Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.05.2017, 22:30

WM 2017: Greiss glänzt, Rieder und Hager treffen

Perfekter Auftakt: Deutschland bezwingt die USA

Wie schon im Jahr 2010 gelang der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft auch bei der Heim-WM 2017 ein Auftaktsieg gegen die USA: In Köln setzte sich die DEB-Auswahl mit 2:1 durch. Das deutsche Team lieferte eine packende Defensivschlacht. Dabei glänzten die NHL-Exporte Thomas Greiss (New York Islanders) und Tobias Rieder (Arizona Coyotes) sowie der "Local Hero" Patrick Hager (Kölner Haie), der für den Siegtreffer sorgte.

1. Drittel: Nervöser Beginn - Rieder staubt ab

Tobias Rieder
Erzielte das erste WM-Tor für Deutschland: Stürmer Tobias Rieder.
© picture allianceZoomansicht

Ohne den verletzten Kapitän Christian Ehrhoff (Oberkörper) startete Deutschland ins Auftaktspiel gegen die USA. Zu Beginn wirkte die DEB-Auswahl noch ein wenig nervös, während die Vereinigten Staaten loslegten, wie die Feuerwehr. NHL-Goalie Thomas Greiss war mehrfach gefordert, zeigte seine Extraklasse und hatte einmal Glück, als Nick Schmaltz den Pfosten traf. Danach wurden die Deutschen ruhiger und fanden besser ins Spiel. Patrick Reimer brachte die Scheibe aus spitzem Winkel zum Tor, wo Tobias Rieder auf den Abstauber lauerte und den Puck über die Schiene von Torwart Jimmy Howard zum 1:0 ins Tor hob (11.). Fortan war die Partie ausgeglichen - Chancen gab es hüben wie drüben.

2. Drittel: Greiss glänzt weiter

Im Mittelabschnitt erhöhte die USA den Druck. Vor allem die Paradesturmreihe mit Johnny Gaudreau, Jack Eichel und Anders Lee machte mächtig Betrieb. Doch immer wieder hieß die Endstation Greiss, der starke Paraden zeigte und auch ein Powerplay der US-Boys schadlos überstand. Die Stimmung in der mit 18.688 Zuschauen ausverkauften Kölner Lanxess Arena wurde immer besser, auf den Rängen gab es stehende Ovationen, sogar die Laola schwappte durchs Stadion. Die DEB-Auswahl rettete den 1:0-Vorsprung in die zweite Pause.

3. Drittel: Hager antwortet auf Murphy

Patrick Hager
Siegtorschütze: Ausgerechnet der Kölner Patrick Hager (2.v.l.) trifft zum 2:1 für Deutschland.
© imago

Eigentlich hatte sich Deutschland für den dritten Durchgang vorgenommen, für mehr Entlastung zu sorgen, doch das gelang gegen spielfreudige Amerikaner nur bedingt. Die Vereinigten Staaten hatten fürs Schlussdrittel auf ein Drei-Reihen-System im Sturm umgestellt, um den NHL-Jungs - allen voran der herausragende Gaudreau - noch mehr Eiszeit zu geben. Das DEB-Team stemmte sich mit viel Kampf und Leidenschaft gegen die anrollenden Angriffswellen. In der 52. Spielminute wurde dann aber der Druck zu groß: Verteidiger Connor Murphy zog von vor dem rechten Bullykreis ab und fand eine Lücke - 1:1.

Nach bangen Minuten für die deutsche Auswahl brachte eine Strafzeit die USA aus dem Tritt. Im Powerplay fand Deutschland zurück in die Partie und zeigte sich eiskalt: Kapitän Dennis Seidenberg zog von der blauen Linie ab, während Patrick Hager und Matthias Plachta ihre Körper zur Sichtbehinderung vor dem gegnerischen Tor parkten. Dabei fälschte Hager unhaltbar ab - 2:1 (54.). In den Schlussminuten hielt es keinen mehr auf den Sitzen, als die Truppe von Bundestrainer Marco Sturm eine leidenschaftliche Defensivschlacht überstand.


Deutschland - USA 2:1

Tore: 1:0 Rieder (11.), 1:1 Murphy (52.), 2:1 Hager (54.)
Schüsse: 27:43 (15:11, 6:12, 6:20 )
Strafminuten: 4:2
Zuschauer: 18.688

Deutschland

Sturm:
8 Rieder - 72 Kahun - 12 Macek
42 Ehliz - 95 Tiffels - 37 Reimer
87 Gogulla - 50 Hager - 55 Schütz
22 Plachta - 36 Seidenberg - 17 Kink
43 Fauser
Verteidigung:
91 Müller - 24 Seidenberg
16 Abeltshauser - 3 Krueger
2 Reul - 48 Hördler
Tor:
1 Greiss

USA

Sturm:
13 Gaudreau - 15 Eichel - 27 Lee
29 Nelson - 21 Larkin - 14 Bjugstad
19 Keller - 18 Dvorak - 17 Schmaltz
9 Copp - 7 Compher - 12 Greenway
10 Bjork
Verteidigung:
65 DeKeyser - 5 Murphy
55 Hanifin - 8 Trouba
57 van Riemsdyk - 25 McAvoy
Tor:
35 Howard

cru

17 Tage im Mai: Die Heim-WM 2010
Weltrekord, Schlittschuh-Tor und MVP Endras
Weltrekord, Schlittschuh-Tor und MVP Endras
17 Tage im Mai

Sieben Jahre nach der letzten Heim-WM ist Deutschland wieder im Eishockey-Fieber. 2010 schrieb der DEB in 17 Tagen ein regelrechtes Märchen mit einem Weltrekord, einem unvergessenen Schlittschuh-Treffer, einem deutschen MVP und jeder Menge Emotionen. Ein Rückblick in Bildern...
© imago/ picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland
Anschrift:Deutscher Eishockey-Bund
Haus des Eissports
Betzenweg 34
81247 München
Deutschland
Telefon: (00 49) (0) 89 - 81 82 0
Telefax: (00 49) (0) 89 - 81 82 36
Internet:http://www.deb-online.de/

Vereinsdaten

Teamname:USA
Anschrift:USA Hockey
1775 Bob Johnson Drive
Colorado Springs, Colorado 80906
USA
Telefon: 00 1 - 719 - 5 76 87 24
Telefax: 00 1 - 719 - 5 38 11 60
Internet:http://www.usahockey.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine