Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.05.2018, 10:03

Washington steht erstmals seit 20 Jahren im Conference-Finale

Titelverteidiger k.o.! Capitals werfen Kühnhackl & Co. raus

Die Washington Capitals stehen in den NHL-Play-offs erstmals seit 20 Jahren im Finale der Eastern Conference. Evgeny Kuznetsov schoss die Caps in der Verlängerung von Spiel 6 gegen Pittsburgh zum 2:1-Erfolg. Für die Penguis und den deutschen Nationalspieler Tom Kühnhackl ist der Traum vom dritten Stanley-Cup-Erfolg in Serie damit geplatzt. Nashville darf indes weiter hoffen.

Washington Capitals
Auswärtssieg beim Titelverteidiger: Die Washington Capitals feiern den Overtime-Sieg in Pittsburgh.
© Getty ImagesZoomansicht

In den vergangenen Jahren waren Alex Ovechkin & Co. in den Play-offs immer wieder früh gescheitert - zuletzt zweimal in Folge in der zweiten Runde gegen die Penguins. Diesmal geht es ins Finale der Eastern Conference! Nach 5:27 Minuten in der Overtime erzielte Kuznetsov nach Pass von Ovechkin den Siegtreffer zum 2:1 und entschied die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für die Capitals.

In ihren ersten Conference-Finals seit 1998 treffen die Hauptstädter, bei denen der deutsche Nationaltorhüter Philipp Grubauer erneut nicht zum Einsatz kam, auf den Tampa Bay Lightning. Alex Chiasson hatte Washington zu Beginn des Mittelabschnitts in Führung gebracht (23.), Kris Letang für die Gastgeber ausgeglichen (32.).

"Es fühlt sich großartig an", meinte Superstar Ovechkin, der in den Play-offs noch nie so weit kam: "Wir glauben an uns. Es ist egal, was in der Vergangenheit passiert ist. Wir wussten, dass wir es schaffen konnten. Wir mussten uns nur durchkämpfen."

Kühnhackl noch zur WM? Sturm: "Bis der hier ist..."

Nach dem bitteren Aus könnte Kühnhackl theoretisch noch für Deutschland bei der WM in Dänemark eingreifen. Bundestrainer Marco Sturm hatte nach der 0:3-Niederlage gegen die USA am Montag aber angedeutet, dass er den Stürmer auch bei einem Play-off-Aus wohl nicht nachnominieren werde. "Es ist schwierig, bis der hier ist...", meinte Sturm, der für Dienstag eine Entscheidung angekündigt hat.

Nashville erzwingt in Winnipeg Spiel 7

Für Pittsburgh ist die NHL-Saison beendet, die Nashville Predators hingegen erzwangen ein entscheidendes siebtes Spiel. Der Vorjahresfinalist glich durch einen 4:0-Erfolg bei den Winnipeg Jets in der Serie zum 3:3 aus. Viktor Arvidsson (2./56.) und Filip Forsberg (29./46.) glänzten mit jeweils zwei Toren und einem Assist. Goalie Pekka Rinne parierte 34 Schüsse und feierte den fünften Play-off-Shutout seiner NHL-Karriere. Spiel 7 steigt am Donnerstag in Nashville. Im Finale der Western Conference warten die Vegas Golden Knights auf den Sieger.

ski/sid

Die 31. NHL-Franchise in 20 Bildern
Entertainment überall: Die Vegas Golden Knights
Vegas Golden Knights
Die beste Show in Las Vegas

Eishockey in der Wüste Nevadas? Das passt perfekt! NHL-Neuling Vegas Golden Knights bereichert die Liga nicht nur sportlich, sondern setzt auch in Sachen Entertainment neue Maßstäbe: Die Zuschauer in der T-Mobile Arena werden auf, neben und über dem Eis pausenlos unterhalten. Langeweile droht nicht in einer einzigen Sekunde. Die beste Show in Las Vegas in 20 Bildern...
© Getty Images/ picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine