Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.12.2016, 18:35

Vertragsverlängerungen in Ingolstadt und Bremerhaven

Popiesch und Samuelsson bleiben länger

Trainer Thomas Popiesch hat beim DEL-Neuling Fischtown Pinguins seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängert. Das gab der Klub aus Bremerhaven am Mittwoch bekannt, zur Laufzeit des neuen Kontrakts machte er aber keine Angaben. Auch Ingolstadt setzt auf Kontinuität auf der Trainerposition. So bleibt der Schwede Tommy Samuelsson zwei weitere Jahre.

Thomas Popiesch
Soll Bremerhaven weiter in der Erfolgsspur halten: Thomas Popiesch.
© imagoZoomansicht

"Thomas ist ein Glücksfall für das Bremerhavener Eishockey", sagte Geschäftsführer Hauke Hasselbring. "Es war unser größter Wunsch, dass er Coach der Pinguins bleibt. Es freut uns daher sehr, dass wir uns schnell einig geworden sind."

Der 51-jährige Popiesch ist seit Januar Chefcoach der Bremerhavener, die im Sommer den Platz der Hamburg Freezers in der DEL einnahmen. Nach gut der Hälfte der Hauptrunde liegt der Neuling überraschend auf Platz neun und darf auf die Play-off-Teilnahme hoffen.

Samuelsson bleibt in Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt hat unterdessen den Vertrag seines Cheftrainers Tommy Samuelsson vorzeitig bis 2018 verlängert. Das gab der DEL-Klub am Mittwoch bekannt. Der 56 Jahre alte Schwede hatte Anfang Juli das Traineramt bei den Panthern übernommen. Nach 29 Spieltagen der DEL-Vorrunde belegt der deutsche Meister von 2014 den achten Tabellenplatz.

Tommy Samuelsson
Bleibt bis 2018 in Ingolstadt: Tommy Samuelsson.
© imago

"Ich freue mich, dass ich auch kommende Saison beim ERC arbeiten werde. Langfristig bei einem Klub zu arbeiten macht Spaß. Das war mein Ziel und auch das Ziel der Organisation", erklärte Samuelsson auf der Webseite der Oberbayern.

dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun