Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 09:21

NHL: Seidenberg siegt über Ehrhoff - Greiss-Sieg

Jagr gleichauf mit Howe - Start-Debüt für Treutle

Start-Debüt für Niklas Treutle in der National Hockey League: Der Nürnberger kam erstmals im Dress der Arizona Coyotes von Beginn an zum Zug. Es war keine glückliche Premiere für den Goalie, der beim 1:5 gegen die formstarken Anaheim Ducks nach zwei Dritteln vom Eis geholt wurde. Die tschechische Eishockey-Ikone Jaromir Jagr erreichte am Donnerstag einen weiteren Meilenstein in der NHL, war aber dennoch nicht zufrieden. In Pittsburgh schmiss ein Star-Torwart sein Tor um.

Die große Bühne: Niklas Treutle wird vor seinem ersten NHL-Start im Spotlight vorgestellt.
Die große Bühne: Niklas Treutle wird vor seinem ersten NHL-Start im Spotlight vorgestellt.
© Getty ImagesZoomansicht

Bei seinem ersten Spiel von Beginn an musste sich Torhüter Niklas Treutle an der Seite von Stürmer Tobias Rieger mit den Arizona Coyotes den Anaheim Ducks klar mit 1:5 geschlagen geben. Beim ersten Gegentor sah Treutle nicht gut aus, bei den folgenden vier hatte er gegen die derzeit furios aufspielenden Ducks keine Chance.

Nach zwei Spielabschnitten und insgesamt elf Paraden holte ihn Trainer Dave Tippett vom Eis. "Das ist hart, wenn du gegen eines der besten Teams der Liga spielst und sie dich von Beginn an jagen", bilanzierte der 24-jährige Franke. Sein Start-Debüt hatte er feiern dürfen, weil die Coyotes derzeit eine Torwart-Misere durchmachen. Louis Domingue, ebenfalls nur Nummer drei, hatte zuvor elf Spiele am Stück begonnen. Coach Tippett sagte: "Ich hatte keine andere Wahl." Sein Team verlor zum siebten Mal in Reihe, die Ducks feierten den zehnten Sieg am Stück.

Seidenberg gewinnt Duell mit Ehrhoff

Nationalspieler Dennis Seidenberg gewann unterdessen das Duell der deutschen Top-Verteidiger gegen Christian Ehrhoff. Die Boston Bruins siegten gegen Meister Chicago Blackhawks mit 4:2. Für Bruins-Trainer Claude Julien war es der 387. Sieg seiner Amtszeit, damit stellte er den Franchise-Rekord des früheren Boston-Coaches Art Ross ein. Ehrhoff gab in seinem zweiten Spiel für Chicago die Vorlage zum zwischenzeitlichen 1:1 durch Jonathan Toews, am Ende aber durfte Landsmann Seidenberg mit den Gastgebern jubeln.

Oilers im Aufwind - Sieg für Greiss

Leon Draisaitl ist mit den Edmonton Oilers weiter im Aufwind. Mit dem 4:0 bei den Philadelphia Flyers gelang bereits der dritte Sieg in Serie. Auch Tom Kühnhackl hatte mit den Pittsburgh Penguins Grund zum Jubeln beim 4:1 gegen die New York Rangers. Für Aufsehen sorgte in diesem Spiel New Yorks Star-Torwart Henrik Lundqvist, der nach einem Zusammenprall mit Teamkollege Ryan McDonagh sein Tor umschmiss und eine Spielverzögerung erzwang. Lundqvist war sichtlich frustriert, nachdem die Pens zuvor durch Sidney Crosby, Evgeni Malkin und Patric Hornqvist dreimal in Folge getroffen hatten.

Einen weiteren Einsatz im Tor der New York Islanders erhielt Thomas Greiss, der beim 4:3 nach Verlängerung bei den Winnipeg Jets 26 der 29 Schüsse auf seinen Kasten parierte. Kyle Okposo entschied mit seinem Tor in der Overtime die enge Partie.

Meilenstein für Jagr: 1850. Scorerpunkt

Die tschechische Eishockey-Ikone Jaromir Jagr hat derweil einen weiteren Meilenstein in der NHL erreicht. Bei der 2:3-Niederlage seiner Florida Panthers bei der Colorado Avalanche erzielte der 44-Jährige mit einem Assist seinen 1850. Scorerpunkt und zog damit in der "ewigen" NHL-Bestenliste mit dem legendären Gordie Howe auf Platz drei gleich. "Die Marke interessiert mich heute nicht. Wir sind in ein Loch gefallen", sagte Jagr nach der Niederlage. Vor Jagr, der seinen ersten NHL-Punkt in seinem zweiten Spiel am 7.Oktober 1990 (7:4 mit den Pittsburgh Penguins gegen die New Jersey Devils) verbucht hatte, liegen nur noch der wohl für immer uneinholbare Wayne Gretzky (2857) und Mark Messier (1887).

Um letzteren zu überholen, müsste Jagr wohl noch ein Jahr dranhängen. Von 2009 bis 2012 hatte sich Jagr aus der NHL zum russischen Klub Awangard Omsk verabschiedet und damit eine noch bessere Ausbeute verschenkt.

NHL, Donnerstag, 03. März

Boston Bruins - Chicago Blackhawks 4:2
Buffalo Sabres - Calgary Flames 6:3
Philadelphia Flyers - Edmonton Oilers 0:4
Pittsburgh Penguins - New York Rangers 4:1
Toronto Maple Leafs - Minnesota Wild 1:2
Ottawa Senators - Tampa Bay Lightning 1:4
Nashville Predators - New Jersey Devils 4:5 n.V.
Winnipeg Jets - New York Islanders 3:4 n.V.
Colorado Avalanche - Florida Panthers 3:2
Arizona Coyotes - Anaheim Ducks 1:5
Vancouver Canucks - San Jose Sharks 2:3
Los Angeles Kings - Montréal Canadiens 3:2

aho/dpa/sid

kicker Edition Die deutschen Olympiasieger
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun