Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.09.2017, 16:34

DEL 2017/18, Vorschau: Die Favoriten

Die Haie im kicker-Check: Mit Schütz zum Titel?

Äußerst knapp scheiterten die Kölner Haie in der vergangenen Saison nach Platz vier nach der Hauptrunde durch eine 0:1-Niederlage zu Hause in Spiel sieben des Viertelfinals an Wolfsburg. Die Serie gegen den Vize-Meister war begleitet von Nebengeräuschen abseits der Eisfläche, die man bei den Domstädtern im Sommer nun beigelegt zu haben hofft. Nicht nur aus diesem Grund peilt Köln den ersten Titelgewinn seit 15 Jahren an. Die Haie im kicker-Check ...

Zu- und Abgänge: Schütz statt Hager und mehr Firepower

Kölns Neuzugang Felix Schütz.
Der bestmögliche Hager-Ersatz: Kölns Neuzugang Felix Schütz.
© imagoZoomansicht

Sieben Spieler verließen die Kölner nach der vergangenen Saison. Der ehemalige Nationalverteidiger Torsten Ankert sowie Marcel Ohmann, die bei den Haien nur noch wenig Einsatzzeiten erhalten hatten, sahen die bessere sportliche Perspektive in Wolfsburg. Die Importspieler Travis Turnbull, Max Reinhart, Dane Byers und Johannes Salmonsson mussten ebenfalls gehen, wobei Letzterer in Iserlohn nun mit deutschem Pass aufläuft.

Der namhafteste Abgang war zweifellos der von Patrick Hager zum Meister nach München, der zudem nicht geräuschlos vonstattenging, zumal der derzeit vielleicht beste deutsche Mittelstürmer nach dem gebürtigen Kölner NHL-Star Leon Draisaitl bei den Haien noch einen laufenden Vertrag besaß. Nachdem Hagers Wechselwunsch zurück nach Bayern publik wurde, suspendierten ihn die Haie nach dem 1:3-Rückstand in der Serie gegen Wolfsburg Mitte März. Nach dem Aus in Spiel sieben folgte schließlich ein kleines Sommertheater, in dessen Zuge Hager Unterstützung von einigen Teamkollegen erhielt, Geschäftsführer Peter Schönberger im April gehen musste und Hager schließlich Ende Mai nach München ziehen gelassen wurde.

Den Verlust ihres Nummer-eins-Centers glich Sportdirektor Mark Mahon indes mit Felix Schütz aus - dem auf dem Markt bestmöglichen Ersatz für Hager. Der nur knapp ein Jahr ältere Nationalspieler (29) wechselte aus dem schwedischen Rögle zurück in die DEL, wo er zwischen 2011 und 2013 bereits knapp zwei Spielzeiten im Trikot der Haie spielte und in 105 Partien auf satte 86 Scorerpunkte (39 Tore) gekommen war.

Mit den noch verhältnismäßig jungen Ben Hanowski (26; 44 Tore in zwei Jahren) und Justin Shugg (25) warb Mahon zudem zwei der besten Angreifer vom letztjährigen Überraschungsteam Augsburg ab. Das spielerische Element in der Offensive soll der Deutsch-Kanadier Dylan Wruck (24), der aus Iserlohn kam, steigern. Für die Tiefe in der Abwehr kehrte Dominik Tiffels (23) aus Bremerhaven als Ersatz für Ankert in seine Heimatstadt zurück. Weil der als Führungsspieler eingeplante Alexandre Bolduc aufgrund einer in der Vorbereitung erlittenen schweren Beinverletzung langfristig ausfällt, verpflichtete Mahon kurzerhand mit Blair Jones (30) einen NHL-erfahrenen Zwei-Wege-Stürmer, von dem sich Iserlohn Mitte der letzten Saison im Unfrieden getrennt hatte.

Stärken und Schwächen: Wer legt Hanowski & Co. die Tore auf?

Die Defensivabteilung um Gustaf Wesslau, den Torhüter des Jahres 2016/17, war mit nur 109 Gegentoren (mit Abstand DEL-Bestwert) in der vergangenen Saison, der große Trumpf der Haie. Der neue Kapitän Christian Ehrhoff, aber insbesondere auch Shawn Lalonde oder Fredrik Eriksson können zudem das Angriffsspiel von hinten heraus exzellent aufziehen. Schwachpunkt war im vergangenen Jahr dagegen die Torproduktion, mit 145 Treffern trafen von den ersten zehn Teams nur Bremerhaven (144) und Berlin (125) seltener als die Haie. Hier sollen gerade Hanowski und Shugg Abhilfe leisten. Allerdings: Schon im vergangenen Jahr war Köln in Sachen Wucht, Physis und Defensivstärke sehr gut aufgestellt, spielerisch allerdings fehlten manchmal ein wenig die Mittel.

kicker-Tipp: Trotz des Abgangs eines deutschen Topstürmers in Hager sind die Haie nominell sicher nicht schwächer geworden. Gelingt es mit den Neuzugängen im Sturm, die offensive Durchschlagskraft zu erhöhen und bleibt Wesslau ähnlich unüberwindlich wie zuletzt, ist Köln ein heißer Titelkandidat.

Joachim Meyer

Die Neuzugänge der 14 DEL-Teams
Die Neuen: Ehemalige NHL-Spieler, Nationalspieler und Exoten
Ben Hanowski, Tom Gilbert, Jochen Reimer, Andrew Engelage (v.l.o.n.r.u.)
Die Neuzugänge der 14 DEL-Teams

Mit Tom Gilbert (Nürnberg) und Devin Setoguchi (Mannheim) wechselten im Sommer zwei Spieler, die den NHL-Glanz von mehreren hundert NHL-Spielen mit sich bringen, in die DEL. Mit der Verpflichtung von Patrick Hager sorgte Meister München bei den deutschen Akteuren für Aufsehen, als Ersatz holte Köln indes Felix Schütz in die DEL zurück. Die Neuzugänge aller 14 DEL-Klubs im Überblick...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Weitere News und Hintergründe

Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Kölner Haie
Anschrift:KEC "Die Haie"
Gummersbacher Straße 4
50679 Köln
Telefon: 02 21 - 27 95 0
Telefax: 02 21 - 27 95 50
Internet:http://www.haie.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun