Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.12.2015, 14:30

Düsseldorfs Verteidiger muss zweimal zuschauen

Angriff nach Schlusssirene: Conboy gesperrt

Die Düsseldorfer EG gewann zwar das Auswärtsspiel am Sonntag bei den Schwenninger Wild Wings mit 4:2, verlor nach der Schlusssirene aber noch Verteidiger Tim Conboy. Der Verteidiger wurde von der Deutschen Eishockey-Liga für zwei Spiele aus dem Verkehr gezogen.

Tim Conboy
Gesperrt: Düsseldorfs Verteidiger Tim Conboy muss zwei Spiele zuschauen.
© imagoZoomansicht

Conboy hatte seinen Gegenspieler Juri Hunkes nach der Schlusssirene tätlich angegriffen und erhielt nachträglich noch eine Spieldauerstrafe (5+20 Minuten). Im Nachgang wurde die Szene von der DEL beurteilt und eine Strafe von zwei Spielen festgelegt.

Damit fehlt der 33-jährige US-Amerikaner das komplette kommende Wochenende, wenn die DEG am Freitag (19.30 Uhr) zum Derby bei den Krefeld Pinguinen antritt sowie auch beim Heimspiel am Sonntag (16.30 Uhr) gegen den ERC Ingolstadt.

Conboy kommt in der laufenden Spielzeit auf 20 DEL-Spiele, kein Tor und zehn Vorlagen. Seine Plus-Minus-Bilanz von +8 ist der Spitzenwert seiner Mannschaft (zusammen mit Stürmer Travis Turnbull). Allerdings sammelte der Linksschütze auch schon satte 80 Strafminuten an und ist damit der derzeit unfairste Spieler der Liga.

cru

15.12.15
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Düsseldorfer EG
Anschrift:Düsseldorfer EG
Brehmstraße 27a
40239 Düsseldorf
Telefon: 02 11 - 86 32 59 0
Telefax: 02 11 - 86 32 59 39
Internet:http://www.deg-eishockey.de/