Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.02.2017, 09:32

Greiss erneut stark

Draisaitl und Rieder treffen - Nr. 1000 für Crosby

Zwei deutsche Profis garnierten einen erfolgreichen Donnerstagabend in der NHL mit Toren. Leon Draisaitl steuert mit den Edmonton Oilers nach dem 6:3 gegen Philadelphia klar auf die Play-offs zu, die auch Thomas Greiss und Dennis Seidenberg mit den New York Isländers im Blick haben. Doppelt freuen durfte sich auch Arizonas Tobias Rieder, und Tom Kühnhackl erlebte mit Pittsburg beim Overtime-Erfolg gegen Winnipeg das Jubiläum von Legende Sidney Crosby.

Sidney Crosby
Es ist vollbracht: Ein stolzer Sidney Crosby hält den 1000-Punkte-Puck in seinen Händen.
© Getty ImagesZoomansicht

Für die Oilers traf Draisaitl in der 16. Minute mit seinem 22. Saisontreffer zum zwischenzeitlichen 2:0. "Das waren zwei sehr wichtige Punkte", sagte Kapitän Connor McDavid nach dem zweiten Erfolg in Serie. Der Kanadier war mit zwei Vorlagen und einem Treffer der beste Spieler auf dem Eis. Edmonton bleibt mit 70 Punkten auf Rang drei in der Pacific Division.

Rieder-Tor beim 20. Coyotes-Sieg

Mit seinem 13. Tor in dieser Spielzeit führte Tobias Rieder die Arizona Coyotes zu einem 5:3 (2:0, 0:0, 3:3)-Sieg bei den Los Angeles Kings. Der Nationalspieler traf nach sechs Minuten zum 2:0. Brendan Perlini (5., 50.) und Jordan Martinook (55., 59.) trafen für die Gäste doppelt.

Crosby macht die 1000 voll

Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins die Winnipeg Jets nach Verlängerung mit 4:3 (2:0, 0:1, 1:2, 1:0) bezwungen. Superstar Sidney Crosby bereitete das 2:0 durch Chris Kunitz vor und erreichte somit seinen 1000. Scorer-Punkt. Der Penguins-Kapitän sorgte in der fünften Minute der Verlängerung auch für den Siegtreffer. Pittsburgh rangiert mit 79 Punkten auf Rang zwei in der Metropolitan Division.

"Ich stand schon eine ganze Zeit kurz davor, deswegen ist es sehr schön, dass es geklappt hat und wir auch gewonnen haben", erklärte Crosby nach dem Match. Der 29-Jährige erreichte nach 757 NHL-Partien die 1000 Punkte und ist damit der zwölftschnellste Spieler der Liga-Geschichte, der die Marke überspringen konnte. Wayne Gretzky führt diese Rubrik an, brauchte 424 Partien für diesen Meilenstein.

Greiss erneut fangsicher

Torhüter Thomas Greiss und Verteidiger Dennis Seidenberg haben mit den New York Islanders weiterhin die Play-off-Ränge im Visier. Gegen den Stadtrivalen New York Rangers siegte das Team des deutschen Duos 4:2 (0:1, 2:0, 2:1) und hat nur noch einen Zähler Rückstand auf einen Playoff-Platz. Goalie Greiss war mit 25 Paraden einmal mehr der große Rückhalt der Islanders.

Ergebnisse am Donnerstag, 16. Februar

Buffalo Sabres - Colorado Avalanche 2:0
New Jersey Devils - Ottawa Senators 0:3
New York Islanders - New York Rangers 4:2
Pittsburgh Penguins - Winnipeg Jets 4:3 n.V.
St. Louis Blues - Vancouver Canucks 4:3
Minnesota Wild - Dallas Stars 3:1
Edmonton Oilers - Philadelphia Flyers 6:3
Los Angeles Kings - Arizona Coyotes 3:5

jch/dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun