Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.01.2019, 09:33

NHL: Duchene-Doppelpack gegen den Ex-Klub

Angstgegner Arizona: Coyotes stoppen San Jose

Die Siegesserie der San Jose Sharks ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gerissen: Nach sieben Siegen in Serie verloren die Nord-Kalifornier bei ihrem "Angstgegner" Arizona Coyotes mit 3:6 und kassierten somit die erste Niederlage im Kalenderjahr 2019. Die "beste Woche meines Lebens" krönte Matt Duchene von den Ottawa Senators mit einem 5:2-Sieg gegen die Colorado Avalanche. Ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub gelang dem Rückkehrer ein Doppelpack.

Eiskalte Dusche: Arizona bremst San Jose

Clayton Keller & Tim Heed
Eiskalte Dusche: Arizonas Clayton Keller (l.) gegen San Joses Tim Heed.
© Getty ImagesZoomansicht

Alle sieben Spiele im Kalenderjahr 2019 hatten die Sharks gewonnen. In Arizona aber riss die Siegesserie seit dem Jahreswechsel mit einer 3:6-Niederlage. Seit dem 2. Dezember verlor San Jose nur viermal nach regulärer Spielzeit (16-4-2) - zweimal gegen die Coyotes. Auch an diesem Mittwochabend (Ortszeit) sollten die Yotes zum Angstgegner der Fins werden. Bereits nach fünf Minuten lagen die Nord-Kalifornier mit 0:2 zurück. Lawson Crouse (3.) und ein Unterzahl-Tor von Richard Panik (5.) sorgten für eine eiskalte Dusche. Auch im Mitteldrittel kam Arizona besser aus der Kabine und erhöhte durch Christian Fischer (26.) und Oliver Ekman-Larsson (28.) auf 4:1.

Geschlagen gaben sich die eigentlich formstarken Sharks aber nicht: Kevin Labanc, der zuvor zum zwischenzeitlichen 1:2 getroffen hatte (7.), legte erst für Evander Kane (31.) und dann für Logan Couture (56., im Powerplay) auf und ermöglichte so eine heiße Schlussphase. San Jose ging voll ins Risiko und nahm Torhüter Aaron Dell (35 Saves, 89,7 Prozent Fangquote) für einem zusätzlichen Stürmer aus dem Tor. Die Coyotes nutzten das für zwei "Empty-Net"-Tore durch Alex Galchenyuk (59, im Powerplay) und Josh Archibald (60.). Ein verdienter Sieg für Arizona, die in allen Dritteln mehr Schüsse verbuchten (17:13, 12:8, 12:8 - insgesamt: 41:29), mehr Checks fuhren (31:20) und mehr Schüsse blockten (24:11).

Duchene: "Die beste Woche meines Lebens!"

Matt Duchene & Mark Stone
Vaterfreuden, Comeback, Doppelpack: Ottawas Matt Duchene (l.) erlebte die "beste Woche seines Lebens".
© picture allianceZoomansicht

"Ich hätte es mir nicht besser ausmalen können", sagte Ottawas Matt Duchene nach dem 5:2-Sieg gegen Colorado. "Das war die beste Woche meines Lebens!" Doch was war passiert? Der Stürmer war erstmals Vater geworden, hatte aufgrund der Geburt seines Sohnes Beau David Newell Duchene drei Spiele verpasst. Nun kehrte der 28-Jährige zurück und erlebte ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub eine Drei-Punkte-Nacht samt Doppelpack (zwei Tore, ein Assist). Der von den Avalanche im Jahr 2009 gedraftete Duchene (1. Runde, 3. Stelle) wurde nach achteinhalb Jahren in Denver im November 2017 zu den Senators getradet.

Doch der Reihe nach: Brady Tkachuk (23.), Mark Stone (24.) und Ryan Dzingel (30.) hatten Ottawa in Führung geschossen, Nikita Zadorov für Colorado verkürzt (39.). Dann schlug die Stunde von Duchene, der erst zum 4:1 traf (48.) und dann den 5:2-Endstand per "Empty Netter" besorgte (59.). Dazwischen hatte Avs-Stürmer Nathan MacKinnon noch einmal kurz für Spannung gesorgt (57., im Powerplay). Die Sens fuhren damit den dritten Sieg im vierten Spiel ein (3-1-0). Für Colorado bedeutete es die zehnte Niederlage in den letzten zwölf Runden (2-8-2). Für die Avalanche startete Semyon Varlamov zwischen den Pfosten (26 Saves, 86,7 Prozent Fangquote), dem Deutschen Philipp Grubauer blieb nur die Backup-Rolle.

Erster Hauptrunden-Hattrick für Couturier

Sean Couturier
Stahlendes Lächeln: Philadelphias Sean Couturier erzielte seinen ersten Hauptrunden-Hattrick überhaupt.
© Getty ImagesZoomansicht

Hattricks scheinen in der NHL-Saison 2018/19 in Mode zu sein: Satte 55 Dreierpacks hatte die laufende Spielzeit schon zu bieten. Den jüngsten verbuchte Philadelphias Sean Couturier beim 4:3-Sieg über Boston. Ein Novum für den 26-jährigen US-Amerikaner, der zwar in den Play-offs schon zweimal einen Hattrick landete, in der Hauptrunde allerdings zuvor noch nie. "Das war ein wichtiger Sieg, vor allem aufgrund der Art und Weise, wie wir auf einen Zwei-Tore-Rückstand reagiert haben", freute sich Couturier über einen Auftritt mit "Charakter und Reife" von seiner Mannschaft.

Den besseren Start nämlich erwischten die Bruins, die durch Davis Pastrnak (5.) und Peter Cehlarik (10.) mit 2:0 in Führung gingen. Dann folgte die Aufholjagd der Flyers: Claude Giroux "fütterte" Oskar Lindblom mit einem feinen Pass und verbuchte somit seinen 500. NHL-Assist (13.). Daraufhin folgte der Dreierpack von Couturier (26., 27., 56.). Cehlarik betrieb am Ende noch ein wenig Ergebniskosmetik (59.), doch für Punkte reichte es nicht mehr.

Einmal Verlängerung, einmal Penaltyschießen

In die Verlängerung ging der Vergleich von Calgary Flames und Buffalo Sabres. In der regulären Spielzeit waren Johnny Gaudreau (20., im Powerplay), Matthew Tkachuk (47., im Powerplay) und Noah Hanifin (52.) für Calgary sowie Evan Rodrigues (30.), Rasmus Dahlin (48.) und Jake McCabe (51.) für Buffalo erfolgreich. Den Extra-Punkt sicherten sich dann die Sabres in der Overtime: Jack Eichel erzielte den 4:3-Siegtreffer n.V. (62.).

Das kanadische Duell zwischen den Vancouver Canucks und den Edmonton Oilers entwickelte sich zu einem Eishockey-Krimi. Edmonton ging gleich zweimal durch Jujhar Khaira (8.) und Connor McDavid (20.) in Front, doch Vancouver konnte dank Brandon Sutter (9.) und Markus Granlund (30.) jeweils ausgleichen. Nach 35 Spielminuten ohne Treffer musste ein Sieger im Penaltyschießen gefunden werden. Doch auch hier spannten beide Teams die Zuschauer auf die Folter. Mit Oilers-Stürmer Alex Chiasson traf erst der zehnte Schütze ins Tor und besorgte so den 3:2-Sieg n.P. sowie den Extra-Punkt. Der Deutsche Leon Draisaitl verbuchte einen Assist und 27:40 Minuten Eiszeit (davon 4:32 in Über- sowie 2:35 in Unterzahl). Landsmann Tobias Rieder kam auf 12:37 Minuten Eiszeit (davon 0:03 im Powerplay und 3:54 Shorthanded).


NHL-Ergebnisse vom Mittwoch, dem 16. Januar 2019:

Vancouver Canucks - Edmonton Oilers 2:3 n.P.
Ottawa Senators - Colorado Avalanche 5:2
Philadelphia Flyers - Boston Bruins 4:3
Calgary Flames - Buffalo Sabres 3:4 n.V.
Arizona Coyotes - San Jose Sharks 6:3


Christian Rupp

Von (A)l bis (Y)ouppi!
Haarig, zottelig, schrill: Die 30 NHL-Maskottchen
NHL-Maskottchen
31 Teams, 30 Maskottchen

Abgesehen von den New York Rangers haben 30 der 31 NHL-Teams ein Maskottchen. An Spieltagen unterhalten diese die Zuschauer, heizen die Stimmung an und sind für Schabernack zu haben. Zu jedem der Glücksbringer gibt es eine Geschichte. Viele von ihnen haben längst Kult-Status erreicht. Süß, kess, kreativ, verstörend - was meinen Sie?
© Getty Images/ imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Arizona Coyotes
Anschrift:Phoenix Coyotes
5800 West Glenn Drive
Suite 350
Glendale, Arizona, USA 85301
Internet:http://www.phoenixcoyotes.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:San Jose Sharks
Anschrift:San Jose Sharks
525 West Santa Clara Street
San Jose, California, USA 95113
Internet:http://www.sj-sharks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Ottawa Senators
Anschrift:Ottawa Senators
1000 Palladium Drive
Ottawa, Ontario, Canada K2V 1A5
Internet:http://www.ottawasenators.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Colorado Avalanche
Anschrift:Colorado Avalanche
Pepsi Center
1000 Chopper Circle
Denver, Colorado, USA 80204
Internet:http://www.coloradoavalanche.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Philadelphia Flyers
Anschrift:Philadelphia Flyers
3601 South Broad Street
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19148
Internet:http://www.philadelphiaflyers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Boston Bruins
Anschrift:Boston Bruins
TD Banknorth Garden
100 Legends Way
Boston, Massachusetts, USA 02114
Internet:http://www.bostonbruins.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Calgary Flames
Anschrift:Calgary Flames
P.O. Box 1540 Station M.
Calgary, Alberta, Canada T2P 3B9
Internet:http://www.calgaryflames.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Buffalo Sabres
Anschrift:Buffalo Sabres
One Seymour H. Knox III Plaza
Buffalo, New York, USA 14203-3096
Internet:http://www.sabres.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Vancouver Canucks
Anschrift:Vancouver Canucks
800 Griffiths Way
Vancouver, British Columbia, Canada V6B 6G1
Internet:http://www.canucks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Edmonton Oilers
Anschrift:Edmonton Oilers
11230 - 110 Street
Edmonton, Alberta, Canada T5G 3H7
Internet:http://www.edmontonoilers.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine