Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.02.2016, 10:50

Kurz-Debüt für Goalie Treutle - Scorer Draisaitl verliert

Jagr jagt Howe und Gretzky - Assists für Seidenberg

Mit zwei Treffern beim 3:1 seiner Florida Panthers gegen Winnipeg sprang der Tscheche Jaromir Jagr auf Platz drei der ewigen Torschützenliste in der NHL. Für die deutschen Kufencracks verlief der Samstagabend unterschiedlich: Dennis Seidenberg steuerte zwei Assists beim 7:3-Sieg Bostons in Dallas bei, auch Leon Draisaitl sammelte einen Scorerpunkt, verlor aber mit den Oilers 2:3 gegen die Avalanche. Goalie Niklas Treutle wusste beim Kurz-Debüt für Arizona durchaus zu gefallen.

Jaromir Jagr
Jaromir Jagr nimmt die Ovationen der Fans entgegen: Der Tscheche ist nach einem Doppelpack Dritter der ewigen NHL-Torjäger.
© Getty ImagesZoomansicht

44 Jahre und kein bisschen müde: Das tschechische Idol Jaromir Jagr ist nach einem Doppelpack nun drittbester Schütze in der ewigen Torjägerliste der NHL - und hat nach eigener Aussage noch viel mehr vor: "Als ich den Geburtstagskuchen bekam, habe ich mir gewünscht, Torschütze zu sein. Bislang hat es geklappt, vielleicht hole ich auch Gordie und Wayne Gretzky ein", meinte Jagr, der am vergangenen Montag Geburtstag gefeiert hatte.

Gretzky uneinholbar?

Ein ehrgeiziges Unterfangen, denn bis dorthin ist es noch ein weiter Weg, vor allem Gretzky scheint uneinholbar. Aber: Beim 3:1-Heimsieg der Florida Panthers traf Jagr zweimal und zog mit nunmehr 742 Toren an Brett Hull vorbei. Vor Jagr liegen nur noch Gretzky mit 894 Toren und Gordie Howe mit 801 Treffern.

Assists für Seidenberg und Draisaitl

Dennis Seidenberg siegte mit Boston 7:3 gegen die Dallas Stars. Danach hatte es nach dem ersten Drittel nicht ausgesehen, denn die Texaner lagen zu diesem Zeitpunkt mit 3:1 vorne. Dann aber drehten die Bruins auf und den Spieß auch mit Hilfe des deutschen Verteidigers, der an zwei Toren beteiligt war, um.

Auch Leon Draisaitl holte sich einen Scorerpunkt ab und verbuchte seine 27. Torvorlage, an der 2:3-Heimniederlage der Edmonton Oilers gegen die Colorado Avalanche konnte dies aber nichts ändern. Tom Kühnhackl unterlag mit den Pittsburgh Penguins trotz seines ersten NHL-Tores daheim 2:4 gegen Tampa Bay Lightning.

Treutle hält seinen Kasten sauber

Goalie Niklas Treutle von den Arizona Coyotes schnupperte erstmals NHL-Luft. Der 24 Jahre alte gebürtige Nürnberger kam beim 4:6 der Gastgeber gegen St. Louis nach dem 1:4 im ersten Drittel auf das Eis und wehrte in den zehn Minuten bis zur Drittelpause alle vier Schüsse auf sein Tor ab, ehe Stammkeeper Louis Domingue zurückkehrte. Arizona, bei dem mit Tobias Rieder ein zweiter deutscher Profi unter Vertrag steht, schafften die Wende trotz einer zwischenzeitlichen Aufholjagd zum 3:4 nicht mehr.

Ergebnisse vom Samstag, 20. Februar 2016:

Pittsburgh Penguins - Tampa Bay Lightning 2:4
Toronto Maple Leafs - Philadelphia Flyers 4:5 n.V.
Washington Capitals - New Jersey Devils 4:3
Ottawa Senators - Detroit Red Wings 3:2 n.P.
Florida Panthers - Winnipeg Jets 3:1
Nashville Predators - Los Angeles Kings 1:2 n.V.
Dallas Stars - Boston Bruins 3:7
Arizona Coyotes - St. Louis Blues 4:6
Edmonton Oilers - Colorado Avalanche 2:3

jch

21.02.16
 
Seite versenden
zum Thema