Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.02.2019, 21:57

DEL, 46. Spieltag

Berglund-Gala: Krefeld beendet Pleitenserie

Acht Spiele, null von 24 möglichen Punkten - am Donnerstagabend haben die Krefeld Pinguine im Kellerduell mit Wolfsburg die Negativserie beendet. Im Spiel gegen die Grizzlys konnten sich die Seidenstädter auf Jacob Berglund verlassen und schöpfen nun im Kampf um Platz zehn wieder Hoffnung.

Jacob Berglund
Von Wolfsburg nicht zu stoppen: Krefelds Vierfach-Torschütze Jacob Berglund.
© imagoZoomansicht

Nach acht Niederlagen hintereinander durfte Krefeld am Donnerstagabend mal wieder feiern. Die Pinguine hatten gegen Wolfsburg mit 5:2 (1:2, 3:0, 1:0) die Nase vorne. Dabei sah es am Anfang nicht nach dem klaren Erfolg aus, denn die Gäste erwischten durch Spencer Machacek (4.) und Brent Aubin (10.) einen klasse Start. "Wenn wir mit der 2:0-Führung in die Pause gehen, bin ich davon überzeugt, dass wir das Spiel gewinnen", äußerte sich Grizzlys-Trainer Hans Kossmann auf der Internetseite des Vereins.

Es kam anders. "Wir haben Krefeld aber Leben gegeben. Das haben sie ausgenutzt. Unsere besten Spieler haben Fehler gemacht, ihre besten Spieler haben Tore geschossen." Vielmehr der beste Spieler. Jacob Berglund schlug gleich viermal zu (19./23./28./41.). Das zwischenzeitliche 3:2 gelang Kirill Kabanov (25.).

Krefeld ist durch den Sieg zunächst bis auf zwei Punkte an die Eisbären Berlin herangerutscht, die Rang zehn und damit den letzten Platz für die Qualifikationsspiele für die Play-offs belegen.

nik

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine