Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.04.2016, 13:43

Nürnberg verpasst Finale um Eishockey-Meisterschaft

Ice Tigers "stolz" - Nowak wechselt zur DEG

Das Finale haben die Nürnberg Ice Tigers verpasst, dennoch blicken sie auf eine starke Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurück. "Es ist ganz klar, dass wir eine unglaubliche Serie gespielt haben", sagte Tigers-Kapitän Patrick Reimer den "Nürnberger Nachrichten" (Montag). Mit Marco Nowak gab einer der Ice Tigers nach dem Spiel seinen Wechsel nach Düsseldorf bekannt.

Marco Nowak
Kehrt nach Düsseldorf zurück: Marco Nowak.
© imagoZoomansicht

Im sechsten und entscheidenden Halbfinal-Spiel hatte Nürnberg am Sonntag gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 1:2 verloren. "Wir sind stolz auf die Spieler, die die Serie unbedingt gewinnen wollten. Es ist bitter für uns. Ich glaube, wir hätten mehr verdient gehabt", sagte Sportdirektor Martin Jiranek, nachdem rund 5000 Fans das Team nach dem Ausscheiden noch lange gefeiert hatten.

Dass die Nürnberger in der Best-of-Seven-Serie überhaupt bis zum sechsten Spiel im Rennen bleiben, danach sah es sah es lange Zeit nicht aus. In den ersten drei Partien waren die Franken den Wolfsburgern unterlegen, bäumten sich noch einmal auf und kamen auf 2:3 heran.

Mit der Niederlage am Sonntag geht für die Nürnberger eine insgesamt erfreuliche Saison zu Ende: Seit 2007 waren sie nicht mehr in die Vorschlussrunde eingezogen, damals unterlagen sie im Finale gegen Mannheim. Die Grizzlys treffen im Endspiel von Freitag an auf den EHC München. Die Münchner hatten sich gegen die Kölner Haie mit 4:1 Siegen durchgesetzt.

Nowak kehrt nach Düsseldorf zurück

Noch am Sonntag gab Verteidiger Marco Nowak seinen Abschied aus der Noris bekannt. Nach vier Jahren für die Ice Tigers kehrt der Dresdner zur Düsseldorfer EG zurück. Von den Rheinländern war Nowak 2012 nach Nürnberg gekommen - im Schlepptau Reimers. "Er hat mich all die Jahre so sehr unterstützt und mir so viel geholfen", sagte der 25-Jährige. "Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, wie das ohne ihn werden soll."

Auch Alexander Oblinger wird nach Angaben der "Nürnberger Nachrichten" weiterziehen - zu einem bayrischen Rivalen der Ice Tigers. Marc El-Sayed wechselt nach Schwenningen, Derek Joslin nach München. Offen ist noch, ob die jeweils 35-jährigen Matt Murley und David Printz ihre Karrieren fortsetzen. Der Kern der Mannschaft sowie Trainer Rob Wilson werden weitermachen. Vor allem auf der Paradereihe um Reimer, Steven Reinprecht und Yasin Ehliz ruhen großen Hoffnungen.

Neu hinzukommen werden der kanadische Stürmer Andrew Kozek aus der österreichischen Liga, Verteidiger Colten Teubert aus Iserlohn und Talent Vladislav Filin von den Berliner Eisbären.

aho/dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine