Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.02.2016, 09:33

Treutle und Grubauer kommen nicht zum Einsatz

Nr. 39 für "Ovi" - Rieder und Seidenberg verlieren

Nationalspieler Tobias Rieder hat mit den Arizona Coyotes eine 2:3-Niederlage bei den Washington Capitals kassiert. Der 23 Jahre alte Landshuter blieb am Montagabend (Ortszeit) ohne eigenen Treffer, gab aber die Vorlage zum Führungstor der Gäste durch Kevin Connauton. Eine 4:6-Heimniederlage gegen Columbus kassierten die Boston Bruins mit Verteidiger Dennis Seidenberg.

39. Saisontor: Alex Ovechkin (Mi.) traf auch beim Caps-Sieg über Arizona.
39. Saisontor: Alex Ovechkin (Mi.) traf auch beim Caps-Sieg über Arizona.
© Getty ImagesZoomansicht

23. Assist für Tobias Rieder in dieser NHL-Saison. Die 2:3-Niederlage der Arizona Coyotes bei den Washington Capitals konnte der Landshuter dadurch aber nicht abwenden. Sein Pass in der vierten Minute leitete die Führung der Coyotes durch Kevin Connauton ein (24.). Drei Minuten später glichen die "Caps" durch Evgeny Kuznetsov (18. Saisontor) in Überzahl aus, Superstar Alex Ovechkin gab da schon die Vorlage. In einer packenden Phase Mitte des Schlussdrittels sorgte der Russe mit seinem 39. Saisontor (NHL-Bestwert) dann auch für die Führung (49.), die Neuzugang Mike Richards nur 29 Sekunden später auf 3:1 ausbaute. Arizona kam zwar exakt eine Zeigerumdrehung später durch Connor Murphy zum 2:3 (50.), mehr war für die Gäste, für die Torhüter Niklas Treutle zwei Tage nach seinem NHL-Debüt nicht zum Zug kam, in der Hauptstadt nicht mehr drin.

Beim Siegerteam fehlte Goalie Philipp Grubauer; für den Deutschen stand diesmal die Nummer 1 - der Kanadier Braden Holtby - im Tor. Washington bleibt nach dem vierten Sieg in Serie souveräner Spitzenreiter der Eastern Conference. Rieder und die Coyotes müssen als Zehnter der Western Conference im Kampf um einen Play-off-Platz noch zulegen.

Bruins unterliegen Blue Jackets

Auch Rieders Nationalmannschaftskollege Dennis Seidenberg gehörte zu den Verlierern des Spieltages. Der Verteidiger unterlag mit den Boston Bruins den Columbus Blue Jackets auf eigenem Eis mit 4:6. In der Tabelle der Eastern Conference ist Boston Fünfter.

NHL, Montag, 22. Februar

Boston Bruins - Columbus Blue Jackets 4:6
Washington Capitals - Arizona Coyotes 3:2
Montréal Canadiens - Nashville Predators 1:2 n.P.
St. Louis Blues - San Jose Sharks 3:6

aho/dpa/sid

Bilderstrecke
Die Deutschen in der NHL - Zwei neue Stars, zwei Routiniers und fünf Aspiranten
Die Deutschen in der NHL
Die Deutschen in der besten Liga der Welt

Sieben deutsche Spieler haben in dieser Saison bislang in der NHL gespielt. Fünf weitere Akteure hoffen in der Ausbildungsliga AHL auf eine baldige Chance im Konzert der Großen. Die deutschen Übersee-Akteure in Bildern...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema