Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.10.2017, 10:39

NHL am Samstag: Draisaitl & Co. verschenken 2:0-Führung

Elf aus elf: Rieder und Arizona historisch schlecht

Nationalspieler Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers bleiben weiter hinter den Erwartungen zurück und verspielten gegen Washington gar eine 2:0-Führung. Noch prekärer ist die Lage dagegen in Glendale, wo Tobias Rieder und seine Coyotes eine historische Pleite kassierten.

Nächster Nackenschlag: Tobias Rieder und seine Coyotes waren auch in New Jersey unterlegen.
© Getty ImagesZoomansicht

Draisaitl kommt mit den Oilers in der neuen Saison nicht in Schwung. Gegen die Washington Capitals gingen die vor der Spielzeit hocheingeschätzten Kanadier am Samstag (Ortszeit) nach 2:0-Führung noch mit 2:5 (2:1, 0:1, 0:3) unter und kassierten die siebte Niederlage im zehnten Match. Goalie Philipp Grubauer kam beim Team aus der US-Hauptstadt nicht zum Einsatz.

Draisaitl bereitete mit seiner sechsten Vorlage das 1:0 durch Patrick Maroon (13.) vor. Bei den Capitals überragte das russische Duo Alex Owetschkin und Jewgeni Kusnetsow. Owetschkin bereite drei Treffer vor, Kusnetsow traf doppelt (41./56.).

Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins verlor mit Nationalspieler Tom Kühnhackl bei den Minnesota Wild mit 1:2 (1:1, 0:0, 0:1) und musste die fünfte Saison-Niederlage im zwölften Spiel einstecken. Die Führung der Gäste durch Jewgeni Malkin (12.) drehten Daniel Winnik (14.) und Miiko Koivu (50.).

Die New York Islanders setzten mit einem 6:2 (1:0, 2:1, 3:1) beim Stanley-Cup-Finalisten Nashville Predators ein Ausrufezeichen. Beim dritten Saison-Einsatz von Dennis Seidenberg überragte Kapitän John Tavares mit einem Hattrick (41./43./48.). Islanders-Torhüter Thomas Greiss saß auf der Bank.

Rieder und Arizona: Es wird immer düsterer

Nationalstürmer Tobias Rieder egalisierte mit den Arizona Coyotes durch ein 3:4 (1:1, 2:1, 0:2) bei den New Jersey Devils den schlechtesten NHL-Saisonstart der New York Rangers aus der Saison 1943/44. Für das Team aus Glendale war es im elften Versuch die elfte Pleite.

Korbinian Holzer stand beim 4:1-Erfolg der Anaheim Ducks bei den Tampa Bay Lightning nicht auf dem Eis.


NHL-Ergebnisse vom 28. Oktober:

Buffalo Sabres - San Jose Sharks 2:3

Boston Bruins - Los Angeles Kings 1:2 n.V.

Toronto Maple Leafs - Philadelphia Flyers 2:4

Montreal Canadiens - New York Rangers 5:4

Tampa Bay Lightning - Anaheim Ducks 1:4

Florida Panthers - Detroit Red Wings 2:3 n.P.

New Jersey Devils - Arizona Coyotes 4:3

St. Louis Blues - Columbus Blue Jackets 4:1

Nashville Predators - New York Islanders 2:6

Minnesota Wild - Pittsburgh Penguins 2:1

Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 6:3

Edmonton Oilers - Washington Capitals 2:5

mkr/dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine