köln verspielt Vorsprung

Zwei Siege haben auch die Frankfurt Lions auf dem Konto. Die Hessen siegten am Sonntag mit 3:2 gegen die Krefeld Pinguine, die durch die Niederlage ihre Tabellenführung vom ersten Spieltag verloren. Die Lions liegen mit fünf Punkten dem Spitzenduo dicht auf den Fersen.

Einen Ausrutscher leisteten sich dagegen die Kölner Haie. Die Rheinländer lagen beim Aufsteiger Grizzly Adams Wolfsburg bereits im ersten Drittel mit 3:0 in Führung, mussten sich am Ende aber mit 3:4 geschlagen geben. Timothy Regan leutete mit einem Doppelpack im zweiten Drittel die erfolgreiche Aufholjagd der Niedersachsen ein.

Ihre ersten Siege feierten die Hannover Scorpions und der ERC Ingolstadt. Die Niedersachsen siegten mit 4:2 bei den Augsburger Panthern, Ingolstadt behielt mit 4:3 im Penaltyschießen bei den Füchsen Duisburg die Oberhand.

09.09.07
 

Livescores

Beginn Heim   Gast Erg.
16.08. 17:30 - -:-
 
16.08. 18:00 - -:-
 
- -:-
 
16.08. 19:45 - -:-
 
17.08. 19:30 - -:-
 
18.08. 19:00 - -:-
 
- -:-
 
18.08. 19:30 - -:-
 
- -:-
 
- -:-
 
   

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
22:50 SDTV Kashima Antlers - Avispa Fukuoka
 
23:00 ZDF ZDF EM live
 
23:00 SKYS2 Tennis: Wimbledon
 
23:10 EURO Eurosport News
 
23:20 EURO Euro Fans
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Wales : Belgien von: WolfenX - 01.07.16, 22:51 - 1 mal gelesen
Re: Geilomat von: goesgoesnot - 01.07.16, 22:50 - 5 mal gelesen
Re: Danke EM 2016 von: bolz_platz_kind - 01.07.16, 22:49 - 11 mal gelesen