Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.01.2016, 11:19

Ovechkin erzielt im Topspiel Treffer Nummer 499

Doppelpack von Rieder - Kühnhackl gibt Debüt

Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder hat in der nordamerikanischen Liga NHL beim Sieg seiner Arizona Coyotes gleich doppelt getroffen. Einen Tag vor seinem 23. Geburtstag gewann der gebürtige Landshuter am Samstag (Ortszeit) mit Arizona gegen die Nashville Predators 4:0. Rieder erhöhte im Schlussdrittel von 1:0 auf 3:0 und sorgte mit seinen Saisontreffern neun und zehn für die Entscheidung. Nach dem dritten Sieg in Serie liegt Arizona in der Western Division auf Platz sechs.

Tobias Rieder
Gleich zwei Tore gegen die Nashville Predators: Tobias Rieder (Arizona Coyotes).
© Getty ImagesZoomansicht

Christian Ehrhoff verlor mit den Los Angeles Kings 1:2 nach Penaltyschießen gegen die St. Louis Blues. Dennis Seidenberg kassierte mit den Boston Bruins eine 1:2-Heimniederlage gegen Ottawa. Tags zuvor hatte der 34 Jahre alte Verteidiger beim 4:1 gegen New Jersey noch mit zwei Torvorlagen geglänzt.

Kühnhackl-Sohn Tom gibt NHL-Debüt

Tom Kühnhackl hat als weiterer deutscher Eishockey-Profi sein Debüt in der nordamerikanischen Profiliga NHL gefeiert. Für die Pittsburgh Penguins mit Superstar Sidney Crosby stand der Sohn der deutschen Eishockey-Legende Erich Kühnhackl am Samstag (Ortszeit) beim 3:1 gegen die Montreal Canadiens 9:26 Minuten auf dem Eis. Toms Vater Erich Kühnhackl hatte trotz des Interesses der New York Rangers Anfang der 1980er Jahre nie in der NHL gespielt.

Tom Kühnhackl ist aktuell der achte deutsche Spieler in der NHL. Für die Wilkes-Barre/Scranton Penguins in der unterklassigen Profiliga AHL sammelte der 23 Jahre alte Angreifer in bislang 23 Saisonspielen 15 Scorer-Punkte.

Topspiel im Osten: Capitals siegen nach Overtime

Dank dem 499. NHL-Treffer von Superstar Alex Ovechkin gewannen die Washington Capitals das Topspiel der Eastern Conference bei den New York Rangers mit 4:3 nach Overtime. Der russische Flügelstürmer verwandelte einen Assist von Nate Schmidt nach 1:25 der Nachspielzeit. Bereits zuvor hatte kurz vor der ersten Pausensirene sein Team durch ein Powerplay-Tor in Führung gebracht. "Um ehrlich zu sein, denke ich im Moment nicht darüber nach", antwortete Ovechkin auf die Frage nach der bevorstehenden Marke von 500 Toren. Als nächstes erwartet der souveräne Tabellenführer der Eastern Conference die Ottawa Senators am, Sonntag zum Heimspiel. "Wenn ich treffe, treffe ich. Wenn nicht, dann nicht. Es sind noch genügend Spiele offen", so Ovechkin weiter.

Weitere Niederlage für Dallas Stars

Im Westen bleiben die Dallas Stars vorne, schwächeln dabei aber zuletzt. Das 1:2 gegen die Minnesota Wild war die vierte Niederlage im fünften Spiel. Mit einem Sieg gegen die Colorado Avalanche kann Vorjahrestitelträger Chicago Blackhawks am Sonntag den Rückstand auf vier Punkte verkürzen.

Die Ergebnisse vom Samstag:

Arizona Coyotes - Nashville Predators 4:0
Los Angeles Kings - St. Louis Blues 1:2 n.P.
Ottawa Senators - Boston Bruins 2:1 n.V.
Montréal Canadiens - Pittsburgh Penguins 1:3
New York Rangers - Washington Capitals 3:4 n.V.
Dallas Stars - Minnesota Wild 1:2
Philadelphia Flyers - New York Islanders 4:0
Columbus Blue Jackets - Carolina Hurricanes 3:4 n.V.
San José Sharks - Toronto Maple Leafs 7:0
Vancouver Canucks - Tampa Bay Lightning 2:3 n.V.

dpa/sam

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun