Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.11.2016, 09:49

NHL: Kühnhackl und Holzer müssen zuschauen

Dank Price: Montreals Monsterstart ist perfekt

Sie siegen und siegen und siegen: Die Montreal Canadiens sind momentan nicht zu stoppen und feierten in der Nacht zum Donnerstag den achten (!) Sieg in Folge. Beim 3:0 gegen die Vancouver Canucks gelang dem starken Habs-Goalie Carey Price sogar ein Shutout. Damit bleibt Montreal das derzeit beste Team in der NHL. Ferner setzte sich Philadelphia mit 4:3 n.V. gegen Detroit durch. Bei Anaheims 1:5 gegen Pittsburgh fehlten zwei Deutsche auf dem Eis.

Der Price ist heiß

Carey Price
Kein Durchkommen: Montreals Goalie Carey Price feierte gegen Vancouver seinen ersten Saison-Shutout.
© picture allianceZoomansicht

Dieser Saisonstart ist historisch: Nach zehn Spielen (9-0-1) haben die Canadiens 19 Zähler auf dem Konto. Noch nie taktete Montreal erfolgreicher auf. "Natürlich sind wir stolz darauf. Ich denke, jeder war enttäuscht, wie wir letzte Saison abgeschlossen haben, wollten in diesem Jahr einen heißen Start haben und beweisen, dass wir noch ein gutes Hockey-Team sind. Genau das haben wir geschafft", sagte Torwart Carey Price, einer der Erfolgsgaranten in der kanadischen Provinz Quebec.

Auch im kanadischen Duell mit Vancouver zeigte der aktuell wohl beste Goalie der Welt seine Extraklasse und entschärfte alle 42 auf sein Tor abgegebenen Schüsse. "Wir sind so glücklich, ihn zu haben, aber wir sollten uns nicht nur auf ihn verlassen", meinte Canadiens-Kapitän Max Pacioretty angesichts von 10:26 Schüssen bis zur 33. Minute. Price aber hielt die Null und sah, dass seine Vorderleute dann selbst trafen: Nathan Beaulieu per Abstauber (33.) und Torrey Mitchell nach feinem Querpass von Phillip Danault (40.) demoralisierten die Canucks zusätzlich. Ein technisches Tor durch Alexander Radulov, der beim Versuch, einen "Empty Netter" zu erzielen, gefoult wurde, machte den 3:0-Erfolg der Habs perfekt.

Flyers jubeln in der Overtime

Startprobleme haben dagegen die Flyers: In acht ihrer elf Saisonspiele kassierte Philadelphia das 0:1. So auch im Heimspiel gegen Detroit, das durch Dylan Larkin und 16 Sekunden später durch Andreas Athanasiou (14.) gleich einen 2:0-Vorsprung herausschoss. "Wir müssen damit aufhören", kritiserte Flyers-Kapitän Claude Giroux, "es bekommt langsam einen Bart. Wir müssen einen Weg finden, besser zu starten." Zumindest bewies Philadelphia erneut Comebackqualitäten und kam dank Chris VandeVelde (34.) und Roman Lyubimov (44.) auf 2:2 zurück. Auch nachdem Henrik Zetterberg die Red Wings erneut in Front schoss (49.), hatten die Hausherren eine Antwort durch Mark Streit parat (59.).

Es ging also in die Verlängerung. "Der Verteidiger kam auf mich zu und ich habe mir gesagt, 'wenn er kommt und runter geht, dann spiele ich den Querpass'. Es hat ganz gut geklappt", beschrieb Giroux die spielentscheidende Szene. Sein Zuspiel nämlich fand Jakub Voracek, der die Overtime mit dem 4:3-Siegtreffer beendete und den Extrapunkt für Philadelphia buchte.

Pittsburghs perfekter Roadtrip - Holzer und Kühnhackl fehlen

Bei der Begegnung zwischen Anaheim und Pittsburgh hätte es zu einem deutschen Duell zwischen Ducks-Verteidiger Korbinian Holzer und Penguins-Stürmer Tom Kühnhackl kommen können. Beide schafften es als "Healthy Scratch" allerdings nicht in die Aufstellung.

Auch bei Etappe vier ihres Sechs-Spiele-Roadtrips, der die Penguins nun in den Honda Center führte, feierte Pittsburgh auch den vierten Sieg. Evgeni Malkin (8.) und Matt Cullen (11.) brachten die Penguins früh auf die Anzeigetafel. Cam Fowler verkürzte für die Ducks (16.). Dann aber liefen die Gäste aus der Stahlstadt davon: Bryan Rust (37.), Kris Letang (42.) und Patric Hörnqvist (48.) sorgten für den 5:1-Endstand. Die letzten beiden Stationen des Roadtrips führen die Pens nach Los Angeles (Donnerstag, Ortszeit) und San Jose (Samstag, Ortszeit).


NHL-Ergebnisse vom Mittwoch, den 2. November 2016:

Montreal Canadiens - Vancouver Canucks 3:0
Philadelphia Flyers - Detroit Red Wings 4:3 n.V.
Anaheim Ducks - Pittsburgh Penguins 1:5

cru

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Montreal Canadiens
Anschrift:Montreal Canadiens
1275 Saint Antoine Street West
Montréal, Québec, Canada H3C 5L2
Internet:http://www.canadiens.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Vancouver Canucks
Anschrift:Vancouver Canucks
800 Griffiths Way
Vancouver, British Columbia, Canada V6B 6G1
Internet:http://www.canucks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Philadelphia Flyers
Anschrift:Philadelphia Flyers
3601 South Broad Street
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19148
Internet:http://www.philadelphiaflyers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Detroit Red Wings
Anschrift:Detroit Red Wings
600 Civic Center Drive
Detroit, Michigan, USA 48226
Internet:http://www.detroitredwings.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Anaheim Ducks
Anschrift:Anaheim Ducks
2695 East Katella Avenue
Anaheim, California, USA 92806
Internet:http://www.anaheimducks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Pittsburgh Penguins
Anschrift:Pittsburgh Penguins
66 Mario Lemieux Place
Pittsburgh, Pennsylvania, USA 15219
Internet:http://www.pittsburghpenguins.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun