Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.03.2016, 09:40

NHL: Washington gewinnt die President's Trophy

Thornton schießt Sharks zurück in die Play-offs

Nach einjähriger Abstinenz ist San Jose zurück in den Play-offs. Ausgerechnet Joe Thornton, dessen Verbleib bei den Sharks bereits am seidenen Faden hing, buchte mit seinem Treffer das Endrundenticket beim 5:2-Heimsieg gegen den Rivalen Los Angeles Kings. Derweil sicherte sich Washington den ersten Titel der laufenden Saison: Nach dem 4:1 über Columbus ist den Capitals die President's Trophy für das beste Team der Hauptrunde nicht mehr zu nehmen. Spannend bleibt das Rennen um die Wildcard-Plätze.

Ausgerechnet "Jumbo Joe"

Joe Thornton
Mehr Bart, mehr Scoringtouch: San Joses Joe Thornton löste das Play-off-Ticket für die Sharks.
© Getty ImagesZoomansicht

In der Nacht zum Dienstag schloss sich für Joe Thornton und die Sharks ein großer Kreis: Vor fast zwei Jahren flog San Jose trotz eines 3:0-Serienvorsprungs noch mit 3:4 gegen Los Angeles aus den Play-offs. Die Hauptschuld wurde damals den beiden Routiniers Thornton und Patrick Marleau zugeschrieben. Thornton verlor das "C" (Kapitän), Marleau das "A" (Assistenzkapitän) auf dem Trikot, das Duo sollte gehen, doch die Kalifornier fanden keinen geeigneten Trade-Partner. Das Jahr darauf scheiterten die "Haie" gar an der Play-off-Qualifikation nach zuvor zehn Endrundenteilnahmen in Folge. 2015/16 aber kam vor allem Thornton wie Phoenix aus der Asche zurück: Als Center der ersten Reihe neben Talent Tomas Hertl und Kapitän Joe Pavelski markierte der bärtige Hüne 73 Scorerpunkte (18 Tore, 55 Vorlagen) in den bisherigen 76 Spielen und löste ausgerechnet mit einem Treffer gegen die Kings das Play-off-Ticket 2016.

Das zweite Drittel endete mit dem Spielstand von 2:2, weil L.A.s Torwart Jonathan Quick einen Monster-Save zeigte, sich nach einem Schuss von Logan Couture zur Seite hechtete und den Puck mit dem Schläger noch an die Latte lenkte (40.). Danach schlug Thorntons Stunde: Im Powerplay staubte der 36-jährige Sieggarant zum 3:2 ab - die Sharks gewannen die letzten 29 Spiele, in denen "Jumbo Joe" einen Punkt beisteuerte. Melker Karlsson (57.) und ein "Empty-Netter" von Justin Braun (60.) schraubten das Endergebnis noch auf 5:2.

"Marathon gewonnen": Capitals gewinnen President's Trophy

Der erste Titel der Saison 2015/16 geht an Washington: Die Capitals stehen nach dem 4:1-Erfolg gegen die Blue Jackets als bestes NHL-Team der regulären Saison fest und gewannen somit die President's Trophy. "Wir alle wussten, dass wir es schaffen würden", sagte Verteidiger Matt Niskanen. "Wir werden jetzt keine Champagner-Dusche nehmen, aber wir sind sehr glücklich. Wir haben den Marathon gewonnen - jetzt bereiten wir uns auf die Sieben-Spiele-Sprints vor." Einem "Schlussspurt" im dritten Drittel ist es zu verdanken, dass die Caps durch Tom Wilson (44.), T.J. Oshie (55.) und Nicklas Bäckström auf der Anzeigetafel davon liefen (58.). Der deutsche Backup-Goalie Philipp Grubauer kam nicht zum Einsatz - Starter Braden Holtby zeigte 21 Paraden und hatte eine Fangquote von 95,5 Prozent.

Spannendes Rennen um die Wildcard-Plätze

Derweil ist das Rennen um die Wildcard-Plätze in beiden Conferences denkbar eng. Im Westen sendete Colorado ein Lebenszeichen und schlug Division-Rivalen Nashville auswärts mit 4:3. Dabei landete Avalanche-Stürmer Blake Comeau seinen 100. NHL-Treffer und verkürzte den Rückstand auf Minnesota auf drei Punkte. In Denver ist die Hoffnung zurück.

Im Osten liefern sich die punktgleichen Detroit Red Wings und Philadelphia Flyers ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Detroit erhöhte durch einen 3:2-Heimsieg gegen Buffalo den Druck auf den Konkurrenten: Dylan Larkin (19.), Riley Sheahan (30.) und Luke Glendening (58.) zeigten sich für die Tore verantwortlich. Doch Philly ließ sich davon nicht beeindrucken: Kapitän Claude Giroux erzielte 14 Sekunden vor der Schlusssirene den 3:2-Siegtreffer in der Overtime (65.).

Niederlagen für Rieder und Draisaitl

Eine minimale und rein rechnerische Play-off-Chance haben auch noch die Arizona Coyotes - trotz 2:5-Pleite gegen Calgary. Während Los Angeles, Anaheim und San Jose bereits qualifiziert sowie Calgary, Edmonton und Vancouver eliminiert sind, hängen die Yotes noch in der Luft. Angesichts von zehn Punkten Rückstand auf Minnesota und nur noch maximal zwölf zu vergebenden Zählern kommt die Aufholjagd einer schier unmöglichen Mission gleich. In der Nacht zum Dienstag spielte der Deutsche Tobias Rieder in Arizonas dritten Sturmreihe neben Center Brad Richardson und Rechtsaußen Viktor Tikhonov. Dabei kam der 23-jährige Landshuter auf 19 Wechsel, 15:36 Minuten Eiszeit (davon 1:48 in Über- sowie 1:12 in Unterzahl) und einen Plus-Minus-Wert von -1.

Eine Niederlage musste auch Leon Draisaitl hinnehmen. Der Mittelstürmer der Edmonton Oilers verlor mit 1:2 gegen die Anaheim Ducks. Der 20-jährige Kölner war beflügelt von Taylor Hall und Nail Yakupov Center der zweiten Angriffsreihe, fuhr 20 Wechsel, hatte 17:13 Minuten Eiszeit (davon 3:45 in Über- sowie 0:11 in Unterzahl), gewann 53 Prozent seiner Faceoffs und bereitete Yakupovs Ehrentreffer mit vor (52.).


NHL-Ergebnisse vom Montag, den 28. März 2016:

Philadelphia Flyers - Winnipeg Jets 3:2 n.V.
Washington Capitals - Columbus Blue Jackets 4:1
Detroit Red Wings - Buffalo Sabres 3:2
Tampa Bay Lightning - Toronto Maple Leafs 3:0
Nashville Predators - Colorado Avalanche 3:4
Edmonton Oilers - Anaheim Ducks 1:2
Arizona Coyotes - Calgary Flames 2:5
San Jose Sharks - Los Angeles Kings 5:2

Christian Rupp

29.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:San Jose Sharks
Anschrift:San Jose Sharks
525 West Santa Clara Street
San Jose, California, USA 95113
Internet:http://www.sj-sharks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Los Angeles Kings
Anschrift:Los Angeles Kings
1111 South Figueroa Street
Suite 3100
Los Angeles, California, USA 90015
Internet:http://www.lakings.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Washington Capitals
Anschrift:Washington Capitals
Market Square North
401 Ninth Street Northwest
Suite 750
Washington, District of Columbia, USA 20004
Internet:http://www.washingtoncaps.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Columbus Blue Jackets
Anschrift:Columbus Blue Jackets
Nationwide Arena
200 West Nationwide Boulevard
Suite Level
Columbus, Ohio, USA 43215
Internet:http://www.bluejackets.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Arizona Coyotes
Anschrift:Phoenix Coyotes
5800 West Glenn Drive
Suite 350
Glendale, Arizona, USA 85301
Internet:http://www.phoenixcoyotes.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Edmonton Oilers
Anschrift:Edmonton Oilers
11230 - 110 Street
Edmonton, Alberta, Canada T5G 3H7
Internet:http://www.edmontonoilers.com/