Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.09.2014, 16:00

Berlin/Hamburg: Vor dem Aufeinandertreffen

Busch kann nicht, Mitchell darf erstmals

Am Freitag treffen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) um 19.30 Uhr in Berlin die Eisbären und die Hamburg Freezers aufeinander. Während beim Hauptstadtklub mit Florian Busch ein wichtiger Spieler ausfällt, darf bei den Hanseaten Adam Mitchel l nach einiger Wartezeit endlich erstmals auf das Eis.

Florian Busch
Schulterverletzung: Berlins Florian Busch muss länger pausieren.
© imagoZoomansicht

DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin muss rund vier Wochen auf den verletzten Stürmer Florian Busch verzichten. Nach eingehender Untersuchung wurde eine Schultereckgelenk-Sprengung diagnostiziert, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Der 29-Jährige hatte sich die Verletzung im ersten Saisonspiel der Deutschen Eishockey-Liga in Augsburg zugezogen. Der frühere Nationalspieler stand dort nur für Minuten auf dem Eis.

Die Hamburg Freezers können in der DEL künftig Adam Mitchell einsetzen. Der 31 Jahre alte Stürmer hat am Montag seinen deutschen Pass erhalten. Damit wird dem gebürtigen Kanadier eine Spiellizenz ausgestellt, teilte der Verein mit. In der DEL dürfen pro Verein höchstens neun Ausländer spielen. Die Freezers haben das Kontingent ausgeschöpft. Mitchell kann für die Hamburger erstmals am Freitag in der Partie bei den Eisbären Berlin eingesetzt werden. "Ich bin heiß auf Freitag!", sagte Mitchell.

(dpa)

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine