Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.02.2018, 05:07

Capitals unterliegen Detroit, Sharks schlagen Ducks

Crosbys 400 - Herbe Heimpleite für Dallas

Während Sidney Crosby mit den Pittsburgh Penguins einen Meilenstein erreichte, kassierten die Washington Capitals am Sonntag gegen Detroit eine überrschende Heimniederlage kassiert. Noch heftiger erwischte es die Dallas Stars.

Red Wings überraschen Washington

Dominik Simon, Sidney Crosby, Justin Schultz (v.li.)
Erzielte gegen St. Louis sein 400. Hauptrundentor: Sidney Crosby (Mi.).
© imagoZoomansicht

Das Team aus der US-Hauptstadt verlor am Sonntag (Ortszeit) gegen die Detroit Red Wings mit 4:5 nach Verlängerung. Die Capitals konnten im letzten Spielabschnitt eine Drei-Tore-Führung der Red Wings wettmachen und die Verlängerung erzwingen. Washingtons Nicklas Bäckström erzielte 17 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den 4:4-Ausgleich. In der Overtime war es Detroits Tomas Tatar, der mit seinem zweiten Treffer der Partie für die Entscheidung sorgte.

Bei Washington im Tor stand erneut Nummer eins Braden Holtby. Der deutsche Backup Philipp Grubauer stand zuletzt bei der 3:4-Niederlage gegen die Vegas Golden Knights am 4. Februar zwischen den Pfosten.

Crosby erreicht Meilenstein

Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins bestätigte indes seine starke Form und besiegte am Sonntag die St. Louis Blues mit 4:1. Kyle Brodziak brachte die Blues im zweiten Drittel zunächst in Führung (24.). Sidney Crosby erzielte allerdings nur 21 Sekunden später den 1:1-Ausgleich. Für den kanadischen Superstar war es Treffer Nummer 400 in der NHL-Hauptrunde.

Im Schlussabschnitt sorgten Bryan Rust (42.), Riley Sheahan (52.) und erneut Crosby (58.) für den 4:1-Endstand zugunsten des Stanley-Cup-Sieges der letzten beiden Jahre. Nach dem sechsten Sieg aus den vergangenen acht Spielen sitzt Pittsburgh mit 66 Punkten aus 57 Spielen in der Metropolitan Division Washington auf Platz eins (70) weiter dicht im Nacken.

6:0 in Dallas: Bouchers besonderer Doppelpack

Ein herbe Heimpleite erlitten die Dallas Stars beim 0:6 gegen Vancouver. Während der Schwede Jacob Markström auf Seiten der Canucks mit 30 Saves einen Shutout feiern durfte, wurde Ben Bishop bei den Stars bereits in der 25. Minute nach vier Gegentreffern durch Kari Lehtonen ersetzt. Reid Boucher gelangen mit seinen ersten beiden Saisontreffern ein Doppelpack für die Canucks, Jake Virtanen steuerte ein Tor und eine Vorlage zum Kantersieg bei.

Trotz der Niederlage hat Dallas in der Western Conference zehn Punkte mehr als Vancouver und rangiert in der Central Division auf Platz vier. Die San Jose Sharks behaupteten derweil ihren zweiten Platz in der Pacific Division durch einen 3:2-Erfolg im kalifornischen Duell bei den Anaheim Ducks, bei denen Korbinian Holzer nicht zum Einsatz kam.

jom

Klaviertasten, Pfotenabdrücke und gefährliche Gewässer
31 Teams, 31 Trikots: Die neuen NHL-Jerseys
 31 Teams, 31 Trikots: Die neuen NHL-Jerseys
Klaviertasten, Pfotenabdrücke und gefährliche Gewässer

Im Zuge eines Ausrüsterwechsels laufen die 31 NHL-Klubs ab der Saison 2017/18 in neuen Trikots auf. Viele Teams setzen auf altbewährte Designs, andere überraschen hingegen mit anderen Farben, strukturellen Veränderungen oder neuen Alternativlogos. Zum ersten Mal überhaupt präsentierte die jüngste Franchise Vegas Golden Knights ihr Jersey. Die Arbeitskleidung der NHL in Bildern...
© adidas

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine