Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.05.2017, 23:29

Deutschland siegt nach 0:2-Rückstand

DEB-Team erkämpft zweiten Sieg - Greiss verletzt

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der WM in Köln im vierten Vorrundenspiel den zweiten Sieg errungen. Nach Penaltyschießen siegte das DEB-Team mit 3:2 gegen die Slowakei. Zuvor hatte die Mannschaft von Marco Sturm einen 0:2-Rückstand durch einen Doppelschlag Ende des zweiten Drittels binnen 27 Sekunden egalisiert.

Thomas Greiss (l.)
Beim 0:1 desorientiert: Keeper Thomas Greiss.
© picture allianceZoomansicht

Im Vergleich zur 3:6-Niederlage gegen Russland am Montag musste Bundestrainer Marco Sturm seine Mannschaft umbauen. Tobias Rieder (Riss der Syndesmose), für den das Turnier beendet ist, und der nach seinem überflüssigen Foul gegen Russlands Kapitän Sergei Mozyakin für zwei Spiele gesperrte Patrick Hager fielen aus. Um weiter mit vier kompletten Sturmreihen agieren zu können, nominierte Sturm für die Partie gegen die Slowaken David Wolf nach. Durch die personellen Wechsel blieb nur die Sturmreihe mit den beiden Nürnbergern Patrick Reimer und Yasin Ehliz mit Center Frederik Tiffels intakt. Im Tor begann erneut NHL-Keeper Thomas Greiss.

Matouseks Treffer zählt - Greiss früh raus

Beide Mannschaften begannen abwartend und scheuten im Spiel nach vorne das Risiko. Vor beiden Toren verteidigten die Abwehrreihen konsequent, guten Gelegenheiten blieben so Mangelware. Bis in die 11. Minute. Nach einem Schuss aus spitzem Winkel wehrte Greiss den Puck im ersten Versuch hoch nach vorne ab. Tomas Matousek nahm die Scheibe aus der Luft in Höhe der Querlatte ab. Vorbei am kurzzeitig desorientierten Greiss kullerte das Spielgerät vom rechten Schoner das Torhüters über die Linie. Nach kurzem Video-Studium erkannten die Referees den Treffer an.

Greiss wiederum verließ nach kurzer Rücksprache mit Sturm sein Gehäuse und nahm auf der Bank Platz, Danny aus den Birken kam in die Partie. "Er hat eine Oberkörperverletzung, er hatte vorher schon Probleme und hat gesagt, dass es nicht mehr geht", erklärte Sturm nach dem Spiel. "Ich glaube, es ist nicht so schlimm", hofft der 38-Jährige Coach aber auf eine weitere Turnierteilnahme des Keepers. Das Gegentor und die Greiss-Auswechslung brachten das DEB-Team danach zunächst sichtlich aus dem Konzept. Marcel Hascak traf kurz nach dem 1:0 für die Slowaken aus kurzer Distanz nur den Pfosten.

Eisprobleme und Torwartfehler

Köln
Aufgrund von Eisproblemen bekam das Zamboni in Köln mehr Arbeit.
© imago

Das zweite Drittel startete erst mit deutlicher Verzögerung. Denn nachdem das Eis in der ersten Unterbrechung für den zweiten Durchgang durch die Eismaschine aufbereitet worden war, genügte die Spielfläche am Mittwochabend den Anforderungen zunächst nicht, weil sich noch kleinere Löcher im Eis befanden. So mussten beide Mannschaften zunächst zurück in die Kabine, während die Eismaschine die Spielfläche abermals behandelte. Erst dann ging es nach fast einer halben Stunde Pause weiter.

Als es weiterging, dauerte es lediglich 118 Sekunden, bis aus den Birken erstmals hinter sich greifen musste. Dabei sah der Meistertorhüter des EHC Red Bull München nicht gut aus, denn der Schuss von Libor Hudacek aus sehr spitzem Winkel ging flach durch die Beine des Keepers ins Tor. Die deutsche Mannschaft antwortete mit ihrer bis dahin besten Phase, machte nun Druck. Gerrit Fauser vergab frei vor dem Tor die beste Gelegenheit Mitte des zweiten Abschnitts.

Reimer, Ehliz: Doppelschlag binnen 27 Sekunden

Einmal mehr konnten sich die Deutschen dann aber auf das Überzahlspiel verlassen: Patrick Reimer traf mit einem noch leicht abgefälschten Direktschuss in der 37. Minute. Nur 27 Sekunden später stand es 2:2, denn Reimers Nürnberger DEL-Teamkollege Ehliz überwand Torhüter Julius Hudacek mit der Rückhand frech durch die Beine (37.). Ein wenig Glück hatte das DEB-Team wenig später bei einem Pfostentreffer der Slowaken im Powerplay.

Yasin Ehliz (2.v.r.)
Ebnete den Weg zum Sieg: Das 2:2 von Yasin Ehliz (2.v.r.).
© picture alliance

Der Schlussabschnitt war taktisch geprägt. Beide Mannschaften scheuten zunächst Risiko, dann übernahm das deutsche Team das Kommando, nicht nur Dominik Kahun und Felix Schütz (beide 51.) kamen aber nicht an Torhüter Hudacek vorbei. So ging es in die Overtime, in er auch Ehliz nach kleinem Solo am slowakischen Auswahl-Torhüter scheiterte (62.). Im fälligen Penaltyschießen verwandelte schließlich nur Dominik Kahun als erster Schütze und sicherte dem DEB-Team damit den Extrapunkt.

Im fünften Gruppenspiel trifft die deutsche Mannschaft am Freitag (20.15 Uhr) auf Dänemark und kann mit einem Erfolg gegen die Nordeuropäer die Chancen auf die Viertelfinalteilnahme weiter erhöhen.


Statistik zum Spiel:

Slowakei - Deutschland 2:3 n.P. (1:0, 1:2, 0:0, 0:0)

Slowakei: J. Hudacek - Janosik, Ceresnak; Mikus, Gernat; Sersen, Cajkovsky; Sedivy, Trska - Miklik, Bliznak, Hascak; Cingel, Kudrna, Hrnka; Dravecky, L. Hudacek, Skalicky; Matousek, Zigo, Stastny.

Deutschland: Greiss (ab 9:23 aus den Birken) - D. Seidenberg, Müller; Ehrhoff, Reul; Abeltshauser, Hördler; Krueger - Ehliz, Tiffels, Reimer; Y. Seidenberg, Kahun, Macek; Wolf, Fauser, Plachta; Schütz, Kink, Gogulla.

Tore: 1:0 Matousek (9:23), 2:0 Hudacek (21:58), 2:1 Reimer (36:11), 2:2 Ehliz (36:38), 2:3 Kahun (Penalty).

Schiedsrichter: Stefan Fonselius (Finnland), Brett Iverson (Kanada).

Zuschauer: 17.647.

jom

Von Akdag bis Wolf: Die deutsche Auswahl in Bildern
Sturms 25: Der DEB-Kader bei der Heim-WM
Marco Sturm
Bundestrainer Marco Sturm

Am 5. Mai 2017 startet die Heim-WM. Bundestrainer Marco Sturm (38) berief drei Torhüter, acht Verteidiger und 14 Stürmer in sein vorläufiges Aufgebot. 19 Spieler kommen aus der heimischen DEL, sechs sind Exporte aus der NHL (3), Schweden, Schweiz und der nordamerikanischen Juniorenliga NCAA (je 1). Sturms 25 in Bildern...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Weitere News und Hintergründe

Livescores

Beginn Heim   Gast Erg.
08.09. 16:00 - -:-
 
08.09. 17:30
HPK
- -:-
 
- -:-
 
JYP
- -:-
 
-
TPS
-:-
 
- -:-
 
- -:-
 
08.09. 19:30 - -:-
 
- -:-
 
- -:-
 

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

TV Programm

Zeit Sender Sendung
21:00 SKYS1 Tennis: Wimbledon
 
21:30 SDTV SKA Khabarovsk - Zenit St. Petersburg
 
21:30 SKYS2 Beach-Volleyball
 
22:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
22:45 EURO Radsport
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Fragen, die man nie stellen sollte. von: Eckfahnenfan - 21.07.17, 20:45 - 4 mal gelesen
Re (6): Unnützes Fußballwissen von: BridgetW - 21.07.17, 20:44 - 3 mal gelesen
Re: Unnützes Fußballwissen von: BridgetW - 21.07.17, 20:41 - 4 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun