Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.03.2014, 21:49

DEL, Play-offs: Nürnberg schlägt zurück

Die Ice Tigers wehren den Matchball ab

Die Thomas Sabo Ice Tigers haben durch einen 6:2-Heimerfolg gegen Wolfsburg das drohende Play-off-Aus zumindest vorerst abgewendet. Die von Tray Tuomie trainierten Franken, bei denen sich Evan Kaufmann als Doppeltorschütze betätigte, verkürzten in der "Best-of-Seven"-Serie damit auf 2:3 und dürfen sich wieder Hoffnung aufs Halbfinale machen.

Evan Kaufmann (Thomas Sabo Ice Tigers)
Eishockey-Franken hofft wieder: Evan Kaufmann gab Wolfsburgs Goalie Daniar Dshunussow zweimal das Nachsehen.
© imagoZoomansicht

Die Ice Tigers machen es im Playoff-Viertelfinale der DEL gegen Wolfsburg spannend. Die Franken erzwangen am Dienstagabend mit 6:2 (1:1, 4:1, 1:0) gegen die Grizzlys Adams eine sechste Partie und verkürzten in der Serie auf 2:3. Das nächste Spiel wird am Freitag wieder in Wolfsburg ausgetragen, das noch einen Sieg zum Weiterkommen braucht.

Die Niedersachsen gingen vor 5064 Zuschauern durch Ramzi Abid (6.) zwar in Führung. Doch danach kassierte Gäste-Schlussmann Daniar Dshunussow, der für Sebastian Vogl im Tor stand, vier Treffer in Serie durch Connor James (7.), Leo Pföderl (27.), Jamie Pollock (30.) und Evan Kaufmann (32.). Marco Rosa verkürzte auf 4:2 (33.), doch Kaufmann (34.) stellte den alten Abstand wieder her. Im letzten Drittel konnten die Wolfsburger den Rückstand nicht mehr verkürzen und kassierten durch Nürnbergs Steven Reinprecht (57.) sogar noch das sechste Tor. Drei Treffer erzielten die Franken in Überzahl.

Die drei weiteren Viertelfinal-Partien werden am Mittwoch (19.30 Uhr) ausgetragen. Der frühere Bundestrainer Hans Zach kämpft dabei mit den Adlern Mannheim gegen die Kölner Haie von Uwe Krupp gegen das Aus. In der Serie "Best of Seven" liegen die Mannheimer mit 1:3 zurück. Wie die Kölner hat auch der ERC Ingolstadt die Chance, bei den Krefeld Pinguinen den benötigten vierten Sieg zum Weiterkommen zu erzielen (3:1). Zudem sind die Hamburg Freezers bei den Iserlohn Roosters zu Gast (2:2).
(dpa)


Statistik:

Nürnberg Ice Tigers - Grizzly Adams Wolfsburg 6:2 (1:1,4:1,1:0)

Schiedsrichter: Jablukov/Rohatsch (Berlin/Lindau)
Zuschauer: 5064
Tore: 0:1 Abid (5:11), 1:1 James (6:21), 2:1 Pföderl (26:08), 3:1 Pollock (29:11), 4:1 Kaufmann (31:20), 4:2 Rosa (32:10), 5:2 Kaufmann (34:00), 6:2 Jaspers (56:37)
Strafminuten: 6 / 14

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine