Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.11.2018, 09:11

NHL: Rangers gewinnen New-York-Derby - Sabres siegen weiter

Crosby-Comeback lässt Pittsburgh wieder siegen

Einen Tag vor Thanksgiving waren in einem Monster-Spieltag 28 von 31 NHL-Teams gefordert. Für Aufsehen sorgte Sidney Crosby bei seinem Comeback für die Pittsburgh Penguins. Die Buffalo Sabres bauten ihre Siegesserie aus. Colorado Avalanche und Tampa Bay Lightning feierten Kantersiege mit jeweils sieben geschossenen Toren. Außerdem gewannen die Rangers das New Yorker Stadt-Derby.

Crosby bringt die Penguins zurück in die Erfolgsspur

Sidney Crosby
Meldete sich mit drei Scorerpunkten und einem Heimsieg zurück: Pittsburghs Sidney Crosby.
© imagoZoomansicht

Pittsburgh hatte seinen Kapitän schmerzlich vermisst: In den drei Spielen ohne Sidney Crosby gingen die Penguins dreimal als Verlierer vom Eis (0-2-1). In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aber gab der Superstar sein Comeback in der Stahlstadt und verhalf seinem Team mit drei Scorerpunkten (ein Tor, zwei Assists) zu einem 5:1-Heimsieg gegen die Dallas Stars. Jake Guentzel (4.), Evgeni Malkin (7.), Crosby (11.), Patric Hornqvist (24.) und Tanner Pearson (29.) hatten Pittsburgh mit 5:0 in Führung geschossen, ehe Roope Hintz den Ehrentreffer für die Texaner erzielte (48.). "Es ist gut, wieder da zu sein. Wir brauchen Punkte. Wir brauchen Siege. Also haben wir heute ein richtig gutes Spiel geliefert. Jeder in der Aufstellung hat heute gute Chancen kreiert", zeigte sich Crosby zufrieden.

Berube-Debüt geht verloren - Rinne schreibt Geschichte

Nach der Entlassung von Mike Yeo gab Craig Berube sein Debüt als neuer Trainer der St. Louis Blues. Auswärts bei den Nashville Predators gab es allerdings auch für den neuen Coach nichts zu holen - die Blues zogen trotz des ersten NHL-Treffers von Robert Thomas (13.) mit 1:4 den Kürzeren. Für Nashville waren Frederick Gaudreau (7.), Filip Forsberg (34., in Unterzahl), Austin Watson (48.) und Ryan Ellis (55., Empty Net, in Unterzahl) erfolgreich. Predators-Goalie Pekka Rinne stoppte 28 Schüsse, brachte es auf eine Fangquote von 96,6 Prozent und fuhr seinen 320. NHL-Sieg ein. Er überholte damit Miikka Kiprusoff und ist nun alleiniger Rekordhalter unter den finnischen Torhütern. "Auf diese Dinge konzentrierst du dich nicht, doch es ist ziemlich cool, wenn sie passieren", freute sich der 36-jährige Schlussmann.

Erster NHL-Shutout für Georgiev

Alexandar Georgiev
Erster NHL-Shutout: Rangers-Goalie Alexandar Georgiev glänzte im New Yorker Stadt-Derby.
© imagoZoomansicht

In New York trafen sich Rangers und Islanders zum Stadt-Derby. Dieses entschieden die Broadway Blueshirts im heimischen Madison Square Garden deutlich mit 5:0 für sich. Filip Chytil (1.), Cody McLeod (4.), Neal Pionk (9.), Kevin Hayes (38.) und Chris Kreider (57.) sorgten für die Tore bei den Rothosen. Keeper Alexandar Georgiev parierte alle 29 Schüsse und durfte seinen ersten NHL-Shutout überhaupt feiern. "Es hätte nicht besser laufen können. Ein großer Sieg für unsere Jungs gegen unseren Rivalen. Ich bin glücklich und muss dem Team danken: Es hat heute großartig in der Defensive gespielt", so der 22-jährige Russe. Nach acht Niederlagen im New-York-Derby gingen die Rangers wieder als Sieger vom Eis und gewannen ihr siebtes Heimspiel in Serie. Bei den Islanders kam der Deutsche Tom Kühnhackl auf 15:49 Minuten Eiszeit (davon 2:38 in Unterzahl). Landsmann und Keeper Thomas Greiss war dieses Mal Backup und kam nicht zum Einsatz.

Sabres bauen Siegesserie aus

Die heißeste Mannschaft in der NHL sind aktuell die Buffalo Sabres. Das 5:2 gegen die Philadelphia Flyers war bereits der siebte Sieg in Serie. Jeff Skinner (4.), Tage Thompson (6.), Evan Rodrigues (9.) und Johan Larsson (20.) ballerten das Team von den Niagarafällen bereits im ersten Drittel mit 4:0 in Front. Claude Giroux (26.) und Wayne Simmonds (34.) verkürzten zwar für Philly, doch Sam Reinhart (59., Empty Net) sorgte für den 5:2-Endstand. Für Buffalo ist es die längste Siegesserie, seitdem sie mit zehn Erfolgen in die Saison 2006/07 gestartet waren. "Wie reagieren wir auf Widrigkeiten? Wir glauben an uns! Diese Mannschaft rückt während dieser Siegesserie von Spiel zu Spiel immer enger zusammen", erklärte Sabres-Coach Phil Housley.

Kahun verliert mit Chicago in Washington

Für den Deutschen Dominik Kahun gab es im Trikot der Chicago Blackhawks beim Auswärtsspiel in Washington nichts zu holen. Die Capitals setzten sich mit 4:2 durch. Tom Wilson (1.), Andre Burakovsky (7.) und Michal Kempny (30.) schossen die Caps mit 3:0 in Führung. Brandon Saad (32.) und Erik Gustafsson (46.) verkürzten für Chicago. Die Entscheidung führte Devante Smith-Pelly für Washington herbei (48.). Kahun agierte in der dritten Sturmreihe der Blackhawks neben Alexandre Fortin und David Kampf - er kam auf 13:30 Minuten Eiszeit (davon 0:24 im Powerplay).

Kantersiege für Tampa Bay und Colorado

Über deutliche Siege durften sich die Tampa Bay Lightning und Colorado Avalanche freuen: Tampa gewann das Sunshine-State-Derby gegen die Florida Panthers mit 7:3. Dabei hatten die Lightning sieben verschiedene Torschützen. Zum Mann des Tages avancierte Bolts-Stürmer Steven Stamkos mit gleich vier Scorerpunkten (ein Tor, drei Assists). Colorado setzte sich ebenfalls mit 7:3 bei den Los Angeles Kings durch und hatte auch sieben unterschiedliche Torjäger. Die Avalanche präsentierten sich gnadenlos effektiv im Powerplay (3/4). Punktbester Akteur war Avs-Verteidiger Alex Kerfoot mit drei Assists.


NHL-Ergebnisse vom Mittwoch, den 21. November 2018:

Buffalo Sabres - Philadelphia Flyers 5:2
New Jersey Devils - Montreal Canadiens 5:2
New York Rangers - New York Islanders 5:0
Pittsburgh Penguins - Dallas Stars 5:1
Washington Capitals - Chicago Blackhawks 4:2
Carolina Hurricanes - Toronto Maple Leafs 5:2
Detroit Red Wings - Boston Bruins 3:2 n.V.
Tampa Bay Lightning - Florida Panthers 7:3
Nashville Predators - St. Louis Blues 4:1
Minnesota Wild - Ottawa Senators 6:4
Arizona Coyotes - Vegas Golden Knights 2:3 n.V.
Calgary Flames - Winnipeg Jets 6:3
Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 3:7
Anaheim Ducks - Vancouver Canucks 4:3


Christian Rupp

Von (A)l bis (Y)ouppi!
Haarig, zottelig, schrill: Die 30 NHL-Maskottchen
NHL-Maskottchen
31 Teams, 30 Maskottchen

Abgesehen von den New York Rangers haben 30 der 31 NHL-Teams ein Maskottchen. An Spieltagen unterhalten diese die Zuschauer, heizen die Stimmung an und sind für Schabernack zu haben. Zu jedem der Glücksbringer gibt es eine Geschichte. Viele von ihnen haben längst Kult-Status erreicht. Süß, kess, kreativ, verstörend - was meinen Sie?
© Getty Images/ imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

National Hockey League - Woche 8

Vereinsdaten

Vereinsname:Pittsburgh Penguins
Anschrift:Pittsburgh Penguins
66 Mario Lemieux Place
Pittsburgh, Pennsylvania, USA 15219
Internet:http://www.pittsburghpenguins.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Dallas Stars
Anschrift:Dallas Stars
2601 Avenue of the Stars
Frisco, Texas, USA 75034
Internet:http://www.dallasstars.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Nashville Predators
Anschrift:Nashville Predators
501 Broadway
Nashville, Tennessee, USA 37203
Internet:http://www.nashvillepredators.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:St. Louis Blues
Anschrift:St. Louis Blues
Savvis Center
1401 Clark Avenue
St. Louis, Missouri, USA 63103
Internet:http://www.stlouisblues.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Rangers
Anschrift:New York Rangers
2 Pennsylvania Plaza
New York, New York, USA 10121
Internet:http://www.newyorkrangers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Islanders
Anschrift:New York Islanders
1535 Old Country Road
Plainview, New York, USA 11803
Internet:http://www.newyorkislanders.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Buffalo Sabres
Anschrift:Buffalo Sabres
One Seymour H. Knox III Plaza
Buffalo, New York, USA 14203-3096
Internet:http://www.sabres.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Chicago Blackhawks
Anschrift:Chicago Blackhawks
1901 West Madison Street
Chicago, Illinois, USA 60612
Internet:http://www.chicagoblackhawks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Tampa Bay Lightning
Anschrift:Tampa Bay Lightning
St. Pete Times Forum
401 Channelside Drive
Tampa, Florida, USA 33602
Internet:http://www.tampabaylightning.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Colorado Avalanche
Anschrift:Colorado Avalanche
Pepsi Center
1000 Chopper Circle
Denver, Colorado, USA 80204
Internet:http://www.coloradoavalanche.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine