Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.01.2016, 09:47

NHL: 19-Jähriger erzielt vier Treffer

Katzenjammer: Bennett schießt Florida ab

Das Auswärtsspiel der Panthers bei den Flames geriet für die Cats zum Katzenjammer: Florida kassierte eine 0:6-Klatsche und wurde von Viererpacker Sam Bennett damit fast im Alleingang zerlegt. Mit dem dritten Torwart feierte Columbus einen Auswärtssieg in Toronto. Dabei scorte Seth Jones erstmals für seinen neuen Arbeitgeber. Eine Niederlage setzte es dagegen für den Deutschen Dennis Seidenberg: Seine Bruins unterlagen den Flyers knapp.

Bennett tankt Selbstvertrauen

Sam Bennett
Strahlte über beide Ohren: Calgarys Sam Bennett schenkte Florida vier Tore ein.
© imagoZoomansicht

Recht viel besser hätte der geschichtsträchtige Eishockey-Abend für Sam Bennett kaum laufen können: Bereits nach 56 Sekunden traf der erst 19-jährige Stürmer auf Höhe der Bullypunkte per Direktabnahme zum 1:0. Nachdem Teamkollege Johnny Gaudreau auf seinen eigenen Schuss zum 2:0 abstaubte (6.), nahm die Bennett-Show ihren Lauf: Erst düpierte der Kanadier Goalie Roberto Luongo (elf Saves, 73,3 Prozent Fangquote) mit einem Tunnel (13.), dann beendete er sogar den Arbeitstag des routinierten Torwarts, als er im Slot zum 4:0 abstaubte (18.).

Damit ist Bennett der jüngste Spieler in der Franchise-Geschichte der Flames, dem ein Hattrick gelang. "Das ist ziemlich cool. Ich wusste das gar nicht. Aber ich schätze, das ist eine ziemlich großartige Leistung", befand der 19 Jahre und 207 Tage alte Linksschütze.

Calgarys Torrausch konnte auch der nun eingewechselte Backup Al Montoya (19 Saves, 90,5 Prozent Fangquote) nicht stoppen. Im Mittelabschnitt tippte Mason Raymond ein scharfes Zuspiel vors Tor in die Maschen (34.), im Schlussdrittel war es dann erneut Bennett, der für Verzückung im Scotiabank Saddledome sorgte: Bei noch 24 Sekunden auf der Uhr narrte er Gegenspieler Alex Petrovic mit einem feinen Stocktrick und markierte dann eiskalt den 6:0-Endstand. "Das ist wichtig für mein Selbstvertrauen. Ich denke, ich habe einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Darauf werde ich aufbauen", so der Matchwinner.

Mit diesem Gala-Auftritt stellte Bennett auch die Leistung von Jonas Hiller in den Schatten: Der Flames-Goalie parierte 15 Schüsse und feierte seinen ersten Saison-Shutout. "Heute haben wir über 60 Minuten eine unserer besten Leistungen gebracht. Wenn wir so spielen, ist es egal, wer zwischen den Pfosten steht, wir haben dann immer eine Chance zu gewinnen", sagte der 33-Jährige Schweizer.

Jones' erster Punkt für die Jackets

Es war der Blockbuster-Trade im bisherigen Kalenderjahr 2016: In der letzten Woche wechselte Verteidiger Seth Jones im Austausch für Center Ryan Johansen von Nashville nach Columbus. In der Nacht zum Donnerstag erzielte Jones seinen ersten Scorerpunkt für den neuen Arbeitgeber: Beim 3:1-Auswärtssieg seiner Blue Jackets in Toronto feuerte der 21-jährige US-Amerikaner von der blauen Linie, Boone Jenner fälschte zum 1:0 ab (16.). Im weiteren Verlauf baute Alexander Wennberg die Führung aus (37.), dann gelang Brad Boyes der Anschlusstreffer für die Maple Leafs (58.). Am Ende machte ein "Empty-Netter" von Brandon Dubinsky alles klar (60.). Ein Sonderlob verdiente sich Columbus' Torwart Joonas Korpisalo, eigentlich nur die Nummer drei hinter den jeweils verletzten Sergei Bobrovsky und Curtis McElhinney, der 41 Schüsse parierte und auf eine Fangquote von 97,6 Prozent kam.

Seidenberg verliert in Philly

Eine kleine Durststrecke machen derzeit die Boston Bruins durch: Das 2:3 in Philadelphia bedeutete die dritte Niederlage in Folge. Nachdem Jakub Voracek die Flyers in Front gebracht hatte (18.), drehten Kevan Miller (29.) und Loui Eriksson (37.) die Partie. Im Schlussdrittel aber schlug Philly noch einmal zurück: Wayne Simmonds und Mark Streit sicherten binnen 82 Sekunden die Punkte - es war der vierte Sieg in Serie für die Flyers. Bostons Verteidiger Dennis Seidenberg kam auf 19:53 Minuten Eiszeit (davon 2:54 in Unterzahl), teilte fünf Checks aus, blockte zwei Schüsse und hatte eine Plus-Minus-Bilanz von +1.

Anaheim siegt ohne Holzer

Ein starkes Erwachen im dritten Drittel erlebten auch die Anaheim Ducks im Heimspiel gegen die Ottawa Senators. Bis zur zweiten Pause hatten Andrew Cogliano (28.) und Curtis Lazar (37.) für ein 1:1 gesorgt. Dann schlug die Truppe aus Orange County gleich dreimal zu: Shea Theodore (56.), Carl Hagelin (58.) und Jakob Silfverberg (59.) besorgten spät den 4:1-Endstand. "Das haben wir gebraucht", zeigte sich Torschütze Hagelin erleichtert. "Wir haben viel Charakter gezeigt. Nachdem Shea dieses Tor gemacht hat, haben wir wirklich das Spiel übernommen. Die Spannung auf der Bank war spürbar." Der deutsche Verteidiger Korbinian Holzer schaffte es nicht in die Aufstellung der Kalifornier.


NHL-Ergebnisse von Mittwoch, dem 13. Januar 2016:

Toronto Maple Leafs - Columbus Blue Jackets 1:3
Philadelphia Flyers - Boston Bruins 3:2
Calgary Flames - Florida Panthers 6:0
Anaheim Ducks - Ottawa Senators 4:1

Christian Rupp

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Calgary Flames
Anschrift:Calgary Flames
P.O. Box 1540 Station M.
Calgary, Alberta, Canada T2P 3B9
Internet:http://www.calgaryflames.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Florida Panthers
Anschrift:Florida Panthers
One Panther Parkway
Sunrise, Florida, USA 33323
Internet:http://www.floridapanthers.com/