Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.03.2017, 23:23

DEL, Viertelfinale: Köln gewinnt knapp, München deutlich

Highlight-Auftakt! Plachta rockt für Mannheim

Zum Auftakt des Play-off-Viertelfinals in der DEL sorgt Mannheims Nationalspieler Matthias Plachta mit vier Toren gegen Berlin für ein Highlight. Auch Köln und München siegten zum Auftakt. Doch während die Haie dafür die Verlängerung benötigten, gestaltete der EHC das Geschehen weitestgehend souverän.

Adler Mannheim
Pure Freude nach zwei furiosen Toren von Matthias Plachta: Die Adler legen in der Serie gegen die Eisbären mit 1:0 vor.
© imagoZoomansicht

Nationalspieler Matthias Plachta hat die Adler Mannheim zum Auftakt des Play-off-Viertelfinals in der Deutschen Eishockey-Liga im Alleingang zum Sieg gegen die Eisbären Berlin geschossen. Der 25 Jahre alte Stürmer schoss beim 4:3 (0:1, 2:0, 1:2, 1:0) am Dienstagabend alle vier Tore für den Mitfavoriten. Auch Meister EHC Red Bull München gegen Aufsteiger Bremerhaven und den Kölner Haien gegen die Grizzlys Wolfsburg gelangen Auftaktsiege. Die Nürnberg Ice Tigers starten erst am Mittwoch (19.30 Uhr) gegen die Augsburger Panther.

Plachta gelingt später Coup

Nervenzerreißend spannend ging es vor allem in Mannheim zu. Plachta gelang der Ausgleich in der regulären Spielzeit erst dreieinhalb Sekunden vor dem Ende. Doch der Hammer folgte erst noch: Nur 20 Sekunden nach Beginn der Verlängerung schoss der frühere Nordamerika-Profi das entscheidende Tor zum ersten Sieg in der "Best-of-seven"-Serie.

"Wir haben nie aufgegeben", sagte der gefeierte Matchwinner und fügte im Hinblick auf seinen Ausgleich zum 3:3 hinzu: "Augen zu und durch die Beine - manchmal ist auch einfach ein bisschen Glück dabei." Für die im Vergleich zur enttäuschenden Hinserie starken Berliner trafen Jamie MacQueen (2.), Charles Linglet (44.) und Julian Talbot (51.). Das Duell zwischen den beiden Seriensiegern in Sachen Meisterschaft (Berlin mit sieben Titeln, Mannheim mit sechs) bleibt aber spannend.

Krupp: "Es wird eine lange Serie"

Auch die Kölner Haie gewannen erst in der Verlängerung und rangen die Grizzlys Wolfsburg 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 1:0) nieder. Alexandre Bolduc schoss den KEC in der zweiten Minute der Overtime zum Sieg - und das in Unterzahl. Vor allem im zweiten Durchgang waren die Niedersachsen eigentlich stärker. Mehr als der Ausgleich durch Jeremy Dehner (25.) gelang aber nicht. Shawn Lalonde (14.) hatte die Haie in Führung gebracht. "Es wird eine lange Serie, das bedeutet gar nichts", sagte Wolfsburgs Verteidiger Björn Krupp trotzig über das sicherlich weiterhin spannende Duell.

Souveräne Münchner

Deron Quint
Durchgebissen zum Erfolg in Spiel eins gegen Bremerhaven: EHC-Verteidiger Deron Quint.
© imagoZoomansicht

Keine Mühe hatte dagegen Meister München beim 4:1 (0:1, 3:0, 1:0) gegen die Fischtown Pinguins. Der Neuling aus Bremerhaven, der als erster Aufsteiger überhaupt auf Anhieb ein Play-off-Viertelfinale in der DEL erreicht hat, ging zwar durch Mike Hoeffel (17.) in Führung. Ein furioser Mittelabschnitt des EHC mit Toren von Deron Quint (22.), Konrad Abeltshauser (29.) und Michael Wolf (35.) entschied aber das Spiel. Jonathan Matsumoto (50.) erhöhte per Penaltyschuss im Schussdrittel.

Damit hat die Play-off-Reise der Münchner in Richtung Titelverteidigung gut begonnen. Wie groß die Freude ist, verriet Verteidiger und Torschütze Deron Quint: "Ich liebe die Play-offs, denn dafür spielen wir alle dieses Spiel. Wir haben aber erst einen Sieg, der Rest kommt noch auf uns zu und es wird wieder sehr schwer. Natürlich wollen wir jetzt auch das nächste Spiel gewinnen."


Statistiken zu den Spielen:

Adler Mannheim - Eisbären Berlin 4:3 (0:1, 2:0, 1:2, 1:0) n.V.

Tore: 0:1 MacQueen (1:06), 1:1 Plachta (24:17), 2:1 Plachta (36:46), 2:2 Linglet (43:50), 2:3 Talbot (50:48), 3:3 Plachta (59:56), 4:3 Plachta (60:20)
Zuschauer: 10.889
Strafminuten: Mannheim 18 - Berlin 12
Play-off-Stand 1:0

Red Bull München - Fischtown Pinguins Bremerhaven 4:1 (0:1, 3:0, 1:0)

Tore: 0:1 Hoeffel (16:51), 1:1 Quint (21:58), 2:1 Abeltshauser (28:15), 3:1 Wolf (34:51), 4:1 Matsumoto (49:41)
Zuschauer: 4110
Strafminuten: München 8 - Bremerhaven 4
Play-off-Stand 1:0

Kölner Haie - Grizzlys Wolfsburg 2:1 (1:0, 0:1, 0:0, 1:0) n.V.

Tore: 1:0 Lalonde (13:11), 1:1 Dehner (24:03), 2:1 Bolduc (61:08)
Zuschauer: 9237
Strafminuten: Köln 14 - Wolfsburg 14
Play-off-Stand 1:0

dpa/mag

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:EHC Red Bull München
Anschrift:EHC München
Spiridon-Louis-Ring 3
80809 München
Telefon: 0 89 - 30 66 91 00
Telefax: 0 89 - 30 66 91 04
Internet:http://www.ehc-muenchen.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Fischtown Pinguins
Anschrift:Fischtown Pinguins Bremerhaven
Klußmannstraße 5
27570 Bremerhaven
Telefon: 04 71 - 30 82 79 4
Telefax: 04 71 - 30 82 79 6
Internet:http://www.fischtown-pinguins.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Adler Mannheim
Anschrift:Adler Mannheim
Xaver-Fuhr-Straße 150
68163 Mannheim
Telefon: 06 21 - 18 19 00
Telefax: 06 21 - 18 19 01 83 33
Internet:http://www.adler-mannheim.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Eisbären Berlin
Anschrift:EHC Eisbären Management GmbH
Tamara-Danz-Str. 5, 10243 Berlin
Telefon: 030 - 971840 - 0
Fax: 030 - 97184050
E-mail: info@eisbaeren.de
Internet:http://www.eisbaeren.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Kölner Haie
Anschrift:KEC "Die Haie"
Gummersbacher Straße 4
50679 Köln
Telefon: 02 21 - 27 95 0
Telefax: 02 21 - 27 95 50
Internet:http://www.haie.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Grizzlys Wolfsburg
Anschrift:EHC Wolfsburg Grizzly Adams
Im Allerpark 5
38448 Wolfsburg
Telefon: 0 53 61 - 84 84 89 0
Telfax: 0 53 61 - 84 84 89 40
Internet:http://www.ehc-wolfsburg.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine