Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.10.2017, 10:00

NHL: Verrücktes Spiel mit in Nashville - St. Louis bleibt perfekt

Historisch und emotional: Vegas gewinnt Heimpremiere

In der Nacht zum Mittwoch stieg das allererste Spiel einer Profi-Mannschaft in der Spielermetropole Las Vegas. Für die Golden Knights war es ein hochemotionaler und erfolgreicher Abend, der mit einem 5:2-Sieg gegen die Arizona Coyotes endete.

Vegas gewinnt emotionale Heimpremiere

James Neal
Vegas' James Neal (#18) schnürte bei der historischen Heimpremiere einen Doppelpack.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Heimpremiere der Golden Knights war eine besonders emotionale: Zehn Tage nach dem Massaker mit 58 Todesopfern stand das Spiel unter dem Motto "When things get dark, Las Vegas shines" (deutsch: Wenn es dunkel wird, dann scheint Las Vegas). Dabei gab die Spielermetropole ein geschlossenes Bild ab: Den Opfern wurde in verschiedenen Aktionen vor dem Spiel gedacht. Überlebende und Helfer durften dann bei der Mannschaftspräsentation neben den Eishockeyspielern einlaufen und die Nationalhymne auf dem Eis mitsingen. Kurz vor dem Puckdrop richtete dann Golden-Knights-Kapitän Deryk Engelland das Wort an die 17.000 Besucher in der T-Mobile Arena: "So wie ihr alle bin ich stolz darauf, Las Vegas meine Heimat zu nennen. Ich habe meine Frau hier getroffen, meine Kinder sind hier geboren, ich weiß wie besonders diese Stadt ist. Wir werden alles tun, damit diese Stadt heilt."

Die Kufenflitzer hielten Wort, starteten emotional aufgeladen und hochmotiviert in die Partie gegen die Arizona Coyotes und drehten sofort auf: Tomas Nosek (3.), Engelland (5.) und James Neal (7., 11.) sorgten für eine frühe 4:0-Führung. Bei jedem Treffer flippten die Fans schier aus und sorgten für ohrenbetäubenden Jubel. Kurz vor der ersten Pause verkürzte dann der deutsche Yotes-Stürmer Tobias Rieder mit einem Tip-in auf 1:4 (13.). Später trafen noch Oscar Lindberg für Vegas (38.) sowie Kevin Connauton (55.) für Arizona. Damit schrieben die Golden Knights Geschichte und gewannen das erste Spiel einer US-Profi-Mannschaft in Las Vegas. Die neue Franchise aus dem Bundesstaat Nevada bleibt damit perfekt und gewann auch ihr drittes NHL-Spiel.

Mit Rieder schrieb auch ein Deutscher einen Teil der Geschichte mit. Arizonas Flügelstürmer spielte in der vierten Angriffsreihe der Coyotes neben Lawson Crouse und Brad Richardson, erzielte seinen zweiten Saisontreffer, gab vier Schüsse ab und kam auf einen Plus-Minus-Wert von 0 sowie 16:19 Minuten Eiszeit (davon 1:46 in Unterzahl).

Vegas Golden Knights & Arizona Coyotes
"Vegas Strong": Golden Knights, Arizona Coyotes, Überlebende und Helfer stehen vor dem Spiel symbolisch zusammen.
© Getty Images

Elf Tore in "Music City"

NHL Saison 2017/18

Einen verrückten Abend erlebten die Nashville Predators und Philadelphia Flyers in der Bridgestone Arena. Craig Smith (5.), Scott Hartnell (24.) und Nick Bonino (26.) brachten Nashville mit 3:0 in Front. Dann startete Philadelphia ein Monster-Comeback und zauberte dank der Tore von Andrew MacDonald (31.), Nolan Patrick (31., erster Karriere-Treffer), Valtteri Filppula (36.), Travis Konecny (46.) und erneut Filppula (47.) aus dem 0:3 ein 5:3. Der Genickbruch für die Predators? Mitnichten! Filip Forsberg (48.), Scott Hartnell (59.) und nochmals Forsberg (60.) drehten die Partie noch in der regulären Spielzeit auf 6:5. "Ehrlich gesagt fühlt es sich wie ein Sieg an", sagte ein verwunderter Flyers-Verteidiger Shayne Gostisbehere hinterher. "Es ist total verrückt. So ein Spiel habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Es war am Ende eine unglückliche Aneinanderkettung von Ereignissen."

St. Louis marschiert weiter

Viertes Spiel, vierter Sieg heißt es für die St. Louis Blues, die ihr Gastspiel bei den New York Rangers im Madison Square Garden mit 3:1 gewannen. Carl Gunnarsson überraschte die Broadway Blueshirts bereits nach 15 Sekunden mit seinem Treffer zum 1:0 für St. Louis. Wenig später glich Mika Zibanejad, der damit in jedem Spiel der noch jungen Spielzeit 2017/18 getroffen hat, für New York aus (3.). Es sollte das einzige Tor der Rangers an diesem Abend bleiben, weil Blues-Goalie Carter Hutton in seinem ersten Saisoneinsatz stark hielt (32 Saves, 97 Prozent Fangquote). Für die Blue Notes waren im weiteren Verlauf dafür noch Brayden Schenn (14.) und Jaden Schwartz (59.) erfolgreich. "Vier Siege? Das nehmen wir gerne mit!", strahlte Schenn.

Dallas fährt erste Punkte ein

Die ein wenig überraschend mit zwei Niederlagen in die Saison gestarteten Dallas Stars haben in der Nacht zum Mittwoch ihre ersten Punkte aufs Konto gebucht: Im American Airlines Center siegten die Texaner mit 4:2 über die Detroit Red Wings. Dabei konnte Dallas wieder auf Stammtorwart Ben Bishop (nach Gehirnerschütterung, 23 Saves, 92 Prozent Fangquote) und Unterzahl-Spezialist Martin Hanzal (nach Unterkörperverletzung) zurückgreifen. Für die Stars trafen John Klingberg (10.), Tyler Seguin (20.), Mattias Janmark (29.) und Hanzal (60.), während es bei Detroit lediglich Justin Abdelkader (24.) und Anthony Mantha (56.) auf die Anzeigetafel schafften. "Ein wichtiger Sieg für uns. In dieser Liga willst du nicht dreimal in Folge verlieren", zeigte sich Bishop erleichtert.


NHL-Ergebnisse vom Dienstag, den 10. November 2017:

New York Rangers - St. Louis Blues 1:3
Carolina Hurricanes - Columbus Blue Jackets 1:2 n.V.
Montréal Canadiens - Chicago Blackhawks 1:3
Nashville Predators - Philadelphia Flyers 6:5
Dallas Stars - Detroit Red Wings 4:2
Vancouver Canucks - Ottawa Senators 2:3 n.P.
Vegas Golden Knights - Arizona Coyotes 5:2

Christian Rupp

Name, Logo, Farben: Die Präsentation der 31. NHL-Franchise
Stahlgrau und Gold: Die Vegas Golden Knights
Vegas Golden Knights
Stahlgrau und Gold: Die Vegas Golden Knights

"Vegas Gold Knights" ist der Name der 31. NHL-Franchise. "Das sind drei Wörter, das ist das Limit", sagte Besitzer Bill Foley, der das "Las" aus "Las Vegas" bewusst wegließ: "Leute, die hier leben, nennen sich selbst Vegas. Wo kommst du her? Vegas! Sie sagen nicht Las Vegas", erklärte Foley.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Vegas Golden Knights
Gründungsdatum:22.06.2016
Internet:www.nhl.com/goldenknights

Vereinsdaten

Vereinsname:Arizona Coyotes
Anschrift:Phoenix Coyotes
5800 West Glenn Drive
Suite 350
Glendale, Arizona, USA 85301
Internet:http://www.phoenixcoyotes.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Nashville Predators
Anschrift:Nashville Predators
501 Broadway
Nashville, Tennessee, USA 37203
Internet:http://www.nashvillepredators.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Philadelphia Flyers
Anschrift:Philadelphia Flyers
3601 South Broad Street
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19148
Internet:http://www.philadelphiaflyers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Rangers
Anschrift:New York Rangers
2 Pennsylvania Plaza
New York, New York, USA 10121
Internet:http://www.newyorkrangers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:St. Louis Blues
Anschrift:St. Louis Blues
Savvis Center
1401 Clark Avenue
St. Louis, Missouri, USA 63103
Internet:http://www.stlouisblues.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Dallas Stars
Anschrift:Dallas Stars
2601 Avenue of the Stars
Frisco, Texas, USA 75034
Internet:http://www.dallasstars.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Detroit Red Wings
Anschrift:Detroit Red Wings
600 Civic Center Drive
Detroit, Michigan, USA 48226
Internet:http://www.detroitredwings.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun