Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.12.2017, 10:48

NHL: Grabner liefert für die Rangers

Kühnhackls Saison-Premiere - Greiss' kurzer Arbeitstag

Nationalspieler und Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl hat beim 4:0-Erfolg seiner Pittsburgh Penguins in Buffalo seinen ersten Saisontreffer erzielt und damit die Weichen für den dritten Erfolg in Serie gestellt. Ein Österreicher führte die New York Rangers mit einem Hattrick zum Sieg, beim Tor-Festival zwischen den New York Islanders und den Ottawa Sensators erlebte Thomas Greiss einen unglücklichen Abend.

Der Knoten ist geplatzt: Tom Kühnhackl.
© imagoZoomansicht

Kühnhackl behielt am Freitag (Ortszeit) bei einem Penalty die Nerven und besorgte schon nach vier Minuten das Führungstor. Superstar Sidney Crosby (7.), Jake Guentzel (19.) und Patric Hornqvist (40.) stellten den letztlich klaren Erfolg sicher. Dadurch pirschten sich die Penguins an die Top 3 der Metropolitan Division heran. Das war nicht die letzte gute Nachricht, denn Goalie Tristan Jarry feierte in seinem fünften Spiel der Saison und seiner sechsten Partie in der NHL insgesamt seinen ersten Shutout überhaupt.

Die ewigen Lundqvist und Pavelski

Das Team der Stunde bleiben aber die New York Rangers. Fünf der vergangenen sechs Partien haben die Rangers nun für sich entschieden, zum 5:1-Erfolg über die Carolina Hurricanes leistete Michael Grabner einen entscheidenden Beitrag. Nach einem frühen Rückstand drehte der Österreicher auf und markierte drei Tore. Torwart Henrik Lundqvist feierte den 418. Sieg seiner Karriere, damit ist er nun der Torhüter mit den zweitmeisten Siegen für ein Team in der Geschichte der NHL. Derweil erzielte Pavelski beim 2:1-Erfolg der San Jose Sharks gegen die Florida Panthers sein 300. Tor in der NHL - allesamt in Diensten der Sharks.

Tor-Festivals in New York und Winnipeg

In einem turbulenten Spiel verloren die New York Islanders mit dem deutschen Duo Greiss und Dennis Seidenberg gegen Ottawa mit 5:6 (2:3, 3:2, 0:1) und kassierten nach zuletzt vier Siegen wieder eine Niederlage. Für Goalie Greiss verlief der Abend äußerst unglücklich, nach fünf Gegentoren aus 20 Schüssen musste der 31-Jährige seinen Platz räumen. Verteidiger Seidenberg verbuchte seinen zehnten Saison-Einsatz.

Auch in Winnipeg schlug es elfmal ein, alleine im Schlussabschnitt fielen sieben Treffer: Die Jets besiegten die Vegas Golden Knights mit 7:4 und erklommen die Tabellenspitze in der Central Division.


Ergebnisse, Freitag, 01. Dezember 2017:

Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 0:4

New York Islanders - Ottawa Senators 5:6

New York Rangers - Carolina Hurricanes 5:1

Columbus Blue Jackets - Anaheim Ducks 4:2

Florida Panthers - San Jose Sharks 1:2

St. Louis Blues - Los Angeles Kings 1:4

Winnipeg Jets - Vegas Golden Knights 7:4

Colorado Avalanche - New Jersey Devils 1:2

mam

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine