Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.03.2016, 09:57

NHL: Boston gewinnt den nächsten Gipfel am Atlantik

Gustavsson und Reimer unbezwingbar

Zwei Atlantik-Gipfel in zwei Tagen - zweimal hieß der Sieger Boston. Die Bruins setzten sich auch beim Tampa Bay Lightning mit 1:0 n.V. durch. In einem "Low-Scoring-Game" traf als einziger Brad Marchand in der Overtime - Torwart Jonas Gustavsson hielt seinen Kasten sauber. Das galt auch für San Joses Schlussmann James Reimer, der beim 3:0-Auswärtssieg in Edmonton seinen ersten Shutout nach knapp zweieinhalb Jahren feierte. Verletzt ausscheiden musste Islanders-Goalie Jaroslav Halak, der von Thomas Greiss ersetzt wurde.

Marchand trifft erst in der Overtime

Brad Marchand & Jonas Gustavsson
Weiße Weste: Bostons Siegtorschütze Brad Marchand bedankt sich bei Goalie Jonas Gustavsson (r.).
© Getty ImagesZoomansicht

Zwei Schlüsselspiele, zweimal Overtime, zwei Siege. Im engen Rennen um den Spitzenplatz in der Atlantic Division gewann Boston in der Nacht zum Mittwoch auch gegen Tampa Bay (1:0 n.V.). Am Vorabend hatten die Bruins bereits die Florida Panthers (5:4 n.V.) geschlagen. Coach Claude Julien brach einmal mehr seine Defensivreihen auf und bildete neue Pärchen: Dennis Seidenberg - tags zuvor noch mit John-Michael Liles in Reihe zwei - bildete das dritte Tandem mit Morrow. Dabei kam der 34-jährige Schwenninger auf 24 Wechsel, 19:46 Minuten Eiszeit (davon 5:07 Minuten in Unterzahl), blockte zwei Schüsse und hatte einen Plus-Minus-Wert von 0. Außerdem wechselte Julien den Torwart und brachte Backup Jonas Gustavsson für die eigentliche Nummer 1, Tuukka Rask.

Allesamt Schachzüge, die voll aufgingen: Gustavsson parierte in seinem 20. Saisoneinsatz (18 davon als Starter) satte 42 Schüsse und blieb unüberwindbar. "Gustavsson hat unglaublich gespielt. Wir hätten nicht gewonnen, wenn er nicht so gespielt hätte, wie er gespielt hat. Er hat uns mit ein paar wichtigen Paraden im Spiel gehalten", lobte Bostons Stürmer Brad Marchand, der in der Overtime den Siegtreffer erzielen sollte. Zuvor bissen sich aber auch die Bruins die Zähne am gegnerischen Goalie aus: Lightning-Keeper Ben Bishop hielt 32 Schüsse und kam auf eine Fangquote von 97 Prozent.

Nach einer Stunde Abnutzungskampf mit 42:32 Schüssen, 7:17 geblockten Scheiben und 18:30 Checks brachen dann die Gäste nach nur zehn Sekunden in der Overtime den Bann: Im ersten Angriff der Verlängerung servierte Patrice Bergeron den Puck vor den linken Pfosten, wo der durchgestartete Marchand eintippte (61.). Tampa Bay bliebt trotz der Niederlage Spitzenreiter der Atlantic Division, die Bruins zogen punktemäßig mit dem Tabellenführer gleich, zwei Punkte dahinter lauern die Panthers.

Nach zweieinhalb Jahren: Reimer feiert Shutout

Zack Kassian & James Reimer
Weiße Weste: San Joses Torwart James Reimer (r.) feierte den ersten Shutout seit zweieinhalb Jahren.
© Getty ImagesZoomansicht

Eine perfekten Abend erlebte auch San Joses (Ersatz-)Torwart James Reimer. Weil Stammkraft Martin Jones eine Verschnaufpause brauchte, stand Reimer beim "Back-to-Back-Game" in Edmonton zwischen den Pfosten. Es war sein zweiter Start für die Sharks, nachdem er am 27. Februar aus Toronto gedraftet wurde. Und was für einer: Der 27-jährige Kanadier zeigte 31 Saves und feierte seinen ersten Shutout seit dem 29. Oktober 2013 - also seit fast zweieinhalb Jahren. "Ich kann mich kaum noch an den letzten Shutout erinnern, aber es könnte schon eine Weile her sein", sagte Reimer, der sich sofort bei seinen Vorderleuten bedankte: "Wir haben als Team sehr gut defensiv gespielt, ihnen viele hochkarätige Torchancen geklaut. Ich musste nur ausharren und mein Ding machen, als die Jungs mich gebraucht haben. Ich habe einfach versucht, mich groß zu machen, mich zu positionieren und zu hoffen, dass mich die Pucks treffen."

Während die Oilers also an Reimer verzweifelten, hatte San Jose schon früh das Scheibenglück auf seiner Seite: Cam Talbot verlor den Puck in seinem Torkreis aus den Augen, Logan Couture fand das Spielgerät als erstes und drückte die Scheibe über die Linie (2.). Etwas später im ersten Drittel avancierte Cotoure dann zum Doppelpacker - sein Schuss vom rechten Bullypunkt landete im Ziel (16.). Seinen ersten Karriere-Hattrick durfte er aber nicht bejubeln, stattdessen fälschte Kapitän Joe Pavelski das Hartgummi zum 3:0-Endstand in die Maschen ab (35.).

Der deutsche Leon Draisaitl spielte als Center in Edmontons zweiter Sturmreihe zwischen Linksaußen Taylor Hall und Rechtsaußen Patrick Maroon. Der 20-jährige Kölner fuhr 20 Wechsel, bekam 17:17 Minuten Eiszeit (davon 2:03 im Powerplay), gewann 59 Prozent seiner Face-offs und beendete die Partie mit einem Plus-Minus-Wert von -1.

Halak verletzt - Greiss kommt von der Bank

Die New York Islanders setzten sich knapp mit 2:1 gegen die Pittsburgh Penguins durch. Für die Pens war erneut der Deutsche Tom Kühnhackl im Einsatz. Der 24-jährige Landshuter bekam in der dritten Reihe neben Nick Bonino und Bryan Rust 21 Wechsel, 11:29 Minuten Eiszeit (davon 1:53 in Unterzahl) und hatte einen ausgeglichenen Plus-Minus-Wert (0). Zwar gewannen die Isles das Spiel, verloren aber in der Schlussphase ihren Torwart: Nach einer Parade sackte Jaroslav Halak nach vorne aufs Eis und blieb verletzt liegen. Für die letzten 4:22 Minuten kam der Füssener Thomas Greiss (30) und hielt seinen Kasten bei drei Schüssen sauber. Über die Schwere von Halaks Verletzung konnte noch keine Aussage getroffen werden.


NHL-Ergebnisse vom: Dienstag, den 8. März 2016:

Buffalo Sabres - New York Rangers 2:4
New York Islanders - Pittsburgh Penguins 2:1
Carolina Hurricanes - Ottawa Senators 4:3 n.P.
Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 5:3
Montreal Canadiens - Dallas Stars 4:3 n.V.
Tampa Bay Lightning - Boston Bruins 0:1 n.V.
Winnipeg Jets - Nashville Predators 2:4
Edmonton Oilers - San Jose Sharks 0:3

Christian Rupp

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Tampa Bay Lightning
Anschrift:Tampa Bay Lightning
St. Pete Times Forum
401 Channelside Drive
Tampa, Florida, USA 33602
Internet:http://www.tampabaylightning.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Boston Bruins
Anschrift:Boston Bruins
TD Banknorth Garden
100 Legends Way
Boston, Massachusetts, USA 02114
Internet:http://www.bostonbruins.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Edmonton Oilers
Anschrift:Edmonton Oilers
11230 - 110 Street
Edmonton, Alberta, Canada T5G 3H7
Internet:http://www.edmontonoilers.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:San Jose Sharks
Anschrift:San Jose Sharks
525 West Santa Clara Street
San Jose, California, USA 95113
Internet:http://www.sj-sharks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:New York Islanders
Anschrift:New York Islanders
1535 Old Country Road
Plainview, New York, USA 11803
Internet:http://www.newyorkislanders.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Pittsburgh Penguins
Anschrift:Pittsburgh Penguins
66 Mario Lemieux Place
Pittsburgh, Pennsylvania, USA 15219
Internet:http://www.pittsburghpenguins.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun