Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.09.2017, 20:50

Champions Hockey League: Wolfsburg verliert

München löst Achtelfinal-Ticket in Helsinki

Red Bull München hat in der Champions Hockey League vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht. Die Grizzlys aus Wolfsburg erlitten dagegen einen Rückschlag im Kampf um den Einzug in die K.o.-Runde.

Florian Kettemer
Harter Kampf für den Sieg: Florian Kettemer (l.).
© imagoZoomansicht

Die Münchner gewannen am Sonntag bei IFK Helsinki 4:2 (1:0, 2:1, 1:1) und sind nach vier Siegen aus vier Spielen nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze in der Gruppe G zu verdrängen. Vor 2808 Zuschauern waren Steven Pinizzotto (8.), Brooks Macek (37.), Mads Christensen (38.) sowie Patrick Hager ins leere Tor (59.) für Red Bull erfolgreich. Henri Tamminen (36.) und Juha Jääskä (57.) trafen für die weiter sieglosen Finnen.

"Es war ein sehr hartes Spiel. Wir haben zum Glück die Führung erzielen können und uns vom Ausgleich auch nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir haben viele Chancen erarbeitet und dadurch verdientermaßen vier Tore erzielt, die zum Sieg reichten", sagte Cheftrainer Don Jackson.

Vizemeister Grizzlys Wolfsburg kassierte in Finnland hingegen eine Niederlage. Bei Landesmeister Tappara Tampere verloren die Niedersachsen 2:4 (0:2, 1:1, 1:1). Kris Foucault zum 1:2 (27.) und Sebastian Furchner zum 2:4 (58.) verkürzten vor 3883 Zuschauern jeweils für die Grizzlys.

Wolfsburg liegt in der Gruppe A hinter dem souveränen Spitzenreiter Tampere (12 Punkte) sowie Red Bull Salzburg (6) mit sechs Punkten auf Platz drei. "Tampere wird die Gruppe gewinnen. Wir haben die Chance, uns mit einem Sieg gegen Salzburg ebenfalls für die nächste Runde zu qualifizieren", sagte Sportdirektor Charly Fliegauf. Das Spiel gegen RB steigt am 3. Oktober in Wolfsburg.

sid/cfl

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine