Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.11.2018, 10:22

Hattrick für Martinook - Tore satt in Dallas

Grubauer überragt - Auch Greiss und Kühnhackl siegen

Gemischte Gefühle gab es am Freitagabend (Ortszeit) für die deutschen Profis in der NHL. Leon Draisaitl und die Oilers mussten sich in Anaheim in der Overtime geschlagen geben, Dominik Kahun verlor mit Chicago in Tampa. Dagegen konnten die Goalies jubeln: Thomas Greiss siegte mit den Islanders im New Yorker Stadtduell bei den Devils, und bei Colorado zeigte sich Philipp Grubauer in Arizona von seiner besten Seite.

Grubauer (r.)
War in Arizona kaum zu überwinden: Der deutsche Goalie Philipp Grubauer.
© imagoZoomansicht

Grubauer überragte bei der Avalanche beim 5:1 (3:0, 0:0, 2:1)-Sieg bei den Coyotes. Der Rosenheimer parierte 37 Schüsse der Gastgeber und avancierte beim dritten Erfolg in Serie zum Matchwinner. Neben Grubauer war Angreifer J.T. Compher mit zwei Treffern der auffälligste Spieler.

Auch Greiss und Kühnhackl jubeln

Torhüter Thomas Greiss und Tom Kühnhackl holten mit den New York Islanders beim 4:3 (1:0, 1:1, 1:2, 1:0) bei den New Jersey Devils den elften Saison-Sieg. Mathew Barzal traf in der vierten Minute der Overtime für die Mannschaft des deutschen Duos.

Draisaitl verliert in der Overtime

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers den zweiten Sieg unter dem neuen Trainer Ken Hitchcock knapp verpasst. Ohne den weiterhin verletzten Nationalmannschaftskollegen Tobias Rieder verloren die Kanadier bei den Anaheim Ducks mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:1) nach Verlängerung und rangieren mit 22 Punkten knapp unterhalb der Play-off-Plätze.

Dabei sah es bis 17 Sekunden vor dem Ende nach dem zweiten Erfolg unter dem neuen Coach aus. Nach dem 1:0 durch Ryan Nugent-Hopkins (49.) glich Nick Ritchie kurz vor Schluss zum 1:1 aus und rettete die Ducks in die Extraspielzeit. Rickard Rakell sorgte bereits nach 14 Sekunden für die Entscheidung.

Pleite für die Blackhawks und Kahun

Die Chicago Blackhawks verloren mit Dominik Kahun zum zweiten Mal in Serie. Bei den Tampa Bay Lightning gab es für den sechsfachen Stanley-Cup-Champion eine 2:4 (1:4, 1:0, 0:0)-Niederlage. Der frühere Münchner blieb bei der 15. Saisonpleite ohne Scorerpunkt.

Ovechkin führt Caps zum Sieg - Skinner dreht das Match

Immer besser in Fahrt kommt Titelverteidiger Washington. Angeführt von Alex Ovechkin (ein Tor, zwei Assists) gelang den Capitals ein 3:1-Sieg gegen die Detroit Red Wings und damit der vierte Sieg in Folge.

Gar der achte Erfolg in Serie gelang Buffalo - gegen die Montreal Canadiens gewannen die Sabres im KeyBank Center mit 3:2 nach Verlängerung. Matchwinner war Jeff Skinner, der in der 58. Spielminute den späten Ausgleich und nach 3:06 Minuten in der Overtime bei einer Überzahlsituation den Siegtreffer erzielte.

Vierter Shutout für Fleury - Martinooks jubelt erstmals dreifach

Vegas-Golden-Knights-Torhüter Marc-Andre Fleury zeigte beim 2:0-Sieg gegen die Calgary Flames in der T-Mobile Arena 29 Saves und ist mit nunmehr vier Shutouts Liga-Spitze. Alex Tuch und Colin Miller schossen die Tore für das Team aus der Spielerstadt.

Jordan Martinook erlebte in der PNC Arena eine Premiere. Der 26-jährige Flügelstürmer markierte seinen ersten NHL-Hattrick und führte die Carolina Hurricanes zu einem 4:1-Sieg gegen die Florida Panthers.

Torfestival in Dallas

Zehn Treffer erlebten die Fans in Dallas beim 6:4-Erfolg der Stars gegen Ottawa. Die Senators hielten zu Beginn gut mit, mussten die Gastgeber nach 2:1-Führung aber auf 5:2 davonziehen lassen. Maxime Lajoie (51.) und Zack Smith (54.) nährten die Hoffnung auf die Overtime, doch Gavin Bayreuther machte mit seinem Tor zum Endstand einen Strich durch diese Rechnung (58.).


NHL-Ergebnisse vom Freitag, den 23. November:

Philadelphia Flyers - New York Rangers 4:0
Anaheim Ducks - Edmonton Oilers 2:1 n.V.
Minnesota Wild - Winnipeg Jets 4:2
Buffalo Sabres - Montreal Canadiens 3:2 n.V.
New Jersey Devils - New York Islanders 3:4 n.V.
Washington Capitals - Detroit Red Wings 3:1
Vegas Golden Knights - Calgary Flames 2:0
Columbus Blue Jackets - Toronto Maple Leafs 4:2
Boston Bruins - Pittsburgh Penguins 2:1 n.V.
Tampa Bay Lightning - Chicago Blackhawks 4:2
Arizona Coyotes - Colorado Avalanche 1:5
St. Louis Blues - Nashville Predators 6:2
Dallas Stars - Ottawa Senators 6:4
San Jose Sharks - Vancouver Canucks 4:0


jch/dpa

Von (A)l bis (Y)ouppi!
Haarig, zottelig, schrill: Die 30 NHL-Maskottchen
NHL-Maskottchen
31 Teams, 30 Maskottchen

Abgesehen von den New York Rangers haben 30 der 31 NHL-Teams ein Maskottchen. An Spieltagen unterhalten diese die Zuschauer, heizen die Stimmung an und sind für Schabernack zu haben. Zu jedem der Glücksbringer gibt es eine Geschichte. Viele von ihnen haben längst Kult-Status erreicht. Süß, kess, kreativ, verstörend - was meinen Sie?
© Getty Images/ imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

National Hockey League - Woche 8


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine