Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.03.2016, 09:38

NHL: Rangers gewinnen das Topspiel

Greiss kann den Negativlauf nicht stoppen

Vier Spiele fanden am Montagabend in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL statt, drei Teams feierten Heimsiege - allerdings nicht die New York Islanders. Nationaltorwart Thomas Greiss und seine Kollegen mussten sich den Philadelphia Flyers geschlagen geben und kassierten erstmals in dieser Saison vier Niederlagen am Stück. Die New York Rangers dagegen haben als sechstes Team die 90-Punkte-Marke geknackt.

Isländers-Goalie Thomas Greiss
23 Schüsse abgewehrt, viermal machtlos: Isländers-Goalie Thomas Greiss.
© picture allianceZoomansicht

Auch Greiss hat die vierte Niederlage in Serie der New York Islanders in der NHL nicht verhindern können. Greiss parierte am Montag (Ortszeit) 23 Schüsse, musste aber mit seinem Team eine 1:4-Niederlage gegen die Philadelphia Flyers hinnehmen. Nach einem torlosen ersten Drittel lagen die Gäste vor dem Schlussabschnitt mit 2:1 vorn. Die Islanders, die um eine Wildcard für die Playoffs kämpfen, verloren zum ersten Mal in dieser Saison viermal nacheinander.

Matchwinner für die Flyers war Brandon Manning, der erstmals in der NHL traf: "Ich musste schon lange darauf warten. An das erste Tor sagt jeder, wirst du dich immer erinnern." Zumal es ein ganz wichtiges war. Während Manning seinen ersten Meilenstein in der NHL setzte, hat John Tavares schon einige gesetzt. Schließlich bestritt der Kapitän am Montagabend sein 500. NHL-Spiel. Ein anderes Ergebnis hätte er sich aber schon für sein Jubiläum gewünscht. "Es ist nicht so, dass wir es nicht versucht hätten", so Tavares, der fordert, mit "ein bisschen mehr Vertrauen" an die Sache heranzugehen. Nach erstmals vier Niederlagen hintereinander nicht ganz so einfach, von "Panik" will Tavares aber nichts wissen: "Auf der Zielgeraden ist es entscheidend."

Rangers ringen Florida nieder

Beim Topspiel im Osten rangen die New York Rangers Florida nieder. Vincent Trocheck (47.) ließ mit dem 1:2 die Panthers noch einmal hoffen, ehe Rick Nash (52.) wieder den Zwei-Tore-Abstand herstellte. In einer turbulenten Schlussminute trafen beide Teams noch einmal. Am Ende gingen die Rangers als 4:2-Sieger vom Platz und haben ihr Punktekonto auf 90 geschraubt. Florida bleibt bei 89 stehen.

Ergebnisse, Montag, 21. März

New York Rangers - Florida Panthers 4:2
New York Islanders - Philadelphia Flyers 1:4
Toronto Maple Leafs - Calgary Flames 5:2
Nashville Predators - Los Angeles Kings 5:2

nik/dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun