Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

11.05.2013, 12:14

NHL: Maple Leafs verkürzen

Kings sind durch - Bruins brauchen weiteren Versuch

Die Boston Bruins um Dennis Seidenberg haben den Einzug in das Conference-Halbfinale der NHL im ersten Anlauf verpasst. Die Toronto Maple Leafs verkürzten in der Play-off-Serie auf 2:3. Stanley-Cup-Sieger Los Angeles Kings hat dagegen die nächste Runde bereits erreicht.

Kings bejubeln den 2:1-Siegtreffer
Entscheidung in der Serie: Die Kings bejubeln Dustin Penners Siegtreffer gegen St. Louis.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Bruins unterlagen Toronto mit 1:2 und liegen in der "Best-of-seven"-Serie somit jetzt nur noch mit 3:2 in Führung. Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Tyler Bozak die Maple Leafs im Mittelabschnitt in Unterzahl in Front. Clarke MacArthur erhöhte kurz nach Beginn des Schlussdrittels auf 2:0. Für Boston konnte Zdeno Chara auf Vorarbeit von Play-off-Topscorer David Krejci und Seidenberg zwar noch verkürzen, doch am Erfolg Torontos war nicht mehr zu rütteln. Seidenberg stand über 28 Minuten auf dem Eis und muss nun in einem sechsten Spiel am Sonntag in Toronto noch einmal ran.

Titelverteidiger Los Angeles konnte die Serie gegen die St. Louis Blues durch ein 2:1 in Spiel sechs beenden. Mit 4:2 setzte sich L.A. durch, nachdem St. Louis die ersten beiden Partien gewonnen hatte. Drew Doughty brachte die Kings im ersten Abschnitt in Führung, Chris Porter gleich in der 25. Minute aus. Der Siegtreffer für die Kings gelang Dustin Penner kurz vor Ende des zweiten Drittels.

- Anzeige -

In ein entscheidendes siebtes Spiel geht die Serie der Detroit Red Wings gegen die Anaheim Ducks. Bis zur 57. Minute hatten die Red Wings in Spiel sechs bereits mit 3:1 geführt, mussten aber durch Emerson Etem und Bobby Ryan doch noch den Ausgleich hinnehmen. In der Overtime rettete Henrik Zetterberg Detroit mit seinem Tor dann in ein siebtes Spiel. In der entscheidenden Begegnung am Sonntag hat Anaheim Heimrecht.

Ein glänzender Start half den New York Rangers gegen die Washington Capitals nichts. Brian Boyle traf für New York schon in der Anfangsminute. Doch nach Joel Wards Ausgleich ging die Partie in die Verlängerung. Mike Ribeiro gelang in der zehnten Minute der Overtime das entscheidende Tor zum 2:1-Sieg Washingtons. Die Capitals liegen damit nun 3:2 in Führung und können am Sonntag in New York alles klar machen.


Die Ergebnisse vom Freitag:

Boston Bruins - Toronto Maple Leafs 1:2
Play-off-Stand: 3:2
Washington Capitals - New York Rangers 2:1 n.V.
Play-off-Stand: 3:2
Los Angeles Kings - St. Louis Blues 2:1
Play-off-Stand: 4:2
Detroit Red Wings - Anaheim Ducks 4:3 n.V.
Play-off-Stand: 3:3

11.05.13
 
- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

- Anzeige -