Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.03.2016, 20:31

Kölns Boucher im Krankenhaus

Kölner Revanche - Jurcina gesperrt

Spiel vier des DEL-Viertelfinals zwischen Köln und Berlin wurde von einem brutalen Check überschattet: Eisbären-Verteidiger Milan Jurcina erwischte Haie-Stürmer Jean-Francois Boucher derart böse, dass dieser bewusstlos und schwer blutend auf dem Eis liegen blieb. Der KEC revanchierte sich danach sportlich und schickte die Hauptstädter mit 4:0 nach Hause. Die Serie ist damit ausgeglichen (2:2).

Milan Jurcina & Jean-Francois Boucher
Brutalo-Foul: Berlins Milan Jurcina (#68) checkt Kölns Jean-Francois Boucher (#48) ins Krankenhaus.
© imagoZoomansicht

Es war eine Szene, die Spielern und Fans den Atem raubte: Boucher kurvte von rechts in Richtung Torkreis, dann setzte Jurcina einen bösen Check und traf seinen Gegenspieler mit voller Wucht am Kopf (7.). Nach dem Einschlag der 1,93 Meter großen und 114 Kilogramm schweren slowakischen Abrissbirne blieb der zehn Zentimeter kleinere und 30 Kilogramm leichtere Boucher regungslos liegen. Während Jurcina mit einer Spieldauerstrafe zum Duschen geschickt wurde, wurde Boucher ins Krankenhaus gebracht.

Noch am selben Abend gaben die Kölner Entwarnung: "Ihm geht es gut, er wird aber vorerst in der Klinik bleiben", sagte KEC-Geschäftsführer Peter Schönberger. Bei Boucher besteht Verdacht auf eine schwere Gehirnerschütterung. Zudem zog sich der 30-Jährige offenbar einen Cut zu, weil er von Jurcinas Schlittschuh angeblich auch noch oberhalb des Knöchel aufgeschlitzt wurde.

Gogulla: "Wir haben Berlin für das Foul bestraft"

DEL-Play-offs-Viertelfinale 2016

Nach dem Horror-Check musste das Eis mehrfach von Blutspuren gesäubert werden, dann rächten sich die Haie im fünfminütigen Powerplay auf sportliche Weise: Fredrik Eriksson (9.) und Philipp Gogulla (12.) stellten auf 2:0. "Wir haben Berlin für das Foul bestraft", sagte Nationalspieler Gogulla, der später gar auf 3:0 erhöhte (34.). Den 4:0-Endstand besorgte schließlich noch Shawn Lalonde (58.), der seinen Treffer dem verletzten Boucher widmete: "Das habe ich für ihn geschossen."

Schon am Donnerstag (19.30 Uhr) treffen sich Eisbären und Haie zu Spiel fünf der "Best-of-Seven"-Serie in Berlin. Ohne Jurcina, denn der Verteidiger wurde am Mittwoch von Disziplinarausschuss der DEL für zwei Spiele gesperrt und würde den Eisbären damit erst in einem entscheidenden siebten Finalspiel wieder zur Verfügung stehen.

"Ich habe schon schlimmere Checks in dieser Saison gesehen. Er hat auch keinen Anlauf genommen", meinte Stefan Ustorf, Sportlicher Leiter der Berliner, für den die unglücklichen Folgen für Boucher vor allem das Ergebnis eines Zusammenpralls mit einem Spieler waren, der "114 Kilo wiegt und über Einsneunzig ist".

cru/dpa

23.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Kölner Haie
Anschrift:KEC "Die Haie"
Gummersbacher Straße 4
50679 Köln
Telefon: 02 21 - 27 95 0
Telefax: 02 21 - 27 95 50
Internet:http://www.haie.de/

Vereinsdaten

Vereinsname:Eisbären Berlin
Anschrift:EHC Eisbären Management GmbH
Friedrichstr. 76, 10117 Berlin
Telefon: 030 - 971840 - 0
Fax: 030 - 97184050
E-mail: info@eisbaeren.de
Internet:http://www.eisbaeren.de/