Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.01.2019, 20:28

Titelträger von 2016 und 2017 siegt auch in Plzen

Frölunda zieht souverän ins Finale ein

Der schwedische Spitzenklub Frölunda Indians hat bei der fünften Auflage der Champions League zum vierten Mal das Endspiel erreicht und ist damit möglicher Gegner von Red Bull München.

Joel Mustonen (li.), Dominik Frodl (re.)
Joel Mustonen (li.) trifft zum 3:0 für Frölunda.
© imagoZoomansicht

Der deutsche Meister spielt nach dem 0:0 im Halbfinal-Hinspiel in der vergangenen Woche gegen Bruderklub Red Bull Salzburg im Rückspiel in Österreich am Mittwoch (20.20 Uhr) um den Finaleinzug. Frölunda, mit den Titelgewinnen 2016 und 2017 und nunmehr zwei weiteren Finalteilnahmen bislang die dominierende Mannschaft des noch jungen Wettbewerbs, schaltete den HC Pilsen letztlich souverän aus. Nach dem 6:3 zu Hause im Hinspiel siegten die Schweden auch in Tschechien mit 3:1.

Ryan Lasch (4.), Simon Hjalmarsson (42.) und Joel Mustonen nur 42 Sekunden später (43.) sorgten in Pilsen dafür, dass die Hoffnungen der Tschechen schnell auf ein Minimum sanken. Daran änderte auch der späte Ehrentreffer von Denis Kindl (51.) nichts mehr.

Im Finale am 5. Februar wartet Frölunda nun auf München oder Salzburg als Gegner.

jom/sid

 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Frölunda Indians


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine