Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.03.2017, 17:24

Play-offs: Offenes Duell zwischen Nürnberg und Augsburg

Mannheim baut auf das Gesetz, Köln auf die Psychologie

Bereits das Viertelfinale in den DEL-Play-offs bietet Dramatik pur. Erstmals muss in drei der vier Serien das entscheidende siebte Spiel die Entscheidung bringen. Mitfavorit Adler Mannheim baut gegen die Eisbären Berlin auf das "Gesetz der Serie", die Kölner Haie wollen den psychologischen Vorteil nutzen, der zwischen den Thomas Sabo Ice Tigers und den Augsburger Panthern nicht auszumachen ist.

Nur Heimsiege: Mannheim will gegen Berlin Serie beibehalten

Nikolai Goc gegen Larin Braun
Sehen sich in Spiel sieben wieder: Mannheims Nikolai Goc (li.) und Berlins Larin Braun.
© picture allianceZoomansicht

Am längsten dauerte es am Sonntagabend in Spiel sechs zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim. Erst in der dritten Verlängerung gelang Berlins Nationalstürmer Marcel Noebels das Siegtor. Zu diesem Zeitpunkt waren 100:28 Minuten effektive Spielzeit verstrichen, was die Partie zur siebtlängste in der Geschichte der DEL macht.

Spiel sieben des Klassikers findet nun am Dienstagabend in Mannheim statt. Ein Vorteil für die Adler, denn bisher gab es in den sechs Duellen nur Heimsiege. "Wir setzen alles darauf, dass das Gesetz der Serie hält", sagte Mannheims Angreifer David Wolf. Allerdings schöpften die Hauptstädter durch den "Last-Minute-Sieg" neue Hoffnung. "Wir wussten von Anfang an, dass wir im Endeffekt ein Auswärtsspiel gewinnen müssen, um weiterzukommen", sagte Sieg-Torschütze Noebels. "Jetzt ist es eben das Letzte."

Zwei abgewehrte Matchpucks: Köln will "Arena rocken"

Dass es zwischen den Kölner Haien und den Grizzlys Wolfsburg überhaupt ein siebtes Spiel geben würde, darauf hätten vor knapp einer Woche wohl nur die wenigsten gewettet. Denn die Grizzlys holten sich mit einem überzeugenden 5:1 zwei Matchbälle. Beide wehrten die Kölner ab, die für sich in Spiel sieben nicht nur das psychologische Momentum für sich reklamieren, sondern auch noch Heimvorteil genießen. "Das wird eine Höllenatmosphäre. Wir werden die Arena rocken", kündigte Torschütze Shawn Lalonde vollmundig an. In der Geschichte der DEL-Play-offs ist es überhaupt erst einem Team gelungen, nach einem 1:3-Rückstand noch eine Runde weiterzukommen. Im Jahr 2008 gelang den Iserlohn Roosters dieses Kunststück.

Erstmals in ihrer Vereins-Geschichte müssen die Grizzlys Wolfsburg in ein alles entscheidendes siebtes Spiel. "Wir werden alles dafür tun, das Halbfinale zur erreichen", wird Kapitän Tyler Haskins auf der Vereins-Website zitiert.

Nürnberg gegen Augsburg auf des Messers Schneide

Völlig offen ist die Partie zwischen den Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg und den Augsburger Panthern. Zwar gewannen die Nürnberger Spiel sechs mit 3:0, etwas ableiten aus dem Spiel wollte bei den Ice Tigers allerdings niemand. "Der Sieg heute sagt gar nichts. Am Dienstag geht es wieder um alles", sagte Goalie Jochen Reimer. So sehen es auch die Augsburger: "Schnell abhaken, jetzt steht's halt 3:3", sagte Verteidiger Steffen Tölzer lapidar.

Bisher hat jedes Teams zwei seiner drei Heimspiele verloren - nun versucht Nürnberg im vierten Versuch den Matchball vor eigenem Publikum zu verwandeln. "Wir sind auswärtsstark, deswegen habe ich keine Bedenken", strotzt Tölzer aber in der "Augsburger Allgemeinen" vor Selbstvertrauen. Demgegenüber sieht Nürnbergs Marco Pfleger seine Farben im Vorteil: "Wir müssen nichts ändern. Augsburg muss was ändern, weil die heute keine Chance gegen uns gehabt haben", sagte der Rechtsschütze nach dem Sieg beim AEV.

München im "Freizeitstress"

Als einziger Halbfinal-Teilnehmer steht bisher der EHC Red Bull München fest. Der Meister und Titelfavorit entledigte sich im Viertelfinale den Fischtowns Pinguins mit einem 4:0-Sweep. Eigentlich können sich die Münchner also bereits seit ein paar Tagen erholen, doch auch das Beobachten der Konkurrenz kann ganz anstrengend sein: "Für uns purer Freizeitstress!", twitterte der EHC zu den teils dramatischen anderen Serien.

jer/dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine