Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.12.2015, 23:01

Spengler Cup: Qualifikation für die Runde der letzten Vier

Adler: Über Jekaterinburg ins Halbfinale?

Während sich der Rest der Liga am Montagabend beim 31. Spieltag der DEL traf, wartete Mannheim in Davos auf den Gegner für die Qualifikation um das Halbfinale beim Spengler-Cup. Die spielfreien Adler bekommen es nach den Gruppenspielen mit beim traditionsreichen Turnier in der Schweiz mit dem russischen Vertreter Automobolist Jekaterinburg zu tun.

Bringt Mannheim den Puck beim 89. Spengler Cup im Tor von Jekaterinburg unter?
Bringt Mannheim den Puck beim 89. Spengler Cup im Tor von Jekaterinburg unter?
© imagoZoomansicht

Nach dem 6:4 von Jokerit Helsinki gegen den HC Lugano stand fest, dass Mannheim die Gruppenphase als Dritter und damit Gruppenletzter abgeschlossen hatte. Die Tordifferenz gab den Ausschlag, nachdem alle drei Teams drei Punkte auf dem Konto hatten.

Während Lugano als Gruppenerster direkt im Halbfinale steht, müssen Helsinki und Mannheim den Umweg über die Qualifikation gehen. Für die Adler heißt der Umweg Automobolist Jekaterinburg. Die Russen landeten in ihrer Staffel Cattini auf Platz zwei, nachdem Team Canada gegen den gastgebenden HC Davos im zweiten Spiel mit einem 2:0 den zweiten Sieg einfuhr.

Sollte Mannheim am Dienstag (20.15 Uhr) gegen Jekaterinburg gewinnen, ginge es am Mittwoch gegen Lugano um den Einzug ins Finale am Silvester-Tag.

In den vergangenen beiden Jahren hatte kein deutsches Team in Davos gespielt. Bislang letzter Sieger und Finalteilnehmer aus der DEL waren 1999 die Kölner Haie. Insgesamt sechsmal gewann ein deutscher Klub das Traditionsturnier.

nik/sid

28.12.15
 
Seite versenden
zum Thema