Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.02.2017, 00:00

DEL Pre-Play-offs 2017: Ingolstadt gegen Bremerhaven

Feuerkraft, Euphorie und weite Wege

Am Mittwoch (19.30 Uhr) startet für Eishockey-Fans mit den Play-offs die schönste Zeit im Jahr. In der Qualifikationsrunde wollen sich der ERC Ingolstadt und die Fischtown Pinguins in einer "Best-of-three-Serie" für das Viertelfinale qualifizieren. Eine Serie mit jeder Menge offensiver Feuerkraft, ungezügelter Euphorie und vielen Stunden auf der Autobahn: Alleine in den ersten beiden Partien werden rund 3000 Kilometer abgespult.

Ingolstadt: Offensive schießt sich warm

Timo Pielmeier
Nicht mehr unumstritten: Ingolstadts Goalie Timo Pielmeier.
© imagoZoomansicht

Der ERC Ingolstadt hat eine durchwachsene Hauptrunde hinter sich. Vor allem die Defensive zeigte sich phasenweise anfällig. Auch Torwart Timo Pielmeier strahlte nicht die gewohnte Sicherheit aus. Die Statistiken des Vielspielers (44 Einsätze, 2,79 Gegentore/Spiel, 91,1 Prozent Fangquote, zwei Shutouts) sind aktuell eher durchschnittlich, was zuletzt sogar der eigene Anhang mit Pfiffen quittierte. Immerhin aber stabilisierte sich der ERC zum Ende der regulären Saison und lief mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen (20:13 Tore) auf Platz 7 ins Ziel ein. Dabei zeigte sich vor allem die Abteilung Offensive treffsicher. "Jetzt sollten wir den Schwung auch mitnehmen", sagte der formstarke Stürmer David Elsner dem "Donaukurier".

Ingolstadts Top-Torjäger sind Thomas Oppenheimer und Danny Irmen (je 19 Treffer), der Titel des teaminternen Top-Scorers geht an Brandon Buck (13 Tore, 31 Assists). Doch auch dahinter ist durchaus Tiefe vorhanden: Neun Stürmer trafen zweistellig. Darunter auch Spieler wie John Laliberte und Petr Pohl, die in der Hauptrunde vom Verletzungspech verfolgt wurden und nun fit für die Play-offs sind. In der Defensive ist auf Dustin Friesen (+25) und Brian Salcido (+17) Verlass. Ersterer hat sogar die beste Plus-Minus-Bilanz aller DEL-Verteidiger.

"Alles auf null. Wir sind jetzt in der Hochzeit der Saison und müssen die Aufgabe mit Freude und Wille angehen", fordert ERC-Coach Tommy Samuelson vor dem Start der Endrunde. "Wir sind alle heiß auf die Play-offs", bestätigt Verteidiger Patrick Köppchen, "eine Best-of-three-Serie ist kurz. Wenn man da schon mal 20 Minuten verschläft, ist man da nicht so gut beraten." Angriff war bei Ingolstadt zuletzt ohnehin die bessere Verteidigung.

Bremerhaven: Kampf, Leidenschaft & Combs

Jack Combs
DEL-Ballermann: Bremerhavens Stürmer Jack Combs ist mit 27 Treffern der DEL-Top-Torjäger.
© imagoZoomansicht

Noch vor fünf Monaten galten die Fischtown Pinguins als krachender Außenseiter. Doch Bremerhaven überraschte alle und schaffte als zweiter DEL-Neuling überhaupt (nach München) den Sprung in die Play-offs in der Debüt-Saison. "Wir wussten nicht, wo wir stehen. Aber was ich von Anfang an wusste ist, dass die Mannschaft sehr hart und diszipliniert arbeitet und versucht, alles dem Erfolg unterzuordnen. Das hat sich während der Saison immer wieder bestätigt. Ich bin sehr stolz aufs Team, wie es gearbeitet hat", erklärt Pinguins-Trainer Thomas Popiesch.

Fischtown erarbeitete sich mit jeder Menge Kampf und Leidenschaft 64 Punkte und löste damit als letztes Team das Endrunden-Ticket (ein Zähler vor Düsseldorf). Die Formkurve zeigt allerdings nach unten: Nur zwei Spiele konnten im Februar gewonnen werden - die letzten vier Partien gingen allesamt verloren. Star des Teams ist Jack Combs, der mit satten 27 Treffern sogar Top-Torjäger der DEL ist. Insgesamt verfügen die Pinguins zwar nicht über die Tiefe des ERC, haben mit Rob Bordson, Cory Quirk und Brock Hooton aber durchaus noch weitere Spieler mit Scoringtouch (alle über 30 Scorerpunkte) in ihren Reihen. Zwischen den Pfosten spielt Gerald Kuhn eine solide Saison (2,68 Gegentore/Spiel, 92 Prozent Fangquote).

In die Pre-Play-offs bringt Fischtown jedenfalls jede Menge Euphorie mit und will - wie schon in der regulären Saison - zum Favoritenschreck avancieren. "Wir freuen uns natürlich wahnsinnig, dass wir weiterspielen dürfen und die Chance haben, ins Viertelfinale einzuziehen", so Popiesch. "Ingolstadt ist der klare Favorit. Wir haben aber auch schon gegen den ERC bewiesen, dass wir mithalten können und werden dort hoffentlich auch zuschlagen."

Enge Serie

Die Saison-Serie zwischen beiden Mannschaften geht mit 3:1 an Bremerhaven. Allerdings waren alle vier Aufeinandertreffen enge Spiele: Zweimal musste im Penaltyschießen ein Sieger gefunden werden (1:2 n.P., 2:3 n.P.), nach regulärer Spielzeit gab es maximal zwei Tore Unterschied (2:4, 2:1). Entsprechend knapp dürfte es auch in den Pre-Play-offs zugehen.

kicker-Tipp: Ingolstadt gewinnt die Serie mit 2:1.

cru

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:ERC Ingolstadt
Anschrift:ERC Ingolstadt
Tränktorstraße 12
85049 Ingolstadt
Telefon: 08 41- 88 18 80 0
Telefax: 08 41- 88 17 23 0
Internet:http://www.erc-ingolstadt.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Fischtown Pinguins
Anschrift:Fischtown Pinguins Bremerhaven
Klußmannstraße 5
27570 Bremerhaven
Telefon: 04 71 - 30 82 79 4
Telefax: 04 71 - 30 82 79 6
Internet:http://www.fischtown-pinguins.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun