Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.03.2016, 10:32

Philadelphia und Colorado springen auf Wildcardplatz

Bei den Oilers platzt der Knoten - Auch Draisaitl trifft

Leon Draisaitl trug sich beim 6:4-Erfolg der Edmonton Oilers gegen die St. Louis Blues in die Torschützenliste ein. Zur Abwechslung konnte sich der Tabellenletzte der Western Conference dabei auf sein Überzahlspiel verlassen. Spannend ist das Rennen um die Wildcards: Philadelphia und Colorado sprangen am Mittwoch auf einen Play-off-Platz.

Leon Draisaitl
Tor in Überzahl: Leon Draisaitl traf in seinem 100. NHL-Spiel.
© Getty ImagesZoomansicht

Das Powerplay war zuletzt nicht gerade eine Stärke der Edmonton Oilers gewesen. Von 32 Überzahlsituationen in den vergangenen 14 Spielen hatte nur eine zu einem Tor geführt. Ausgerechnet gegen die Blues, die die zweitbeste Unterzahl-Statistik der Liga vorwiesen, platzte der Knoten: Vier von sechs Powerplays wurden mit einem Tor vorzeitig beendet. "Das war wirklich wichtig für das Team, aus diesem Problem rauszukommen", sagte Draisaitl, dessen Tor zum 4:2 - sein 18. Saisontreffer bei 30 Assists - ebenfalls in Überzahl fiel. Ryan Nugent-Hopkins verbuchte zwei Tore in Überzahl, auch Mark Letestu traf doppelt (davon einmal im Powerplay). Gegen St. Louis hatten die Oilers, bei denen Draisaitl knapp 18 Minuten Eiszeit erhielt, zuvor achtmal in Folge verloren.

Ehrhoff fälscht unglücklich ab

Eine Pleite setzte es für Christian Ehrhoff und die Chicago Blackhawks. Der Titelverteidiger verlor sein Heimspiel gegen die Philadelphia Flyers nach 2:1-Führung noch mit 2:3. Beim Siegtreffer der Gäste wirkte Ehrhoff ungewollt mit. Einen Schuss von Flyers-Verteidiger Radko Gudas fälschte Ehrhoff mit seinem Stock unglücklich ab. Der Puck sprang aufs Eis und an Torhüter Scott Darling vorbei ins Netz.

Die Blackhawks sind trotz der Niederlage weiter klar auf Play-off-Kurs. Und auch Philadelphia darf sich berechtigte Hoffnungen machen: Durch den Sieg in Chicago zogen die Flyers in der Eastern Conference an Detroit vorbei auf einen der beiden Wildcard-Plätze. Das direkte Duell mit den Red Wings hatte Philadelphia am Dienstag mit 4:3 gewonnen. Auch im Westen ist der Kampf um die Wildcards spannend. Die Colorado Avalanche schob sich durch einen 3:1-Auswärtssieg in Vancouver an Minnesota vorbei auf den zweiten Wildcardplatz.

Mit Korbinian Holzer war am Mittwoch noch ein weiterer Deutscher im Einsatz. Bei der 1:2-Pleite seiner Anaheim Ducks gegen die New York Rangers stand der Verteidiger 16:43 auf dem Eis. Kevin Klein erzielte beide Rangers-Treffer.


NHL-Ergebnisse vom Mittwoch, 16. März

Buffalo Sabres - Montreal Canadiens 2:3 n.V.
Chicago Blackhawks - Philadelphia Flyers 2:3
Edmonton Oilers - St. Louis Blues 6:4
Calgary Flames - Winnipeg Jets 4:1
Vancouver Canucks - Colorado Avalanche 1:3
Anaheim Ducks - New York Rangers 1:2

ski

17.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

National Hockey League - 24. Spieltag

Vereinsdaten

Vereinsname:Edmonton Oilers
Anschrift:Edmonton Oilers
11230 - 110 Street
Edmonton, Alberta, Canada T5G 3H7
Internet:http://www.edmontonoilers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Philadelphia Flyers
Anschrift:Philadelphia Flyers
3601 South Broad Street
Philadelphia, Pennsylvania, USA 19148
Internet:http://www.philadelphiaflyers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Colorado Avalanche
Anschrift:Colorado Avalanche
Pepsi Center
1000 Chopper Circle
Denver, Colorado, USA 80204
Internet:http://www.coloradoavalanche.com/