Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.03.2016, 16:53

DEL-Notizen: Augsburg verlängert mit Verteidigern

De Raaf löst Vertrag auf - Lebler verlässt Ingolstadt

Die Schwenninger Wild Wings müssen sich einen neuen Trainer suchen. Der Vertrag des bisherigen Chefcoachs Helmut de Raaf sei auf dessen Wunsch aufgelöst worden, teilte der DEL-Klub am Mittwoch mit. Dagegen trennen sich sowohl die Krefeld Pinguine als auch der ERC Ingolstadt von vier Profis. Augsburg verlängerte indes die Arbeitspapiere von zwei Spielern.

Helmut de Raaf
Nicht mehr länger Coach in Schwenningen: Helmut de Raaf.
© imagoZoomansicht

"Wenn eine Partei den eingeschlagenen Weg nicht mehr vollumfänglich mittragen möchte, macht eine weitere Zusammenarbeit wenig Sinn", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Burger. De Raaf habe dem Verein mitgeteilt, dass er "künftig im Nachwuchsbereich und nicht mehr als Cheftrainer in einer Profi-Liga arbeiten" wolle.

Als Tabellenletzter hatten die Wild Wings die Play-offs klar verpasst. Dennoch sei man mit der Arbeit von de Raaf "sehr zufrieden" gewesen und hätte sie gerne fortgesetzt, sagte Burger.

Pinguine trennen sich von vier Spielern

Nach dem Verpassen der Play-offs trennen sich die Krefeld Pinguine von vier Profis. Oliver Mebus, David Fischer, Yared Hagos und Torhüter Tomas Duba werden den Verein verlassen, teilten die Krefelder am Mittwoch mit. "Auch wenn wir in den letzten Spielen der Saison konstant gepunktet haben, ist unser Etat für die nächste Saison nach wie vor knapp bemessen. Im Rahmen dieser Möglichkeiten müssen wir uns jetzt bestmöglich verbessern. Wir werden den Kader dahingehend neu ausrichten. Dazu gehören auch Spielerabgänge", kommentierte Cheftrainer Franz Fritzmeier.

Augsburg bindet Rekis und Dinger

Die Augsburger Panther haben die Verträge der beiden Verteidiger Arvids Rekis und Derek Dinger verlängert. Wie der Verein aus der DEL am Mittwoch bekanntgab, werden die erfahrenen Profis auch in der nächsten Saison für die Schwaben auflaufen. Der 37 Jahre alte Rekis steht vor seiner achten Saison im Dress der Panther. Dinger kommt in die zweite Spielzeit in Augsburg, nachdem der inzwischen 28-Jährige unter anderem schon in Berlin, Düsseldorf und Ingolstadt in der DEL aktiv war. Trainer Mike Stewart lobte Rekis und Dinger als "harte und ehrliche Arbeiter, die unserer Verteidigung wichtige Tiefe verleihen". Augsburg hatte zuletzt zum dritten Mal nacheinander die Play-offs verpasst und sich deswegen schon von neun Spielern getrennt.

Ingolstadt trennt sich von Quartett

Nach dem Aus in den Play-offs der DEL hat sich der ERC Ingolstadt von vier Spielern getrennt. Neben Brian Lebler, Stephan Kronthaler und Martin Davidek wird auch Björn Barta, Meisterspieler von 2014, in der nächsten Saison nicht mehr für die Oberbayern auflaufen. Das gab Ingolstadt am Mittwoch bekannt. Der ERC war als Vizemeister in der vorigen Woche in der ersten K.o.-Runde an den Straubing Tigers gescheitert. 18 Spieler haben in Ingolstadt schon einen Vertrag für die nächste Spielzeit. Mit den verbliebenen Akteuren der aktuellen Mannschaft werde in den kommenden Wochen verhandelt, hieß es.

aho/dpa

16.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

Deutsche Eishockey-Liga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1EHC Red Bull München160:12494
 
2Eisbären Berlin152:13692
 
3Iserlohn Roosters162:14391
 
4Grizzlys Wolfsburg151:11887
 
5Düsseldorfer EG152:13287
 
6Thomas Sabo Ice Tigers161:15283
 
7Kölner Haie146:13877
 
8ERC Ingolstadt155:16176
 
9Straubing Tigers147:15975
 
10Adler Mannheim138:14673
 
11Hamburg Freezers142:16672
 
12Augsburger Panther158:18569
 
13Krefeld Pinguine136:16461
 
14Schw. Wild Wings143:17955