Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.02.2016, 11:12

Sieg für Kühnhackl und die Pens

Rieder-Kollege Doan knackt Coyotes-Rekord

Tom Kühnhackl und Tobias Rieder haben mit ihren Teams in der NHL am Freitag Siege gefeiert. Kühnhackl gewann mit den Pittsburgh Penguins bei den Carolina Hurricanes im Penaltyschießen 2:1. Rieder setzte sich mit den Arizona Coyotes gegen die Calgary Flames mit 4:1 durch. Dabei verbesserte Routinier Shane Doan gleich zwei Franchise-Rekorde eines Hall-of-Famers.

Shane Doan
Meilensteine für die Coyotes: Shane Doan.
© Getty ImagesZoomansicht

Beim 4:1 der Coyotes gegen die Flames war der 39-jährige Doan der Mann des Abends. Die Franchise-Ikone markierte zwei Tore und legte eines auf. Doan ist nun mit 931 Karriere-Punkten in der NHL bester Spieler in der Geschichte des Teams. Bereits in der 4. Minute traf der Routinier bei 4-gegen-4 und zog mit Hall-of-Famer Dale Hawerchuk gleich. Im Mittelabschnitt legte er für Oliver Ekman-Larsson zum 2:0 auf. Anthony Duclair stockte in der 29. Minute zum vorentscheidenden 3:0 auf. Calgary gelang nur Ergebniskosmetik durch Joe Colborne (51.), ehe Doan zwei Minuten vor dem Ende den Endstand besorgte und eine Serie von fünf sieglosen Spielen der Coyotes beendete.

Mit seinem 123. Power-Play-Tor knackte Doan einen weiteren Hawerchuk-Bestwert in Arizona. Insgesamt steht Doan nun bei 21 Toren in dieser Saison. Seiner 20. für die Coyotes. "Was er für dieses Team geleistet hat, ist phänomenal", lobte Coach Dave Tippett. 1995/95 startete Doan damals noch für die Winnipeg Jets in die Liga, dieein Jahr später von Kanada in den Südwesten der USA weiterzogen.

Rieder und Kühnhackl bleiben punktlos

Tobias Rieder für Arizona und auch dessen deutscher Stürmer-Kollege Tom Kühnhackl für die siegreichen Pittsburgh Penguins (2:1-Erfolg nach Penaltyschießen bei den Carolina Hurricanes) blieben am Freitag punktlos. Den entscheidenden Penalty für die "Pens" verwandelte Kris Letang.

Die Arizona Coyotes belegen in der Western Conference nach dem 25. Saisonsieg Platz neun mit drei Punkten Rückstand auf den achten und letzten Play-off-Platz, Pittsburgh ist im Osten Achter.


NHL, Freitag, 12. Februar

Buffalo Sabres - Montréal Canadiens 6:4
New York Rangers - Los Angeles Kings 4:5 n.V.
Carolina Hurricanes - Pittsburgh Penguins 1:2 n.P.
Detroit Red Wings - Colorado Avalanche 2:3 n.P.
Tampa Bay Lightning - Nashville Predators 4:3 n.V.
Florida Panthers - St. Louis Blues 3:5
Arizona Coyotes - Calgary Flames 4:1

aho

13.02.16
 
Seite versenden
zum Thema