Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2018, 22:26

Wild Wings holen wichtige Punkte in Düsseldorf

Hult holt den Extrapunkt - SERC besiegt DEG

In einer engen Partie setzten sich die Schwenningen Wild Wings am Mittwochabend mit 3:2 nach Verlängerung bei der Düsseldorfer EG durch und bauten ihren Vorsprung auf Iserlohn auf Rang sechs auf zwei Zähler aus (bei zwei ausgetragenen Partien mehr). Die DEG rangiert auf Platz acht.

Damien Fleury, Andrée Hult, Dan Bakala (v.li.)
Kontroverse Szene: Damien Fleury (li.) jubelt, Dan Bakala (u.) liegt im Torraum.
© imagoZoomansicht

Schon in der Anfangsphase jubelte die Mannschaft vom Neckarursprung nach einem vermeintlichen Treffer von Damien Fleury. Doch obwohl der Puck im Getümmel vor dem Düsseldorfer Tor knapp über die Linie getrudelt war, erkannten die Referees nach rund zehnminütigem Video-Studium den Treffer nicht an, weil DEG-Keeper Dan Bakala im Torraum behindert worden war. Allerdings: Sekundenbruchteile zuvor hatte ein Düsseldorfer Abwehrspieler auf der Torlinie mit dem Handschuh auf dem Spielgerät zunächst im Torraum geklärt, was eigentlich einen Penalty für die Gäste zur Folge hätte haben müssen.

So aber blieb das Spiel lange Zeit torlos, weil beide Teams stark auf eine gesicherte Defensive bedacht waren. Erst in der 38. Minute ging die DEG durch einen von Darryl Boyce gekonnt abgefälschten Schuss unmittelbar im Anschluss an ein Powerplay in Führung. Doch die Wild Wings konterten mit einem sehenswerten Spielzug ihrerseits in numerischer Überlegenheit in Person von Fleury (45.). Nur etwas mehr als drei Minuten später brachte Mirko Höfflin die Gäste nach einer Zwei-auf-eins-Situation sogar in Führung (48.). Als Höfflin wenig später auf der Strafbank saß, glichen die Rheinländer wieder aus. Rob Bordson traf im Nachschuss aus kurzer Distanz (52.).

Die Entscheidung in der Overtime fiel schließlich erneut im Powerplay und zugunsten der Schwenninger: Nach Strafe gegen Boyce, der Stefano Giliati regelwidrig zu Fall gebracht hatte, benötigten die Wild Wings mit direktem Spiel nur neun Sekunden zum Siegtreffer, den Andrée Hult per Tip-in perfekt machte (63.).

jom

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine