Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.02.2016, 08:41

NHL: Edmonton von den Islanders deklassiert

1:8! Oilers-Debakel im Big Apple

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL eine heftige Niederlage hinnehmen müssen. Das Team um den deutschen Nationalspieler unterlag am Sonntag (Ortszei) bei den New York Islanders mit Draisaitl-Landsmann Thomas Greiss im Tor mit 1:8. Alex Ovechkin darf sich unterdessen seit Sonntag in einem Atemzug mit Wayne Gretzky nennen.

Nichts zu erben im Barclays Center: Oilers-Jungstar Connor McDavid.
Nichts zu erben im Barclays Center: Oilers-Jungstar Connor McDavid.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Gäste aus Kanada gerieten im ersten Drittel mit 0:3 in Rückstand, nach dem zweiten Durchgang führten die Islanders mit 7:1. Edmontons Torwart Anders Nilsson wurde nach dem dritten Gegentor durch Cam Talbot ersetzt.

Draisaitl kam auf 14:41 Minuten Einsatzzeit, schoss zweimal aufs Tor und gewann nur vier von 17 Faceoffs. Das Tor der Oilers erzielte Rookie-Sensation Connor McDavid, der nach langer Verletzungspause wegen eines Schlüsselbeinbruchs seit kurzer Zeit wieder spielt und zum siebten Mal erfolgreich war. Greiss spielte die 60 Minuten durch und parierte 30 der 31 Schüsse auf sein Tor (96,8 Prozent Fangquote). Kyle Okposo war mit einem Hattrick "Man of the Match" der Islanders.

In der Pazifik-Gruppe bleibt Edmonton auf dem letzten Rang mit 28 Niederlagen aus 54 Spielen. Die New York Islanders sind Dritter in der Metropolitan-Tabelle.

Ovechkin netzt zum 30. Mal

Zwei weitere Spiele gab es am Sonntag im Vorfeld des Super Bowl noch. Die Carolina Hurricanes verloren dabei ebenso wie NFL-Franchise Carolina Panthers. Montreal behielt mit 2:1 nach dem Shootout die Oberhand. Die Washington Capitals gewannen gegen die Philadelphia Flyers mit 3:2, wobei der russische Superstar Alex Ovechkin sein 30. Saisontor erzielte. Ovechkin schaffte dadurch Besonderes: Er ist neben den NHL-Ikonen Wayne Gretzky und Mike Gartner einziger Spieler der Liga, der in seinen ersten elf Saison mehr als 30 Tore erzielen konnte. "Das überrascht mich nicht und er wird es wohl wieder tun, bevor er aufhört", schwärmte sein Coach Barry Trotz von der Konstanz seines Schützlings.


NHL, Sonntag, 07. Februar

Washington Capitals - Philadelphia Flyers 3:2
Montréal Canadiens - Carolina Hurricanes 2:1 n.P.
New York Islanders - Edmonton Oilers 8:1

aho/dpa

Bilderstrecke
Die Deutschen in der NHL - Zwei neue Stars, zwei Routiniers und fünf Aspiranten
Die Deutschen in der NHL
Die Deutschen in der besten Liga der Welt

Sieben deutsche Spieler haben in dieser Saison bislang in der NHL gespielt. Fünf weitere Akteure hoffen in der Ausbildungsliga AHL auf eine baldige Chance im Konzert der Großen. Die deutschen Übersee-Akteure in Bildern...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
08.02.16
 
Seite versenden
zum Thema