Ice Tigers schlagen Roosters im Nachholspiel

Bast verlängert den Nürnberger Lauf

Eishockey - 13.02. 21:53

Lange sah es so aus, als sollte die entscheidende Saisonphase ohne die Thomas Sabo Ice Tigers ablaufen. Doch Nürnberg hat mit dem achten Sieg aus den letzten zehn Spielen am Mittwochabend Platz neun untermauert. Die Franken siegten in einer Nachholpartie vom 33. Spieltag gegen die Iserlohn Roosters.

Vorentscheidung: Jason Bast (verdeckt) trifft zum 3:1 für Nürnberg. © imago

Nürnberg ist der Qualifikationsrunde für die Play-offs ein ganzes Stück nähergekommen. Das Team von Trainer Martin Jiranek setzte sich gegen Iserlohn mit 5:2 (2:1, 1:0, 2:1) durch, hat nun 60 Punkte auf dem Konto und sieben Spieltage vor Schluss der Hauptrunde neun Zähler Vorsprung auf Rang elf.

Dabei fing es für Nürnberg gegen die Roosters nicht wirklich gut an. Drei Spieler der Ice Tigers stocherten vor dem eigenen Tor am Puck vorbei, Jake Weidner nutzte dies zum frühen 1:0 für die Gäste. Nürnberg antwortete noch im ersten Drittel. Erst schlug Philippe Dupuis (14.) zu. Dann überstand das Heimteam ein 3 gegen 5. Und als Marcus Weber von der Strafbank zurückkam, erhielt er den Puck und machte in Unterzahl das 2:1 (17.). Jason Bast (31.), Brandon Segal (56.) und Patrick Reimer (59.) machten die restlichen Tore der Ice Tigers, die lediglich noch den zweiten Treffer von Weidner zum zwischenzeitlichen 2:4 einstecken mussten.

nik

weitere News und Hintergründe