Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.11.2016, 23:25

Torreiche Partie zwischen Nürnberg und Düsseldorf

München bleibt auch in Bremerhaven auf Spitzenkurs

Eishockey-Meister EHC Red Bull München hat seine Tabellenführung in der DEL gefestigt. Der Titelverteidiger gewann am Mittwoch bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 3:1 (2:0, 1:1, 0:0) und feierten den achten Sieg in Serie. Die Münchner haben nach dem 16. Saisonerfolg 47 Punkte.

Jubel der Ice Tigers
Jubel bei den Ice Tigers: Steven Reinprecht (m.) erzielte das zwischenzeitliche 6:4.
© imagoZoomansicht

Gegen das Überraschungsteam aus Bremerhaven traf Mads Christensen bereits nach 58 Sekunden, Yannic Seidenberg erhöhte nach sieben Minuten auf 2:0. Im Mitteldrittel konnte Pinguins-Stürmer Cory Quirk verkürzen (26.), doch Jason Jaffray stellte neun Minuten später den Zwei-Tore-Abstand wieder her.

Unterhaltsame Partie zwischen Nürnberg und Düsseldorf

Erster Verfolger bleiben die Nürnberg Ice Tigers. Die Franken gewannen in einem torreichen Spiel gegen die Düsseldorfer EG mit 6:5 (2:0, 2:2, 2:3) und haben nach 20 Spielen 40 Punkten auf dem Konto. Die Gastgeber sahen lange wie der souveräne Gewinner aus. Nach 25 Minuten führte Nürnberg deutlich mit 4:0. Innerhalb von 13 Minuten glich die DEG allerdings zum 4:4 aus. Jesse Blacker (46.) und Steven Reinprecht (52.) erhöhten für die Ice Tigers auf 6:4, Brandon Yip konnte in der 59. Minute nur noch auf 5:6 verkürzen.

Wolfsburg und Augsburg gewinnen

Die Grizzlys Wolfsburg bezwangen die Straubing Tigers mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1). Christoph Höhenleitner (9./45.), Gerrit Fauser (18.) und Robert Bina (37.) waren für die Niedersachsen erfolgreich. Jeremy Williams (51.) traf für Straubing. Der ERC Ingolstadt unterlag den Augsburger Panther mit 2:4 (1:1, 0:1, 1:2). Dustin Friesen (5.) und Danny Irmen (60.) erzielten die Treffer für die Gastgeber. Auf der Gegenseite markierten Thomas Holzmann (1.), Evan Trupp (23.), Trevor Parkes (46.) und David Stieler (48.) die vier Panther-Tore.


Statistik zu den Spielen:

Nürnberg Ice Tigers - Düsseldorfer EG 6:5 (2:0, 2:2, 2:3)

Tore: 1:0 Möchel (12:46), 2:0 Blacker (16:23), 3:0 Pföderl (24:16), 4:0 Kozek (24:51), 4:1 Bowman (31:32), 4:2 Preibisch (39:55), 4:3 Kämmerer (44:58), 4:4 Kämmerer (45:12), 5:4 Blacker (45:53), 6:4 Reinprecht (51:23), 6:5 Yip (58:37)
Zuschauer: 3377
Strafminuten: Nürnberg 4 - Düsseldorf 10

Wolfsburg Grizzlys - Straubing Tigers 4:1 (2:0, 1:0, 1:1)

Tore: 1:0 Höhenleitner (08:49), 2:0 Fauser (17:02), 3:0 Bina (36:08), 4:0 Höhenleitner (44:26), 4:1 Williams (50:51)
Zuschauer: 2088
Strafminuten: Wolfsburg 14 plus Disziplinar (Krupp) - Straubing 18 plus Disziplinar (Cornell)

ERC Ingolstadt - Augsburger Panther 2:4 (1:1, 0:1, 1:2)

Tore: 0:1 Holzmann (00:50), 1:1 Friesen (04:49), 1:2 Cundari (22:36), 1:3 Parkes (45:57), 1:4 Stieler (47:10), 2:4 Irmen (59:37)
Zuschauer: 3858
Strafminuten: Ingolstadt 10 - Augsburg 8

Fischtown Pinguins Bremerhaven - Red Bull München 1:3 (0:2, 1:1, 0:0)

Tore: 0:1 Christensen (00:58), 0:2 Seidenberg (06:48), 1:2 Lavallee (25:22), 1:3 Jaffray (32:58)
Strafminuten: Bremerhaven 8 - München 8

dpa/pau

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun