Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.01.2017, 09:36

NHL: Montreals Pacioretty sorgt für Franchise-Rekord

Drei Doppelpacker und ein grandioser Lundqvist

Ein Sieben-Tore-Spiel mit gleich drei Doppelpackern bot die Begegnung zwischen den Philadelphia Flyers und den New York Rangers - samt spektakulärer Torwart-Leistung von Henrik Lundqvist. Zum fünften Mal in Folge mussten die Montreal Canadiens in die Verlängerung. Die Habs setzten sich dank eines historischen Treffers von Kapitän Max Pacioretty mit 4:3 n.V. bei den Dallas Stars durch. Derweil ist der Deutsche Tobias Rieder mit den Arizona Coyotes weiter im freien Fall.

Voracek trifft doppelt, doch Hayes und Grabner auch

Henrik Lundqvist
"King Henrik": Philadelphias Jakub Voracek perlt an Rangers-Goalie Henrik Lundqvist ab.
© Getty ImagesZoomansicht

Philadelphia hat in den letzten Wochen einen Durchhänger: Das 2:5 gegen die Rangers in der Nacht zum Donnerstag bedeutete bereits die fünfte Niederlage in Serie. Und das, obwohl die Flyers insgesamt 32 Schüsse aufs Tor brachten. Doch New Yorks Goalie Henrik Lundqvist zeigte teils spektakuläre Paraden und kam auf eine Fangquote von 93,8 Prozent. "Er ist unser bester Spieler", ließ Rangers-Coach Alan Vigneault ein Sonderlob springen. Die einzigen beiden Treffer für "Philly" erzielte Jakub Voracek (33., 59.), war damit aber nicht der einzige Doppelpacker an diesem Abend, denn für die Broadway Blueshirts trafen auch Kevin Hayes (23., 55.) und Michael Grabner (32., 58.) doppelt. Chris Kreider war mit "nur" einem Tor (46.) der Exot auf der Anzeigetafel. "Wir müssen einen Weg finden, ein paar Spiele zu gewinnen, denn wir wollen im Play-off-Rennen nicht wieder hinterherlaufen", sagte Flyers-Stürmer Voracek.

Pacioretty entscheidet die Overtime nach 19 Sekunden

Montreal befindet sich aktuell auf einem Sieben-Spiele-Roadtrip. Etappe Nummer sechs führte den Spitzenreiter der Atlantic Division nach Dallas. Schon zuvor mussten die Canadiens in vier von fünf Partien in die Overtime - so auch beim Gastspiel bei den Stars. Die regulären 60 Minuten boten gleich drei Führungswechsel: Nathan Beaulieu (11.), Alexander Radulov (43.) und Max Pacioretty (45.) trafen für Montreal - Tyler Seguin (15.), John Klingberg (33.) und Esa Lindell (58.) waren für die Texaner erfolgreich. In der Verlängerung dauerte es dann nur 19 Sekunden, ehe Habs-Kapitän Pacioretty mit einem Alleingang samt Tunnel für den 4:3-Endstand sorgte. Sein achtes Overtime-Tor bedeutete einen neuen Canadiens-Rekord. "Für uns war es auswärts bislang nicht leicht. Wir waren auch in der Overtime nicht gut, insofern hat es uns gut getan, zuletzt so oft in Folge in der Verlängerung zu spielen. Wir haben uns verbessert. Die zwei Punkte fühlen sich gut an", urteilte der Matchwinner.

'Yotes im freien Fall

Aus deutscher Sicht erlebte Arizonas Flügelstürmer Tobias Rieder den nächsten bitteren Abend: Das 0:3 bei den Vancouver Canucks bedeutete bereits die achte Pleite in Folge. Die Coyotes befinden sich im freien Fall und sind aktuell das zweitschlechteste Team der gesamten NHL (hinter Colorado, das parallel mit 1:4 in Calgary verlor). Für Vancouver trafen der formstarke Sven Bärtschi (10.), Brandon Sutter (47.) und Bo Horvat (54.). Goalie-Routinier Ryan Miller feierte dank 22 Saves einen Shutout. Rieder spielte in der ersten Sturmformation der "Wüstenhunde" neben Center Martin Hanzal und Rechtsaußen Radim Vrbate, kam auf 16:27 Minuten Eiszeit (davon 2:03 in Über- und 1:51 in Unterzahl) und einen Plus-Minus-Wert von -1.

Anaheim siegt ohne Holzer - Detroit vor historischem Debakel

Derweil schaffte es Anaheims Verteidiger Korbinian Holzer beim 2:0-Heimsieg seiner Ducks gegen die Detroit Red Wings nicht ins Aufgebot ("Healthy Scratch"). Für die Kalifornier zeigten sich Nick Ritchie (14.) und Ondrej Kase (58.) erfolgreich, hinten hielt Torwart John Gibson den Kasten sauber (23 Saves, zweiter Saison-Shutout). Die Truppe aus "Motor City" fällt dagegen immer weiter zurück - die Serie von 25 Play-off-Teilnahmen in Folge droht zu reißen.


NHL-Ergebnisse vom Mittwoch, den 4. Januar 2017:

Florida Panthers - Winnipeg Jets 1:4
Philadelphia Flyers - New York Rangers 2:5
Dallas Stars - Montreal Canadiens 3:4 n.V.
Calgary Flames - Colorado Avalanche 4:1
Vancouver Canucks - Arizona Coyotes 3:0
Anaheim Ducks - Detroit Red Wings 2:0

cru

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Philadelphia Flyers
Anschrift:Philadelphia Flyers
3601 South Broad Street
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19148
Internet:http://www.philadelphiaflyers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Rangers
Anschrift:New York Rangers
2 Pennsylvania Plaza
New York, New York, USA 10121
Internet:http://www.newyorkrangers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Dallas Stars
Anschrift:Dallas Stars
2601 Avenue of the Stars
Frisco, Texas, USA 75034
Internet:http://www.dallasstars.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Montreal Canadiens
Anschrift:Montreal Canadiens
1275 Saint Antoine Street West
Montréal, Québec, Canada H3C 5L2
Internet:http://www.canadiens.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Arizona Coyotes
Anschrift:Phoenix Coyotes
5800 West Glenn Drive
Suite 350
Glendale, Arizona, USA 85301
Internet:http://www.phoenixcoyotes.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Anaheim Ducks
Anschrift:Anaheim Ducks
2695 East Katella Avenue
Anaheim, California, USA 92806
Internet:http://www.anaheimducks.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine