Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.03.2016, 17:21

Nürnberg gewinnt - DEG liegt gegen Wolfsburg hinten

Berlin hat die Nase vorn - München fast durch

Die Eisbären Berlin haben nach dem dritten Spiel der DEL-Play-offs im Duell mit den Kölner Haien die Führung übernommen und liegen nun mit 2:1 in Front. Während der EHC München sein drittes Spiel gegen die Straubing Tigers gewonnen hat, liegt die Düsseldorfer EG nach der zweiten Niederlage gegen die Grizzlys Wolfsburg zurück. Ihr zweites Spiel in Folge haben indes die Nürnberg Ice Tigers gewonnen, die nun gegen die Iserlohn Roosters die besseren Karten haben.

Bejubelt den zweiten Treffer gegen Köln: Berlins Andre Rankel.
Bejubelt den zweiten Treffer gegen Köln: Berlins Andre Rankel.
© imagoZoomansicht

Hauptrunden-Sieger EHC München steht mit einem Bein bereits im Halbfinale um die Meisterschaft der Deutschen Eishockey Liga. Am Sonntag gewann der EHC auch das dritte Viertelfinale gegen die Straubing Tigers mit 4:0 (2:0, 2:0, 0:0). Konrad Abeltshauser (10.), Jerome Samson (14.) und Mads Christensen (22./27.) schossen die Tore für das Team vom früheren Meistercoach Don Jackson. Gewinnen die Münchner das Derby auch am Dienstag, stehen sie vorzeitig als erstes Team im Playoff-Halbfinale, das am 30. März beginnt.

In den anderen Serien geht es enger zu. Die Nürnberg Ice Tigers, der EHC Wolfsburg und die Eisbären Berlin holten sich jeweils den zweiten Sieg in den Best-Of-Seven-Serien, in denen vier Erfolge zum Weiterkommen notwendig sind. Das Trio könnte frühestens am Gründonnerstag nachziehen. Die möglichen Spiele sechs und sieben der Serien fänden über Ostern statt.

Ein deutliches Zeichen setzte der Vorrundenzweite Berlin beim 5:1 (2:0, 2:0, 1:1) gegen die Kölner Haie in einem hitzigen Duell. Auch Wolfsburg bezwang die Düsseldorfer EG mit 5:1 (0:1, 2:0, 3:0). Allerdings war dieses Spiel lange hart umkämpft. Die DEG verlor die Stürmer Eduard Lewandowski und David van der Gulik verletzungsbedingt. Nürnberg gewann 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) bei den Iserlohn Roosters und holte sich einen wichtigen Auswärtssieg.

dpa

 
Seite versenden
zum Thema